Der zervikale (zervikale) Abschnitt ist der beweglichste Teil des Wirbelsystems, der einen anfangs engen Wirbelsäulenkanal und ein reiches neurovaskuläres Netzwerk aufweist. Die Wirbel sind klein und spezifisch strukturiert, während der Muskelrahmen, der die zervikalen Elemente der Wirbelsäule unterstützt und leistungsfähig macht, anatomisch nicht stark genug und dauerhaft ist. All dies erklärt das weit verbreitete Auftreten verschiedener Arten von Degenerationen und traumatischen Verletzungen, die durch helle neurologische Symptome gekennzeichnet sind, in dieser speziellen Kammzone..

Die Struktur der Halswirbelsäule.

Es ist jedoch sehr besorgniserregend, dass zervikale Pathologien häufig mit sehr schwerwiegenden Folgen einhergehen, einschließlich Parese und Lähmung der Extremitäten (insbesondere der Hände). Darüber hinaus können fortgeschrittene Krankheitsformen zu schwerem Atemversagen, schneller Verschlechterung des Seh- und Hörvermögens, akuten Durchblutungsstörungen im Gewebe des Gehirns usw. führen. Daher ist es äußerst wichtig, die Behandlung der Halszone der Wirbelsäule so früh wie möglich zu beginnen, sobald die Person das erste Unbehagen in dem entsprechenden Bereich verspürt..

Andernfalls nimmt die Krankheit einen aggressiven Charakter an, der zu einer starken Verengung des Wirbelkanals, einem Einklemmen der Nervenwurzeln und / oder einem Einklemmen der Arterien führt und möglicherweise zu einer Schädigung des Rückenmarks mit allen daraus resultierenden Folgen führt. Schwere Erkrankungen werden ausschließlich operativ behandelt.

Verletzung des Wirbelkanals durch Vorspringen der Bandscheibe.

Die Art des chirurgischen Eingriffs wird unter Berücksichtigung der Indikationen ausgewählt. Sie können den Vorgang nicht ablehnen, wenn er Ihnen empfohlen wird. Ein rechtzeitiges ungelöstes Problem durch eine Operation bedroht eine Behinderung und ist manchmal irreversibel. Viele Menschen halten eine Invasion der Wirbelsäule für sehr gefährlich, denken Sie jedoch daran, dass es viel gefährlicher ist, Angst vor einer Operation zu haben, und verschieben Sie sie daher auf einen späteren Zeitpunkt. Werfen Sie einen Blick ins Internet, es gibt viele Videos, die informativ und klar zeigen, wie dieser oder jener Vorgang ausgeführt wird. Sie werden sehen, dass die moderne Wirbelsäulenchirurgie einen Schritt nach vorne gemacht hat. Die heute geltenden einzigartigen Methoden, die durch Patientenbewertungen und klinische Beobachtungsdaten bestätigt werden, unterscheiden sich:

  • hoher Wirkungsgrad (ab 90%);
  • das Mindestmaß an Trauma für anatomische Strukturen;
  • maximale Sicherheit der normalen Funktionalität des Betriebsbereichs;
  • unbedeutende Wahrscheinlichkeit intra- oder postoperativer Komplikationen (im Durchschnitt bis zu 5%);
  • eine kurze Zeitspanne des Krankenhausaufenthaltes (die Zeitspanne, in der sie aus dem Krankenhaus entlassen werden, liegt in den meisten Fällen zwischen 3 und 10 Tagen);
  • relativ tolerant in Bezug auf Schmerzen und nicht sehr lange postoperative Erholung (2-3 Monate).

Arten von Operationen an der Halswirbelsäule

Wir stellen fest, dass nach jeder Art von Operation eine Wiederherstellung erforderlich ist, die gleichzeitig sehr effizient und vollständig ist. Das Endergebnis der chirurgischen Behandlung hängt von Ihrer postoperativen Rehabilitation ab, bei der therapeutische Übungen einen besonderen Platz einnehmen. Beachten Sie die folgenden Informationen: Überprüfungen durch qualifizierte Fachkräfte machen deutlich, dass die Ergebnisse selbst der erfolgreichsten Operation storniert werden, wenn danach keine kompetente und rechtzeitige Rehabilitation erfolgt.

Unter den vorhandenen chirurgischen Techniken zur Wiederherstellung der Funktionalität der Halswirbelsäule sind Dekompressionstaktiken am weitesten verbreitet. Sie werden für das Kompressionssyndrom verwendet, dh wenn ein pathologischer Defekt, der innerhalb der C1-C7-Wirbel auftritt, Druck auf die Nervenwurzeln, Arterien, das Rückenmark und andere Strukturen in der entsprechenden Zone erzeugt. Zum Zwecke der Dekompression werden häufig die folgenden Techniken verwendet:

  • mikrochirurgische Diskektomie - Entfernung einer Zwischenwirbelhernie mit unvollständiger oder vollständiger Entfernung der Bandscheibe, durchgeführt unter der Kontrolle eines Mikroskops;
  • Laminektomie - teilweise oder vollständige Resektion des Wirbelbogens, Dornfortsätze, Facettengelenke, Bänder;
  • endoskopische Chirurgie - eine Technik unter Verwendung eines Endoskops, die über einen Miniaturzugang implementiert wird, wird häufig bei Hernien, vielen degenerativ-dystrophischen Veränderungen und Tumoren verschrieben;
  • Nukleoplastik - "Verdampfung" eines kleinen Fragments des Nucleus Pulposus-Gewebes unter Verwendung eines Laserlichtleiters, um den gebildeten Bandscheibenvorsprung einzuziehen (Zugang erfolgt durch eine Punktionspunktion).

Auf der Ebene des Gebärmutterhalses werden auch stabilisierende Taktiken für chirurgische Eingriffe angewendet, von denen jede übrigens mit anderen Arten von Operationen einhergehen kann. Die beliebtesten Stabilisierungsmethoden sind:

    Arthrodese (Spondylodese) ist eine unbewegliche Verbindung (Fusion) von zwei oder mehr Wirbeln im Falle ihrer Instabilität;

Röntgenimplantate der Halswirbelsäule.

Rehabilitation und Genesung nach der Operation

Ein chirurgischer Eingriff am Hals ist ein Mittel, um den Hauptschädigungsfaktor (Hernie, Osteophyten, Tumor usw.) zu beseitigen. Eine vollständig komplexe Rehabilitationstherapie hilft Ihnen dabei, alle motorischen und unterstützenden Fähigkeiten, Funktionen des Zentralnervensystems und der einzelnen Organe, die während der Krankheit gelitten haben, vollständig aufzuräumen und die Geweberegeneration nach einer Operationsverletzung zu beschleunigen. Die nächste Rolle eines ordnungsgemäß organisierten Genesungsprozesses nach Manipulationen an der Halswirbelsäule besteht darin, die Entwicklung aller möglichen Komplikationen (Muskelatrophie, Narben und Verwachsungen, Infektionen usw.) zu verhindern, einschließlich Rückfällen der Grunderkrankung und des Auftretens neuer Degenerationen auf anderen Ebenen.

Im Durchschnitt dauert es 2 bis 3 Monate, um sich nach der Operation vollständig zu erholen. Die Dauer der Rehabilitationsperiode hängt von der Schwere des klinischen Falls, der Art und dem Umfang der verwendeten Intervention, den individuellen Merkmalen des Körpers des Patienten und dem Vorhandensein / Fehlen von Komplikationen ab. In besonderen Situationen muss die Rehabilitation daher auf bis zu sechs Monate verlängert werden. Nach jedem Eingriff ist eine Nackenimmobilisierung für einen bestimmten Zeitraum angezeigt, in der Regel besteht sie darin, einen speziellen orthopädischen Kragen zu tragen. In der Hauptphase der Rehabilitation ist es kontraindiziert, plötzliche Bewegungen auszuführen, zu springen und zu rennen, keine Kopfdrehungen, intensive Biegungen und Drehungen des Halses, Schwingen und Ruckeln mit Armen und Beinen, Heben von Gewichten über 3 kg zuzulassen.
In der frühen postoperativen Phase werden Antithrombotika und antibakterielle Medikamente, abschwellende Mittel und Schmerzmittel sowie bestimmte physiotherapeutische Verfahren immer nach Indikationen verschrieben. Ab den ersten Tagen wird ein sparsamer Bewegungstherapiekomplex verschrieben, der mit fortschreitender Genesung durch komplexere und aktivere Elemente körperlicher Aktivität ergänzt wird. Die Planung der körperlichen Rehabilitation (Auswahl von Physiotherapie-Sitzungen, Physiotherapie-Übungen usw.) sollte ausschließlich von einem Spezialisten durchgeführt werden! In den späteren Phasen werden Kurse in Wasser (Aquagymnastik, Schwimmen) und Massage gezeigt. Nach Abschluss der Rehabilitation wird empfohlen, die Erholung für 14 bis 30 Tage in einem Sanatorium fortzusetzen.

