Fast zwei Drittel aller Brustverletzungen gehen mit Rippenbrüchen einher. Dies ist sehr gefährlich, da es häufig mit Lungenrupturen, inneren Blutungen und anderen schwerwiegenden Komplikationen einhergeht. Daher sollten andere wachsamer sein. Es ist notwendig zu wissen, was dieser Schaden ist, welche Arten emittiert werden, welche Art von Aktivitäten die Genesung nach einer Verletzung unterstützen.

Anatomische Merkmale

Merkmale der Bildung von Rippenschäden werden durch die anatomische Struktur der Brust erklärt. Eine Person hat zwölf Paare dieser Knochen.

Sie sind wie folgt unterteilt:

  1. Paare vom ersten bis zum siebten werden als echte Kanten bezeichnet. Sie sind über Knorpelplatten mit dem Brustbein verbunden..
  2. Das achte bis elfte Paar wird als falsch angesehen. Sie haben keine sternalen Gelenke und sind mit den darüber liegenden Rippen verbunden..
  3. Das elfte und zwölfte Paar werden als oszillierend bezeichnet, ihr Knorpel artikuliert nicht.

Jede Rippe besteht aus mehreren Teilen. Folgende Abschnitte werden unterschieden: Körper, Kopf, Hals, Tuberkel. Im unteren Teil jedes Knochens befindet sich die Rille, in der das neurovaskuläre Bündel verläuft. Ein Rippenbruch geht oft mit einem Bruch dieser Formation einher. Dies führt zu starken Schmerzen und einer Unterbrechung der Blutversorgung der Interkostalmuskeln..

Alle Rippen sind fest miteinander verbunden. Dies wird durch die äußeren und inneren Interkostalmuskeln und eine starke Faszie gewährleistet, die die Innenseite der Brust bedeckt. Diese Bedingungen tragen dazu bei, dass die Divergenz von Fragmenten nicht auftritt.

Gründe für gebrochene Rippen

Gebrochene Rippen treten aus zwei Gründen auf. Im ersten Fall werden sie durch einen ausgeprägten physischen Aufprall beschädigt, der sich auf einen Punkt konzentriert. Seine Intensität übersteigt die Knochenstärke deutlich. Im zweiten Fall tritt eine Rippenfraktur spontan an der Stelle einer strukturellen oder funktionellen Schädigung des Knochengewebes auf, die durch eine Krankheit verursacht wird..

Mechanische Brüche treten in folgenden Situationen auf:

  1. Mit einem stumpfen harten Gegenstand (Faust, Stein, Hammer usw.) im Brustbereich getroffen werden. Aufprallenergie wirkt auf den Knochen und verformt ihn. Die Anwendung großer physischer Kraft in einem begrenzten Bereich kann einen Rippenbruch verursachen und die Brust deformieren.
  2. Der nächste Platz in der Frequenz gehört zu Verkehrsunfällen. Bei einem Unfall wird die Brust durch einen starken Aufprall auf das Lenkrad beschädigt. Wenn Autos mit Fußgängern kollidieren, treten zahlreiche komplexe Defekte der Brust auf. Aufgrund der großen Kraft entstehen komplizierte Verletzungen mit starken Blutungen und Rupturen der inneren Organe.
  3. Beim Sturz aus großer Höhe hängt der Grad der Verformung der Brust von der Höhe des Sturzes, der Kraft des Aufpralls und der Art der Oberfläche ab, auf die das Opfer gefallen ist. Ältere Menschen entwickeln aufgrund der Knochenbrüchigkeit Knochendefekte, selbst wenn sie aus geringer Höhe fallen.
  4. Eine Verletzung der Integrität des Knochengewebes tritt bei einer Messerwunde oder einer Schussverletzung auf.
  5. Sportverletzungen gehen oft mit Brustschäden einher. Sie entstehen nicht nur durch Stürze und Unebenheiten. Sie können bei extremer körperlicher Belastung auftreten..
  6. Beim Drücken zwischen zwei Oberflächen treten doppelseitige Defekte auf. Sie treten häufig in Kombination mit einer Schädigung der Beckenknochen auf..

Pathologische Frakturen treten bei einigen somatischen Erkrankungen auf, die Knochenschwund verursachen.

Dazu gehören die folgenden Pathologien:

  • rheumatoide Arthritis;
  • einige bösartige Knochentumoren;
  • Knochentuberkulose;
  • Osteoporose;
  • Multiples Myelom;
  • chronische Entzündung des Knochengewebes;
  • Metastasen;
  • Fehlen eines Sternums (erworben und angeboren);
  • genetisch bedingte Skelettanomalien.

Bei Vorliegen dieser Krankheiten tritt eine Schädigung durch den Aufprall eines traumatischen Faktors mit geringer Kraft auf. Sie treten im Bereich eines strukturellen Knochendefekts oder an der Stelle der größten Biegung des Rippenbogens auf. Sie bilden sich oft spontan. Der Patient weiß möglicherweise nichts über seine Existenz..

Arten von Frakturen

Es gibt verschiedene Klassifikationen. Grundlage sind die Auftrittsbedingungen und die Entstehung von Frakturen.

Nach dem Schadensmechanismus werden folgende Typen unterschieden:

  • gerade Linien - der Defekt tritt direkt am Ort des physischen Aufpralls auf;
  • indirekt - die Knochen werden beim Aufprall nach innen gedrückt, ihre Fragmente werden in einem Winkel verschoben;
  • abnehmbar - sie treten in den Kostenpaaren vom neunten bis zum zwölften auf, wobei es zu einer ausgeprägten Vermischung von Knochenfragmenten kommt.

Der Schaden wird durch das Vorhandensein von Hautbrüchen in eine geschlossene Rippenfraktur (vollständig und unvollständig) und eine offene (primär offen und sekundär offen) unterteilt. Unter primärem Öffnen wird eine Situation verstanden, in der der Bruch der Haut und der Weichteile durch ein schädliches Mittel hervorgerufen wird. Beim erneuten Öffnen wird ihr Bruch mit einem scharfen Fragment ausgeführt. Bei einer vollständig geschlossenen Fraktur wird festgestellt, dass der Defekt die gesamte Knochendicke betrifft. Bei einem unvollständigen Knochendefekt wird nur eine teilweise Schädigung festgestellt. Es umfasst Risse, Trennung von Tuberkeln, perforierte Frakturen, Randfrakturen.

Nach den Merkmalen des Schadens werden folgende Rippenbrüche unterschieden:

  • isoliert - es ist durch ein klinisches Standardbild gekennzeichnet;
  • kompliziert - bei dieser Verletzung bricht nicht nur der Knochen, sondern auch ein Bruch der inneren Organe in der Brust sowie anderer Knochen;
  • unkompliziert - die Fraktur wird von anderen Verletzungen begleitet, die nicht schwerwiegend sind.

Wenn eine Rippe gebrochen ist, bilden sich bei einer häufigen Verletzung zwei Fragmente und bei einem komplexen mehrere Fragmente. Läsionen, bei denen mehr als zwei Knochenstücke gebildet werden, werden als polyfokal bezeichnet.

Der Bruch der Rippen hat eine bestimmte Richtung.

Es gibt solche Sorten:

  • quer;
  • längs;
  • Y-förmig;
  • helikal;