Chirurgie bei Stenose der Halswirbelsäule

Eine zervikale Stenose wird üblicherweise als pathologische Verengung des Lumens des Spinalkanals bezeichnet, in dem sich eine der Hauptstrukturen des Zentralnervensystems, das Rückenmark, befindet. Bei dieser Pathologie ist es häufig erforderlich, dringend eine Neurochirurgie durchzuführen, da diese bei kritischen neurologischen Defiziten und autonomen Störungen gefährlich ist. Eine zervikale Striktur kann zu einer Ischämie des Gehirns und des Rückenmarks, einer Lähmung der oberen Gliedmaßen (auch die Beine können betroffen sein) und sogar zu einer Lähmung des gesamten Körperteils unterhalb des betroffenen Bereichs führen.

Startete Osteophyten der Halswirbelsäule.

Die Hauptursache für die Stenose der Halswirbelsäule in der dominierenden Anzahl von Fällen ist das letzte Stadium der Osteochondrose. Eine Operation zur Verengung der Wirbelsäule wird als Rettung vor einer schweren Behinderung des Patienten empfohlen. Es ist erwähnenswert, dass Osteochondrose von uns als ein verallgemeinerndes Konzept bezeichnet wird, das eine breite Palette von Krankheiten umfasst, die durch diese spezielle degenerativ-dystrophische Pathogenese ausgelöst wurden. Die Gruppe der Pathologien, die sich auf der Grundlage einer fortgeschrittenen Osteochondrose entwickelt haben, umfasst Zwischenwirbelhernien, Randwachstum an den Wirbeln, Spondyloarthrose, Ossifikation der Bänder und viele andere.

Wenn die Symptomklinik nicht auf eine konservative Therapie anspricht oder nicht-invasive Methoden aufgrund einer stark fortschreitenden Stenose nicht angewendet werden können, wird eine Operation verordnet. Die Intervention beinhaltet die Verwendung einer Dekompressions-Laminektomie unter Vollnarkose. Bei einem kombinierten Problem wird es beispielsweise zusammen mit einem Leistenbruch mit Mikrodiscektomie und Wirbelsäulenfusion kombiniert. Bei der Fusion werden benachbarte Wirbel mit Metallklammern (Stangen, Platten, Haken usw.) befestigt, Zwischenkörperimplantate installiert oder ein Knochentransplantat mit einer Metallhülse implantiert.

Installation einer Metallstruktur.

Der chirurgische Eingriff bei zervikaler Stenose bezieht sich auf eine traumatische und lange Operation (bis zu 3 Stunden). Der Nutzen bei schweren Diagnosen ist jedoch nicht zu leugnen: Patienten, die in der präoperativen Phase unter unerträglichen radikulären Schmerzen, Parästhesien und Paresen der Extremitäten leiden, fühlen sich in den meisten Fällen bereits am nächsten Tag deutlich erleichtert. Natürlich wird für einige Zeit eine intensive postoperative Therapie erforderlich sein, um das Problem maximal zu lösen. Das Risiko ohne Wirkung ist vernachlässigbar (3%). Ein ineffektives oder völlig ineffektives Verfahren kann in seltenen Situationen auftreten, und die Wahrscheinlichkeit eines unbefriedigenden Ergebnisses steigt signifikant (bis zu 15% -20%), wenn die Wirbelsäulenkompression jahrelang anhält.

Wo sind die Preise?

Und schließlich kommen wir zu einer Frage, die für alle nicht weniger interessant ist: Wie viel kostet die Operation an der Halswirbelsäule und wo wird sie auf der entsprechenden Ebene durchgeführt? Die Preisspanne ist ziemlich breit, die endgültigen Kosten werden von der Art und Kategorie der Komplexität des chirurgischen Eingriffs beeinflusst. Zum Beispiel kostet nur eine Laminektomie ungefähr 20.000 Rubel, aber wie Sie wissen, wird sie selten alleine angewendet. Zusammen damit ist es häufig erforderlich, einen Leistenbruch, eine Bandscheibe, ein Neoplasma usw. zu entfernen, was wiederum durch die Einführung von Implantationssystemen zur Stabilisierung ergänzt wird. Somit können alle chirurgischen Eingriffe insgesamt 100-400.000 Rubel kosten..

Nun zur Wahl einer neurochirurgischen medizinischen Einrichtung. Wenn möglich, ist es besser, das Problem mit der Wirbelsäule im Ausland zu lösen - in der Tschechischen Republik, in Deutschland oder in Israel. Die Tschechische Republik ist in erster Linie, da Orthopädie und Neurochirurgie das Rehabilitationssystem nach solchen Eingriffen hier wie nirgendwo anders entwickeln..

Überall auf der Welt ist die Tschechische Republik mit dem Staat verbunden, der Menschen mit Erkrankungen der Wirbelsäule und aller Teile des Bewegungsapparates zu den günstigsten Preisen die beste chirurgische und Rehabilitationshilfe bietet. Die Preise in tschechischen Kliniken mit ausgezeichneter Fachkraft sind doppelt so niedrig wie in anderen europäischen Ländern, die für ihr hochentwickeltes Medizin- und Gesundheitssystem (Deutschland, Österreich usw.) bekannt sind. Und wenn wir mit Israel oder den Vereinigten Staaten vergleichen, dann ist die Tschechische Republik nicht schlechter als sie, aber sie unterscheidet sich in den Preisen nach unten um das Dreifache oder mehr.

Wenn Sie sich in Russland einer Operation unterziehen müssen, wählen Sie die führenden Kliniken in Moskau oder St. Petersburg, die seit vielen Jahren am Forschungsinstitut für spinale Neurochirurgie oder an den Instituten für Traumatologie und Orthopädie tätig sind.

Wie wählt man einen Fixateur für die Halswirbelsäule?

Die Halsregion ist der verletzlichste und ohne Zweifel der wichtigste Teil der Wirbelsäule. Die Anfälligkeit der Halswirbelsäule beruht auf ihrer anatomischen Struktur sowie ihrer Nähe zum Gehirn. Der Hals ist ein Leiter zwischen absolut allen Elementen des peripheren und zentralen Systems des menschlichen Körpers. Die Halswirbel zeichnen sich durch die kleinste Größe aller anderen Wirbel aus, nehmen aber gleichzeitig ununterbrochen enorme Belastungen auf. Um die ordnungsgemäße Funktionalität aufrechtzuerhalten, ist es wichtig, dass der Halswirbelsäulenkanal und die Arterien selbst immer offen sind, damit die Bahnen normal funktionieren und die Durchblutung frei bleibt. Und dies kann durch folgende Probleme behindert werden:

  • Osteochondrose, eine degenerative chronische Erkrankung der Wirbelsäule, bei der die Bandscheiben zerstört werden. Osteochondrose wirkt sich negativ auf die zerebrale Blutversorgung aus und schränkt die natürliche Beweglichkeit des Halses ein.
  • Die Stenose des Zwischenwirbelkanals ist eine vorwiegend altersbedingte Erkrankung, bei der irreversible Veränderungen der Gelenke und Bandscheiben auftreten - insbesondere deren Dehydration. Der Mangel an physiologischer Flüssigkeit führt zum Verlust einer vollständigen Stabilisierungsfunktion und zur Bildung von Osteophyten - knorpeligen Knochenwachstum, das kompensatorischer Natur ist. Osteophyten werden in den Zwischenwirbelkanal eingeführt, wodurch dieser verengt wird, wodurch die Nervenwurzeln und das Rückenmark zusammengedrückt werden.
  • Zwischenwirbelhernie, bei der der Nucleus Pulposus der Bandscheibe bei gleichzeitiger Ruptur des Annulus Fibrosus verschoben wird. Zwischenwirbelhernien der Halswirbelsäule sind nicht sehr häufig, bringen dem Patienten jedoch unerträgliches Leid.
  • Nackenverletzungen. Schäden an den Wirbeln der Halswirbelsäule und sogar am Muskelgewebe beeinträchtigen die Leitung des Wirbelkanals.

Um die Folgen dieser pathologischen Zustände zu bekämpfen, haben Spezialisten ein spezielles orthopädisches Produkt entwickelt - einen Verband (oder Fixateur) der Halswirbelsäule. Der Verband hilft, die Wirbel in der richtigen Position zu halten, unnötigen Stress von der Wirbelsäule abzubauen, das Muskelkorsett zu stärken und die freie Durchblutung im Nacken zu verbessern.

Was sind?

Heute sind verschiedene Arten von Halsorthesen erhältlich. Sie unterscheiden sich voneinander in dem Material, aus dem sie hergestellt sind, in der Steifigkeit (genauer gesagt in ihrem Grad), im Design.

Die beliebteste Art der Halskrause ist der sogenannte Shants-Kragen. Das Design eines solchen Verbandes ist äußerst einfach und bequem zu bedienen..

Es gibt Modelle mit verschiedenen Fixierungsarten:

  • Harter Typ. In den Halter ist eine Kunststoffschiene mit vorderen Aussparungen für den Kehlkopf eingenäht, deren Obermaterial weich und angenehm anfühlt.
  • Halbstarre und weiche Typen. Die Basis eines solchen Verbandes ist geschäumtes hypoallergenes Polyurethan. Die Besonderheit des Materials ist, dass es leicht die Form der natürlichen Kurven des menschlichen Körpers annimmt.

Bei den meisten Modellen ist der vorgestellte Verband mit einem Klettverschluss ausgestattet, mit dem der Patient den Halter schnell und einfach entfernen / anbringen kann. Die therapeutische Wirksamkeit eines solchen Fixateurs lässt sich ganz einfach erklären: Der Verband fixiert die Bandscheiben zuverlässig in ihrer natürlichen Position, in der ein Klemmen von Nervenenden und Blutgefäßen unmöglich ist. Infolgedessen wird die zerebrale Blutversorgung normalisiert und die Symptomatik der oben genannten Pathologien hört auf, ausgeprägt zu sein und verschwindet bald..

Das Shants-Halsband wird sowohl zur Behandlung von Pathologien der Halswirbelsäule bei Kindern und Erwachsenen (in verschiedenen Stadien von Pathologien, einschließlich Hernien) als auch als prophylaktisches Mittel verwendet, das die Entwicklung solcher Probleme verhindert (relevant für ältere Menschen und Menschen, die einen überwiegend sitzenden Lebensstil führen) ).

Wenn Sie sich einen klassischen medizinischen Nackenverband grundsätzlich selbst verschreiben können, bestimmt nur ein Spezialist das Tragen einer professionellen Halsorthese. Die wirksamste solche orthopädische Halsorthese ist das Philadelphia-Halsband, das in der postoperativen Phase nach der Operation an der Halswirbelsäule mit identifizierter Radikulopathie des Gebärmutterhalses bei stabilen Wirbelkörperfrakturen, deren Verschiebung und Beweglichkeit verschrieben wird, um die Halswirbelsäule vollständig zu immobilisieren..

Der Philadelphia-Kragen ist so konstruiert, dass die Basis der Orthese an den Schultern des Patienten anliegt und der obere Teil des Fixateurs gleichzeitig den Unterkiefer und den Hinterkopf des Patienten stützt, wodurch dieses Biegen / Aufbiegen des Halses verhindert und Schäden und Verschiebungen der Wirbel verhindert werden. Diese Bandage besteht aus zwei Modulen - vorne und hinten, für eine starke Verbindung befindet sich ein sicherer Verschluss im Halter (normalerweise ein großer Klettverschluss). Der Kragen wurde unter Berücksichtigung der Tatsache entwickelt, dass Operationen an der Halswirbelsäule normalerweise mit der Installation einer Tracheotomie einhergehen. Daher enthält das Philadelphia-Design ein Loch dafür.

Ein solcher Verband ermöglicht die Durchführung von Röntgenuntersuchungen sowie die Magnetresonanztomographie. Hergestellt aus leichtem, langlebigem, widerstandsfähigem gegen mechanische Beschädigungen, hypoallergenem Polyurethanschaum, latexfrei. Das Gewicht eines solchen Riegels überschreitet trotz aller scheinbaren "Abmessungen" 120 Gramm nicht. Der Verband ist bequem, es ist angenehm zu schlafen, die Haut darunter schwitzt nicht, es ist möglich, ein Bad / eine Dusche zu nehmen.

Es gibt eine andere Art von Halskrausen - aufblasbar. Dies ist ein rein prophylaktischer Fixateur der Halswirbelsäule. Das Design umfasst einen Riemen aus einem Material auf Gummibasis, in dem sich Lufträume befinden, sowie Befestigungselemente. Der Gürtel selbst ist auf Stützplatten befestigt, die dazu beitragen, den Druck des Bandes auf Kinn und Brust einer Person zu verringern. Diese Halswirbelsäule hat eine Aufblaskappe und eine Entlüftungskappe. Es sollte mit einer kleinen mobilen Pumpe aufgepumpt werden. Der Inflationsgrad hängt vom erforderlichen Fixierungsgrad ab.

Wie wählt man einen Zervixfixateur?

Um die Wirksamkeit dieses orthopädischen Produkts zu maximieren, ist es wichtig, die Größe zu bestimmen. Dazu müssen Sie die Höhe des Halses messen. Dies ist ganz einfach: Sie müssen den Abstand vom äußersten Punkt des Kiefers bis zur Mitte des Schlüsselbeins berechnen und den Umfang des Halses mit einem Maßband messen. Dieses Prinzip der Messung ist bei der Auswahl eines klassischen Shants-Kragens relevant. Sie können Messungen vornehmen, um die Größe selbst zu bestimmen.

Wenn es sich jedoch um eine Philadelphia-Halskrause handelt, sollte nur ein Spezialist Messungen vornehmen. In diesem Fall sollte der Patient die Schultern maximal entfalten, das Kinn leicht anheben und die Schulterblätter schließen. Ansonsten ist alles gleich: Messen Sie den Umfang und die Höhe des Halses.

Bei der Auswahl eines aufblasbaren Halters muss die Größe nicht bestimmt werden, da alle Modelle dimensionslos sind. Die Größe des Bandes wird durch den Grad der Luftinflation reguliert. Richtig aufgeblasener Halter ist angenehm zu tragen, beeinträchtigt die Atmung nicht, liegt eng am Körper an und klemmt gleichzeitig nicht den Hals.

Die Tragezeit des Verbandes hängt vom Allgemeinzustand des Patienten ab. Wann es entfernt werden kann, bestimmt der Arzt. Wenn wir über einen vorbeugenden Verband sprechen, lohnt es sich natürlich nicht, ihn ständig zu tragen. Eine Stunde am Tag vor dem Schlafengehen reicht aus und während eines langen Aufenthalts in einer stationären Position (z. B. am Computer) stündlich 20 Minuten lang einen Halter aufsetzen.

Was das Material des Halters betrifft, so bestehen heute alle Bandagen aus künstlichen Komponenten. Es ist wichtig, dass die Produktverpackung als "hypoallergen" gekennzeichnet ist. Moderne Bandagen sind waschbar.

Denken Sie daran, dass Sie nicht ohne Rücksprache mit einem Spezialisten auskommen können, wenn Grund zu der Annahme besteht, dass sich die Pathologie der Halswirbelsäule entwickelt. In diesem Fall ist der Verband kein Allheilmittel, sondern nur ein therapeutisches Element einer komplexen Behandlung.!

Korsett für den Hals bei Osteochondrose: Tragen, Typen und medizinische Eigenschaften

Ein orthopädisches Korsett für den Hals mit Osteochondrose wird verschrieben, um den oberen Teil der Wirbelsäule zu entlasten und die Beweglichkeit der Wirbel und Muskeln der Halsregion einzuschränken. Die Fixierung ermöglicht es Ihnen, die Symptome der Osteochondrose zu beseitigen, und wird auch häufig als vorbeugende Maßnahme eingesetzt.

Verwendung von Halskrausen: medizinische Indikationen

Verwenden Sie kein orthopädisches Halsband ohne Erlaubnis eines Arztes, da dies Ihre Gesundheit schädigen kann. Normalerweise kommen Patienten mit Beschwerden über anhaltende Schmerzen in der Halswirbelsäule zum Orthopäden. Und erst nach der Untersuchung entscheidet sich der Arzt für den Verband.

In einigen Fällen wird ein Korsett für den Hals mit Osteochondrose verschrieben:

  • Ablagerung von Mineralsalzen in der Wirbelsäule;
  • das Auftreten einer Zwischenwirbelhernie;
  • Durchblutungsstörungen in der Halswirbelsäule;
  • Skoliose und Radikulitis;
  • Torticollis;
  • Ossifikation des Skelettgewebes aufgrund eines sitzenden und / oder sitzenden Lebensstils;
  • Osteophyten - Knochenwachstum, das zu Verletzungen von Blutgefäßen und Nervenenden führt;
  • Verstauchung oder Wirbelsäulenverletzung;
  • Rehabilitation nach einem Schlaganfall oder einer Operation.

Bei Osteochondrose sollte die Halswirbelsäule sofort verwendet werden, bis sich der Zustand der Bandscheiben verschlechtert. Andernfalls besteht die Gefahr von Komplikationen und Elastizitätsverlust des Zwischenwirbelgewebes..

Therapeutische Wirkung einer Halsorthese auf die Wirbelsäule

Das Korsett für den Hals mit Osteochondrose ist leicht anzuziehen und zu tragen. Es kann jederzeit entfernt werden und kann auch verwendet werden, wenn Sie eine Belastung des oberen Rückens und des Nackens spüren.

Die heilenden Eigenschaften des Verbandes sind:

  • Behandlung von Bandscheibenverschiebungen;
  • Ausrichtung der Haltung;
  • Beschleunigung der Rehabilitationsphase;
  • positive Wirkung auf die Durchblutung von Rücken und Nacken;
  • Prävention von Erkrankungen des Bewegungsapparates;
  • Beseitigung von Schmerzen.

Eine rechtzeitige Behandlung hilft, die Krankheit nicht auszulösen und in den frühen Stadien auszurotten. Die Orthese reduziert das Risiko von Komplikationen im Verlauf der Osteochondrose und wirkt auch in Zukunft vorbeugend.

Arten von Korsetts für den Hals

Die Klassifizierung von Halskrausen bei Osteochondrose ist sehr schematisch. Sie unterscheiden sich in ihrer Härte:

  1. Weiche orthopädische Kragen. Sie haben keine Kontraindikationen, bestehen aus Polyurethanschaum und sind flexibel. Reguliert mit Klettverschlüssen, oft als vorbeugende Maßnahme vorgeschrieben.
  2. Konstruktionen mittlerer Härte. Sie werden verwendet, um Osteochondrose zu behandeln, die Halswirbelsäule so weit wie möglich zu reparieren, ohne Beschwerden zu verursachen.
  3. Starre Orthesen für eine starke Fixierung begrenzen die motorische Aktivität des Cervico-Kopf-Gelenks vollständig. Wird normalerweise nach chirurgischen Eingriffen und schweren Verletzungen verwendet. Eine der beliebtesten Orthesen ist die "Philadelphia" mit einer speziellen Öffnung für die Luftröhre.

Es gibt auch die folgenden Arten von Halskrausen:

  • in voller Größe, die auf der Brust befestigt ist und den Hals vollständig bedeckt;
  • aufblasbare orthopädische Halsbänder;
  • ein Kragen, der nur den Hals bewegungsunfähig macht;
  • kombinierte Korsetts;
  • Shants Bus. Die häufigste Option wird in den meisten Fällen zu Hause getragen. Es gibt eine starre, halbstarre und weiche Fixierung. Oft Kindern verschrieben.

Regeln für die Verwendung eines Zervixkorsetts

Die Regeln für die Verwendung einer Halskrause bei Osteochondrose hängen vom Grad der Fixierung und dem Grad der Steifheit ab. Zum Beispiel wird eine Shants-Schiene am nackten Körper des Patienten getragen, während die Haut sauber sein muss. Die Vorderseite des Reifens ist mit einer Kinnkerbe markiert, und hinten befinden sich Befestigungselemente.

Zu Hause werden nur weiche Orthesen und Strukturen mittlerer Härte getragen. Ein orthopädischer starrer Kragen mit starker Fixierung wird ausschließlich in einem Krankenhaus unter den Bedingungen eines vollen Krankenhauses installiert.

Es gibt eine allgemeine Liste von Regeln für die Verwendung von Halsorthesen:

  1. Das Korsett sollte fest und fest sitzen, um die Muskeln und Wirbel der Halswirbelsäule zu halten. Es ist jedoch wichtig, es nicht zu übertreiben, um die Durchblutung und Atmung nicht zu stören..
  2. Die Orthese sollte so viele Stunden am Tag getragen werden, wie vom Orthopäden vorgeschrieben. In der Regel dauert die Behandlung je nach Krankheitsverlauf etwa einen Monat, 3-8 Stunden am Tag. Es ist unmöglich, den Retainer länger zu verwenden, um die Wirbelsäulenmuskulatur nicht zu schwächen.
  3. Es ist wichtig, das Halsband bei körperlicher Aktivität, Stress, Arbeit am Computer oder bei längeren sitzenden Aktivitäten zu tragen.
  4. Es ist unerwünscht, einen Verband für schwangere Frauen zu tragen. Es ist für Kinder von Geburt an erlaubt.
  5. Das Design muss der Form des Körpers folgen, das Kinn und die Wangen müssen draußen bleiben und dürfen nicht in das Korsett fallen. Lassen Sie eine Fingerlücke zwischen Hals und Orthese.

Das Schlafen und Baden mit einer Halskrause gegen Osteochondrose wird nicht empfohlen, aber in einigen Fällen schreibt der Arzt ein ständiges Tragen vor. Starten Sie die Krankheit nicht, um dies zu verhindern. Wenden Sie sich bei den ersten Alarmglocken, zu denen starke Schmerzen im Nacken und im oberen Rücken sowie akute Schmerzen beim Drehen des Kopfes gehören, an Ihren Arzt.

Hier erfahren Sie, wie Sie wählen, zu welchem ​​Preis und wie Sie ein Shants-Halsband gegen zervikale Osteochondrose tragen!

Einführung: Produktzweck

Osteochondrose ist eine Erkrankung der Halswirbelsäule, die bei längerer Exposition gegenüber einer Position auftreten kann. Dieser Zustand kann mit speziellen Geräten behandelt werden. Der orthopädische Kragen dient zur Fixierung um den Hals, entlastet den Nackenbereich unnötig und lindert Schmerzen in der Wirbelsäule.

Arten von orthopädischen Halskrausen

Ein Halsband hilft dabei, unerwünschte Folgen von Wirbelsäulenverletzungen zu verhindern und zu beseitigen. Je nach Schadensgrad, Alter des Patienten und Hersteller gibt es verschiedene Arten dieser Geräte:

  1. Eine der Arten von Halsbändern - aufblasbar - ist ein sehr praktisches Gerät, das keine Auswahl nach Größe erfordert, da es nach Bedarf geändert werden kann. Er kann die Last jedoch nicht vollständig vom Hals abstützen und entlasten, da dies zum Zusammendrücken wichtiger Gefäße führen kann.
  2. Ein orthopädischer Kragen mit weicher Fixierung wird verschrieben, um Osteochondrose zu lindern und die Halswirbel zu dehnen. Darüber hinaus hat dieses Gerät die Eigenschaft der Erwärmung, die für Muskel- oder Gelenkschmerzen notwendig ist. Es sieht aus wie ein Gummiband mit einem Kinnloch und ist mit Klettverschlüssen gesichert. Ein solcher Verband besteht aus Schaumgummi oder einem anderen Polymermaterial und ist mit Baumwollgewebe bedeckt.
  3. Eine starre Orthese ist eine Struktur mit Metallrahmen, die bei schwereren Nackenverletzungen oder bei der Erholung von Operationen verwendet wird. Das Gerät fixiert den Hals für eine lange Zeit in einer Position, begrenzt ihn in Kurven und Biegungen. Es hat einen submandibulären und posterioren Abschnitt, um die Unbeweglichkeit der Halswirbelsäule sicherzustellen.

Was ist das und welche Wirkung hat es??

Der Shants-Kragen, auch als Halsorthese oder Schiene bezeichnet, ist ein anatomisch geformtes orthopädisches Gerät, das den Kopf stützt, die Halswirbelsäule fixiert und stabilisiert. Es ist eine abnehmbare Konstruktion aus einer Polyurethanbasis, einem Stoffbezug und Befestigungselementen, für die hypoallergene Materialien verwendet werden.

Viele Menschen sind mit Schmerzen und Beschwerden im Nackenbereich vertraut, die Anzeichen einer Osteochondrose sind oder auf Trauma, Unterkühlung und Nackenbelastung zurückzuführen sind. Shants Kragen hält den Hals in der richtigen Position und hält ihn ruhig.

REFERENZ! In diesen Fällen wird der Halskragen verwendet, da er den Kopf stützt, den muskulobandigen Apparat des Halses entlastet und dadurch die Blutversorgung der Wirbelsäule und des Gehirns verbessert und die neuromuskuläre Überleitung normalisiert.

Indikationen und Kontraindikationen zur Anwendung

Der Shantz-Kragen wird bei verschiedenen Gelegenheiten verwendet, darunter:

  1. Erholung von der Halsoperation.
  2. Rehabilitation nach Trauma.
  3. Osteochondrose und Spondylose.
  4. Haltungsstörungen.
  5. Instabilität oder Verschiebung der Wirbel.
  6. Chronische Nackenschmerzen.
  7. Radikulitis in der Halswirbelsäule.
  8. Ein Leistenbruch, der zwischen den Wirbeln auftritt.
  9. Nackenbelastung bei regelmäßiger Arbeit.
  10. Torticollis-Syndrom bei Kindern.
  11. Wirbelarterien-Syndrom.
  12. Konsolidierung der Ergebnisse der manuellen Therapie.

Das Shants-Halsband kann in folgenden Situationen kontraindiziert sein:

  1. Bei Verletzungen und Verletzungen, die zu einer Störung der Halswirbelsäule führten.
  2. Bei eitrigen oder entzündlichen Erkrankungen des Halses sowie bei der Entwicklung verschiedener Hautreaktionen auf die Verwendung des Verbandes, z. B. Windelausschlag, Juckreiz oder Rötung.

Für wen wird dieser Verband verwendet??

Ein orthopädisches Halsband wird von Erwachsenen als Ergänzung zu der von einem Arzt verordneten Behandlung verschrieben. Zusätzlich zu seiner Verwendung wird eine Behandlung mit entzündungshemmenden Medikamenten, Physiotherapie, Massage und anderen Verfahren durchgeführt..

Es gibt auch ein spezielles Halsband für Kinder, das von einem Arzt verschrieben wird, um die Bewegung des Halses eines Kindes nach Verletzungen und anderen Indikationen vorübergehend einzuschränken. Es hilft, die verlagerten Halswirbel wieder in ihre ursprüngliche Position zu bringen.

Das Halsband für Neugeborene kann für Babys von der Geburt bis zum Alter von 1 Jahr verwendet werden und soll Nackenbewegungen einschränken, die dem Baby Schmerzen verursachen.

Wie man wählt?

Dieses Gerät wird vom Arzt anhand der anatomischen Merkmale der Halsstruktur des Patienten ausgewählt. Es gibt verschiedene Regeln für die Auswahl eines Verbandes:

  1. Bei der Auswahl eines Geräts müssen Sie die Länge des Halses berücksichtigen, die der Höhe des Verbandes entsprechen muss.
  2. Wenn der Verband richtig ausgewählt ist, muss der Hals darin bewegungslos bleiben, sonst kann er nur Schaden anrichten.
  3. Die untere Linie des Geräts sollte sich am Halsansatz und die obere Linie am Schädel befinden.
  4. Es ist wichtig, dass der Kragen nicht zu eng am Hals anliegt, da er die vorbeiziehenden Gefäße, die das Gehirn versorgen, komprimieren kann. Zwischen dem Hals und dem Verband sollte ein Abstand vorhanden sein, der der Dicke des Fingers entspricht.

Soft Hold

Solche Bandagen werden verwendet, um die Halswirbelsäule zu entlasten und geschwächte Wirbel zu stärken. Weiche Schienen werden am häufigsten für Kinder verwendet, beispielsweise für Kurbelwellen bei Neugeborenen. Gleichzeitig steigt die Effektivität seiner Verwendung mit der richtigen Auswahl des Geräts.

Mittlere Fixierung

Diese Art von Kragen wird für schwerwiegendere Pathologien verwendet und unterscheidet sich von der weichen Schiene im Herstellungsmaterial. Es kann für Kinder und Erwachsene verwendet werden, verursacht jedoch Beschwerden beim täglichen Tragen, da es die Bewegung von Hals und Kopf vollständig einschränkt.

Starre Fixierung

Diese Kragen sind starr, bestehen aus festen Materialien wie geschäumten Polymeren und können in der Höhe eingestellt werden. Sie werden in der postoperativen Phase mit schweren Nackenverletzungen eingesetzt und tragen zur raschen Rehabilitation der Halswirbelsäule bei. Es sollte mehrere Monate bis zur vollständigen Genesung getragen werden..

Buskosten

Der Preis für Halsbänder kann je nach Herstellungsmaterial, Hersteller und Größe variieren. Anpassungen für Babys kosten etwa 250-400 Rubel. Orthopädische Kragen mit weicher Fixierung kosten in Apotheken etwa 400-500 Rubel. Die Kosten für einen starren Kragen mit Kopfstützfunktion können bis zu 3000 Rubel betragen.

Eine Übersicht über das Ambu-Militär des Shants-Kragens finden Sie im Video:

Nutzungsbedingungen und Gebrauchstipps

Das Shants-Halsband muss gemäß den Anweisungen eines Arztes getragen werden, der den Grad der Schädigung der Halswirbel, das Stadium der Erkrankung und die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen bestimmt. Normalerweise muss das Tragen mit anderen medizinischen Verfahren wie Massage oder Bewegung kombiniert werden..

Wie man sich richtig anzieht?

Ein solches Gerät kann unabhängig vor einem Spiegel angelegt werden. Es sollte offen zum Hals gebracht und der Kinnschnitt platziert werden. Dann müssen Sie die Kanten um den Hals wickeln und mit einem Klettverschluss befestigen.

BEACHTUNG! Legen Sie die Halswirbelsäule fest an und vermeiden Sie ein Zusammendrücken der Weichteile. Bei falschem Tragen kann der Patient über Schwindel oder Übelkeit klagen..

Wie man eine Schiene richtig trägt?

Die Schiene muss während des vom Arzt angegebenen Zeitraums mehrere Stunden ununterbrochen getragen werden. Es muss im Schlaf entfernt werden, da es in Rückenlage die Blutgefäße zusammendrückt.

WICHTIG! Zu langes Tragen kann die Halsmuskulatur schwächen.

Wie viel das Produkt zu tragen?

Es wird empfohlen, das Halsband nicht länger als 4 Stunden am Tag zu tragen. Die Dauer der Anwendung als zusätzliche Therapie wird vom Arzt festgelegt. Bei Osteochondrose wird das Gerät 5-10 Tage lang getragen, bis die Schmerzen im Nackenbereich verschwinden.

BEACHTUNG! Bei der Behandlung von Torticollis bei Kindern wird empfohlen, sie je nach Genesungsstadium 5-6 Monate lang zu tragen.

Wie du dich selbst machst?

Sie können zu Hause ein Shants-Halsband herstellen, wenn Sie über bestimmte Fähigkeiten verfügen. Dazu müssen Sie ein 30 cm breites Stück weiches Naturgewebe und die Länge des Halsumfangs plus einige zusätzliche Zentimeter nehmen, von 3 Seiten nähen und ab dem 4. - mit Schaumgummi oder Silikon füllen und auch nähen.

Wenn Sie die Steifigkeit des Bandes erhöhen müssen, können Sie einen Kunststoffstreifen hinzufügen. Nach dem Anprobieren des Produkts müssen Sie einen Klettverschluss daran nähen, nachdem Sie zuvor ein Stück Stoff darunter gelegt haben, um ein Scheuern am Hals zu vermeiden.

Therapeutische Wirkung

Am häufigsten wird Shants Kragen bei zervikaler Osteochondrose verwendet, die bei mangelnder motorischer Aktivität auftritt. Wenn Sie es tragen, können Sie Schmerzen während einer Verschlimmerung der Krankheit lindern oder beseitigen. Darüber hinaus hilft die Verwendung eines Kragens, die Muskeln der Hals- und Brustwirbelsäule zu stärken, die Durchblutung in diesem Bereich zu verbessern und die Entwicklung der Krankheit in Zukunft zu verhindern..

Mögliche Folgen und Komplikationen

Am häufigsten wirkt sich das Tragen einer Halswirbelsäule positiv auf den Zustand der Halswirbelsäule und der gesamten Wirbelsäule aus..

Beratung von Ärzten und Patienten

Marina, Patientin: „Dieses Halsband wurde meiner Mutter im fortgeschrittenen Alter verschrieben. Es wurde einfacher, mit ihm zu gehen, lange an einem Ort zu sitzen, und die Kopfschmerzen nahmen ab. Wir empfehlen für alle im Alter zu verwenden ".

Vladimir, Orthopäde: „Trotz der Einfachheit des Designs des Halskragens ist seine Wirksamkeit recht hoch. Es sollte jedoch nicht bei offenen Wunden in der Halswirbelsäule getragen werden, da dies den Luftzugang zur Heilung einschränken kann. Wenn das Halsband für ein Kind bestimmt ist, ist es besser, 2 Produkte gleichzeitig zu kaufen, um die Hygiene bei der Verwendung zu gewährleisten. ".

Fazit

Osteochondrose ist eine ziemlich schwerwiegende Diagnose, daher sollten Sie sich nicht selbst behandeln und orthopädische Geräte selbst verwenden. Bevor Sie sie verwenden, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren und die Ursache des Problems herausfinden. Die Verwendung eines orthopädischen Halsbandes ohne Termin kann schwerwiegende Folgen haben und die Gesundheit des Patienten verschlechtern..

So wählen Sie die richtige Orthese für die Halswirbelsäule. Orthesen für Osteochondrose und andere Krankheiten und Verletzungen des Halses.

In der Regel wird das Tragen von Zervixorthesen zur Behandlung von Frakturen und neurologischen Pathologien als Rehabilitationsmethode nach der Operation verschrieben..

Der Zervixfixateur hat die Form eines starren, dichten Kragens (Halses), dessen Aufgabe es ist, die Halswirbelsäule in der anatomischen Position sicher zu fixieren. Gleichzeitig sind die Kopfbewegungen begrenzt..

Es gibt Befestigungselemente an der Struktur, sie vereinfachen das Anbringen der Orthese. Der Halskragen gleicht die Krümmung aus und vergrößert den Spalt zwischen den Wirbeln. Es fördert die Geweberegeneration und beschleunigt die Wiederherstellung des Gebärmutterhalskamms.

Das Tragen eines Befestigungskragens ist für die folgenden Pathologien angezeigt:

  • Alle Arten von Verletzungen der Halswirbelsäule (Verstauchungen, Blutergüsse usw.).
  • Kompression der Nervenwurzeln.
  • Zervikale Myositis.
  • Der Blutdruck sinkt.
  • Skoliose der Halswirbelsäule.
  • Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel.
  • Zur Vorbeugung von Gebärmutterhalsdeformitäten.
  • Radikulitis, Arthrose, Schleimbeutelentzündung, Arthritis.

Darüber hinaus wird die Halswirbelsäule bei der posttraumatischen und postoperativen Rehabilitation eingesetzt..

Trotz der hohen Effizienz bei der Verwendung der Halswirbelsäule gibt es eine Reihe von Kontraindikationen für ihre Verwendung. Das Halsband ist für Personen mit Wirbelsäulendestabilisierung kontraindiziert, bei denen eine vollständige Statizität des zervikalen Segments gezeigt wird. Und eine Halswirbelsäule kann es nicht bieten. Darüber hinaus ist das Halsband für Menschen mit Hauterkrankungen am Hals kontraindiziert. In jedem Fall wird die Angemessenheit der Verwendung des Verbandes vom Arzt bestimmt..

Die Wahl einer Halswirbelsäule sollte nach Prüfung durch einen Arzt unter Berücksichtigung seiner Empfehlungen begonnen werden. Sie können einen Halter in einer Apotheke oder einem orthopädischen Fachgeschäft kaufen..

Vor dem Kauf müssen Sie den Umfang des Halses bestimmen und den Abstand von der Mitte des Schlüsselbeins bis zum hervorstehenden Teil des Unterkiefers messen. Auf diese Weise können Sie die richtige Orthese in Länge und Höhe auswählen..

Kunst.EigenschaftenLänge, cmHöhe (cm
ShVNFür Frühgeborene (1-28 Lebenstage)282.7
Für Neugeborene (im 1. Lebensmonat)323.4
Für Kinder (unter 1 Jahr)334
SHVDFür Kinder (kurz)365,5; 6,5; 7.5
Kind (lang)425,5; 6,5; 7.5
.ВВFür Erwachsene537,5; neun; zehn; elf

Bevor Sie einen Verband kaufen, müssen Sie ihn anprobieren. Das Kinn des Patienten sollte problemlos in eine spezielle Aussparung passen. Bewegungseinschränkungen ohne Atemeinschränkungen sprechen von der richtigen Größe. Die Größe kann mit speziellen Befestigungselementen eingestellt werden.

Besonderes Augenmerk sollte auf das Material gelegt werden, aus dem der Halter besteht, da er an einem nackten Körper getragen wird.

Die beste Option wären Modelle aus hypoallergenen Materialien, die nicht zu Hautausschlägen führen. Modelle mit abnehmbaren Bezügen erhältlich.

Um Komplikationen wie das Zusammendrücken des Halses und das Reiben der Haut zu vermeiden, muss die Größe des Retainers korrekt bestimmt werden. Dazu müssen Sie Folgendes wissen:

  • Halsumfang, um das Volumen des Kragens zu bestimmen;
  • Abstand vom Kinn zum Schlüsselbein, um seine Höhe zu bestimmen.

Außerdem müssen Sie bei der Anpassung die folgenden Faktoren berücksichtigen:

  • Vorne sollte der untere Teil des Kragens an der Brust anliegen, und der obere Teil sollte den Unterkiefer leicht stützen.
  • Dahinter liegt der untere Teil an der Basis des Halses und der obere Teil an der Basis des Schädels an.

Bei Osteochondrose sollte eine Halskrause den Hals fest fixieren und die Kopfbewegung erheblich einschränken..

Halshalsband für Kinder Chance wird ausschließlich von einem Arzt ernannt. Das Tragen eines Kragens ohne Krümmung oder zervikale Osteochondrose kann zu Muskelschwäche führen, die andere Pathologien hervorrufen kann.

Für Neugeborene können Halsorthesen mit folgenden Diagnosen verschrieben werden:

  • Torticollis.
  • Klippel-Feil-Syndrom (verkürzter Hals).
  • Geburtsverletzung des Gebärmutterhalskamms.
  • Neurologische Störungen mit Depression des Zentralnervensystems.

Weiche Halsbänder werden für Neugeborene verwendet. Sie entlasten die Wirbelsäule, normalisieren die Durchblutung der Halswirbelsäule und fördern die Entwicklung und Erholung des Gehirns..

Bei der Behandlung schwerwiegender Erkrankungen ist der Zervixfixateur in Kombination mit Massage, Physiotherapie und Medikamenten am effektivsten. Alle diese Aktivitäten werden von einem Arzt verschrieben und überwacht..

Um die Wirksamkeit des Tragens von Nackenstützen zu maximieren, müssen Sie die folgenden Empfehlungen befolgen:

  1. 1. Tragen Sie eine Zahnspange am nackten Hals.
  2. 2. Es lohnt sich, das Produkt im Schlaf und beim Fahren abzunehmen..
  3. 3. Um auf die Regeln der Sucht zurückzugreifen:
  • Tragen Sie das Halsband zum ersten Mal maximal eine halbe Stunde lang.
  • Dann tragen Sie es für 2-3 Stunden;
  • Machen Sie alle 2-3 Stunden eine Pause von 30 Minuten.

Oft wird das Halsband 1-2 Monate lang verschrieben, in einigen Fällen länger. Das Werfen eines Kragens ist ebenfalls unmöglich, es ist notwendig, die Zeit des täglichen Tragens schrittweise zu verkürzen.

Der Zeitpunkt des Tragens einer Halswirbelsäule hängt von der Schwere und Art der Verletzung oder Krankheit ab. Einige Patienten erhalten es erst nach einer Massage und Physiotherapie. Während der Behandlung der zervikalen Osteochondrose wird das Halsband nicht länger als 4 Stunden am Tag getragen. Eine längere Verwendung des Kragens schwächt das Muskelkorsett, was der Entwicklung anderer Pathologien dienen kann.

Halskrausen: wie man die richtige wählt

Die Halswirbelsäule ist einer der am stärksten gefährdeten Bereiche des Bewegungsapparates. Aufgrund seiner speziellen anatomischen Struktur ist es sehr beweglich und bei einem modernen Menschen auch einer erhöhten Belastung ausgesetzt. Daher sind Nackenschmerzen vielen bekannt. Darüber hinaus führen solche Probleme nicht nur zu Unbehagen und eingeschränkter Mobilität. Bei jeder Pathologie der Halswirbelsäule wird die Blutversorgung des Gehirns gestört.

Um die schwerwiegenden Folgen dieses Zustands zu vermeiden, ist es notwendig, die Verlagerung der Wirbel zu verhindern und die Muskeln zu entspannen. Die Verwendung einer speziellen Halskrause ist hierfür sehr effektiv..

Verbandfunktionen

Wie bei jedem anderen orthopädischen Gerät wird der Halskragen vom Arzt ausgewählt. Nur ein richtig ausgewähltes Band erfüllt seine Funktion. Der Hauptzweck dieses Geräts besteht darin, die Halswirbel in einer physiologisch korrekten Position zu fixieren. Gleichzeitig entlastet der Verband die Muskeln, trägt zu ihrer Entspannung bei, vergrößert den Abstand zwischen den Wirbeln und verhindert das Einklemmen der Nervenwurzeln und die Zerstörung der Bandscheiben. Daher wird häufig eine Halskrause bei Osteochondrose, Spondyloarthrose, Neuralgie, Muskelkrämpfen, Radikulitis und Protrusion verwendet.

Das Tragen dieses Kragens ist Teil einer umfassenden Behandlung. Der Verband hilft, eine Verlagerung der Wirbel oder ein Einklemmen der Nerven zu vermeiden, verbessert die Durchblutung des Gehirns und lindert Muskelkrämpfe. Schließlich repariert er die Wirbelsäule nicht nur, sondern streckt sie auch ein wenig. Es hilft, Schmerzen zu lindern und die Beweglichkeit des Nackens wiederherzustellen.

Ein Halskragen wird auch für schwerwiegendere Pathologien verwendet, beispielsweise nach einer Fraktur oder Subluxation der Wirbel. Es hemmt jede Bewegung und beschleunigt die Genesung..

Die Halskrause schränkt die Beweglichkeit der Wirbelsäule ein, lindert Schmerzen und lindert Muskelkrämpfe.

Die weiche Fixierung der Halskrause kann zur Vorbeugung verschiedener Pathologien verwendet werden. Es wird empfohlen, ein solches Halsband zu tragen, wenn Sie längere Zeit an einem Tisch sitzen müssen, um Muskelkrämpfe zu vermeiden, wenn Sie mit dem Auto anreisen, um Schleudertrauma zu vermeiden. Es hat auch eine milde wärmende Wirkung, daher ist es wirksam bei Myositis oder Neuralgie..

Sorten

Der Verband der Halswirbelsäule sollte je nach Verwendungszweck ausgewählt werden. Dementsprechend werden solche Vorrichtungen in drei Typen unterteilt. Sie unterscheiden sich im Grad der Fixierung der Wirbelsäule..

Die Wahl eines bestimmten Verbandtyps kann nur von einem Arzt festgelegt werden.

  • Ein weicher Halskragen ist die häufigste Art der Bandage. Es ist als Shants-Bus bekannt. Dieser leichte Fixierungsverband lindert Schmerzen und Beschwerden in der Halswirbelsäule bei Myositis, Osteochondrose und Muskelkrämpfen. Das Shants-Halsband wird häufig zur Vorbeugung verschiedener Pathologien verwendet, da es die Muskeln entlastet.
  • Der halbstarre Verband besteht aus weichen elastischen Materialien, hat jedoch harte Einsätze. Dank dessen hält ein solcher Kragen den Hals besser und streckt die Wirbelsäule ein wenig..
  • Starre Korsetts sind für einen starken Halt ausgelegt. Sie machen den Hals vollständig bewegungsunfähig und werden daher nur nach Verletzungen oder bei schweren Krankheiten eingesetzt. Orthesen bestehen aus einer starren Fixierung aus medizinischem Kunststoff.
Eine besondere Art von Bandagen ist eine Halsbandage mit Turmalineinsätzen, die eine therapeutische Wirkung haben.

Darüber hinaus sind kürzlich therapeutische Bandagen mit Turmalin erschienen. Sie haben einen speziellen Einsatz in der Wirbelsäule, der dieses Mineral enthält. Turmalin beginnt, wenn er durch Körperwärme erhitzt wird, Infrarotstrahlen zu emittieren. Sie verbessern die Durchblutung, entspannen die Muskeln und lindern Schmerzen. Daher haben solche Bandagen zusätzlich zur leichten Fixierung der Halswirbelsäule eine zusätzliche therapeutische Wirkung..

Wie man den richtigen wählt

Zahnspangen für die Halswirbelsäule werden bei Kindern und Erwachsenen mit verschiedenen Pathologien eingesetzt. Es ist jedoch sehr wichtig, das richtige Gerät auszuwählen. Es ist notwendig, es nur auf Empfehlung eines Arztes in einer Apotheke oder einem orthopädischen Salon zu kaufen, wo Experten Ihnen bei der Auswahl der Größe helfen. Der Hals hat eine spezielle Struktur, daher hat ein falsch ausgewählter Verband nicht nur keine therapeutische Wirkung, sondern kann auch schaden - er verschlimmert das Einklemmen der Nervenwurzeln oder stört die Durchblutung weiter.

Halsbänder müssen individuell ausgewählt werden. Sie sind in verschiedenen Größen erhältlich und es ist wichtig, die Form von Hals und Kinn zu berücksichtigen. Vor dem Kauf müssen Sie den Abstand zwischen dem Unterkieferknochen und dem Schlüsselbein messen. Dies sollte geschehen, indem Sie Ihren Rücken strecken und Ihren Kopf gerade halten. Nachdem Sie die Größe des Kragens festgelegt haben, müssen Sie ihn noch anprobieren. In diesem Fall sollte das Kinn in eine spezielle Aussparung gelegt werden. Die richtig ausgewählte Orthese verursacht keine Beschwerden und schränkt die Atmung nicht ein.

Da die Halswirbelsäule an einem nackten Körper getragen wird, müssen Sie auch auf das Material achten, aus dem sie besteht. Es ist besonders wichtig, dass seine innere Oberfläche hypoallergen und weich ist. Wenn Sie den Verband längere Zeit tragen müssen, ist es besser, wenn er einen abnehmbaren Bezug hat, der gewaschen werden kann. Orthesen für die Halswirbelsäule werden von verschiedenen orthopädischen Unternehmen hergestellt: Trives, Orlett, Orto, Oppo, Krate und andere..

Shants Kragen

Ein solcher Verband wird oft empfohlen, um von Menschen getragen zu werden, die aufgrund eines sitzenden Lebensstils Nackenschmerzen haben. Es lindert Entzündungen, Schmerzen und Beschwerden gut. Ein solcher Verband schränkt die Bewegung ein und entlastet die Muskeln. Dieses Gerät ist ein Kragen aus weichem Polyurethanschaum, der seine Form gut beibehält. Es hat eine Kerbe unter dem Kinn, ruht auf der Vorderseite des Schlüsselbeins und schließt hinten mit einem Klettverschluss.

Shants Kragen wird für verschiedene Pathologien von leichter Schwere verwendet: das Anfangsstadium der Osteochondrose, leichte Instabilität der Wirbel, Schädigung der Muskeln oder Bänder. Es wird empfohlen, einen solchen Verband bei Kopfschmerzen, häufigem Schwindel und der Notwendigkeit, lange Zeit in sitzender Position zu verbringen, zu verwenden. Das Shants-Halsband ist nicht zur Behandlung schwerer Erkrankungen der Wirbelsäule vorgesehen. Schließlich kann es in solchen Fällen nicht die starke Fixierung liefern, die erforderlich ist..

Halskragen variieren in der Größe, daher ist es sehr wichtig, die richtige Orthese zu wählen. Einmal angelegt, sollte es die normale Atmung nicht beeinträchtigen, vermehrte Schmerzen verursachen oder Beschwerden verursachen. Der Klettverschluss muss ordnungsgemäß befestigt werden, damit der Verband den Hals fixiert, die Bewegung einschränkt, ihn jedoch nicht zusammendrückt. Neben der Größe sollten Sie bei der Auswahl auch auf den Hersteller achten. Wählen Sie am besten eine Orthese von bekannten Unternehmen: Ortho, Orlett, Trives, Oppo und anderen. Diese Hersteller stellen seit langer Zeit orthopädische Produkte her, daher sind ihre Produkte von hoher Qualität und funktionell.

Starre Orthesen

Ein Halsverband gegen Osteochondrose sollte eine ernstere Fixierung der Wirbelsäule bewirken. Eine solche halbstarre Orthese ist ein Kragen aus elastischen Materialien mit festen Einsätzen. Sie fixieren den Hals und dehnen ihn leicht, wodurch der Abstand zwischen den Wirbeln vergrößert wird. Solche Bandagen mit halbstarrer Fixierung werden auch bei Zwischenwirbelhernien, Skoliose und vegetativ-vaskulärer Dystonie verwendet..

Bei einigen schwerwiegenden Erkrankungen der Wirbelsäule ist nach einem Trauma oder einer Operation eine vollständige Immobilisierung erforderlich. In diesen Fällen werden starre Fixierungsverbände verwendet. Sie bestehen aus medizinischem Kunststoff und machen die Wirbelsäule vollständig bewegungsunfähig. Das gebräuchlichste Modell eines solchen Geräts ist das Philadelphia-Halsband. Es ist eine Struktur bestehend aus zwei Teilen, die mit Klettverschluss verbunden sind. Die hochwertigsten starren Orthesen dieses Typs werden von Orto, Oppo, Trives hergestellt.

Die Vorderseite dieser Orthese stützt den Unterkiefer des Patienten. Gleichzeitig befindet sich das Kinn bequem in einer speziellen Aussparung, die Kopfdrehungen verhindert. Die Stütze hat vorne eine runde Öffnung. Es verbessert die Belüftung, reduziert das Schwitzen und ermöglicht zusätzliche Untersuchungen, ohne den Kragen zu entfernen. Dies macht diese Orthese für Patienten mit Tracheotomie sehr praktisch. Der Rücken der Struktur stützt den Hinterkopf und fixiert den Hals vollständig in einer festen Position. Die Unterseite der Orthese ruht auf den Schultern und dem Schlüsselbein.

Solche Merkmale ermöglichen es, das Philadelphia-Halsband für verschiedene schwerwiegende Pathologien zu verwenden:

  • nach Blutergüssen der Wirbelsäule;
  • Subluxation der Wirbel;
  • mit stabilen Brüchen;
  • erhöhte Beweglichkeit oder Verlagerung der Wirbel;
  • mit Wirbelarteriensyndrom;
  • nach chirurgischen Eingriffen an der Wirbelsäule;
  • mit zervikaler Radikulopathie;
  • schwere Wirbelsäulendeformitäten.

Halsband für Kinder

Es ist sehr üblich, dass Babys eine Halskrause tragen. Indikationen hierfür können angeborene Torticollis, Geburtstrauma oder verschiedene neurologische Erkrankungen sein. Je früher mit der Behandlung solcher Pathologien begonnen wird, desto mehr Möglichkeiten bestehen, sie ohne Konsequenzen für die Gesundheit des Babys loszuwerden..

Die Halskrause für Neugeborene sollte nur nach Anweisung eines Arztes verwendet werden. Immerhin gibt es unterschiedliche Ausführungen solcher Geräte. Es ist notwendig, den Fixierungsgrad, die Form des Verbandes und den Zeitpunkt seines Tragens zu bestimmen. Dies hängt von der Art der Pathologie des Babys ab. In einigen Fällen reicht es aus, ein Halsband einige Minuten am Tag zu tragen, in anderen ist es notwendig, es ständig zu tragen. Daher ist es sehr wichtig, das richtige Gerät wie dieses auszuwählen..

Meistens wird einem Kind das Tragen einer Shants-Schiene verschrieben. Das Kinderhalsband hat ein spezielles Design. Es hat keine Kinnkerbe und andere Kurven. In der Tat sollte die Orthese aufgrund der Besonderheiten der Struktur der Halswirbelsäule bei Kindern eine gleichmäßige Verlängerung des Halses bieten. Daher ist Shants Kinderkragen ein flacher Streifen aus weichem Polyurethanschaum.

Anwendungsregeln

Nur ein Arzt kann das Tragen einer Halskrause verschreiben. Selbst wenn das Shants-Halsband zu vorbeugenden Zwecken verwendet wird, muss ein Spezialist konsultiert werden. Der Arzt wird nicht nur beraten, welche Orthese zu wählen ist, sondern auch Empfehlungen zu ihrer Verwendung geben.

Es gibt bestimmte Regeln für das Tragen eines Verbandes:

  • Zur Vorbeugung müssen Sie es nur tragen, wenn Sie lange sitzen müssen oder bevor Sie sich ernsthaft körperlich anstrengen.
  • Meistens muss die Orthese nachts entfernt oder ein spezielles orthopädisches Kissen verwendet werden.
  • Es ist notwendig, das Halsband zu entfernen und den Rat eines Arztes einzuholen, wenn beim Tragen Unbehagen auftritt oder die Schmerzen zunehmen.
  • Der Klettverschluss muss richtig festgezogen werden. Der Verband sollte nicht baumeln, aber ein Finger sollte zwischen ihn und die Haut eindringen.
  • Es ist sehr wichtig, dass Sie Ihren Arzt fragen, wie viel ein Verband zu tragen ist, da ein weicher Kragen mehrere Stunden am Tag getragen wird, normalerweise abends.
  • Ein Verband kann nicht sehr lange verwendet werden, da sich eine Muskelatrophie oder eine Glättung der Zervixlordose entwickeln kann.

Eine Zahnspange für die Halswirbelsäule kann bei korrekter Anwendung den Zustand des Patienten bei einigen Erkrankungen erheblich lindern. Eine solche Behandlung kann jedoch nur auf ärztliche Verschreibung und im Rahmen einer komplexen Therapie angewendet werden..

Es Ist Wichtig, Über Gicht Wissen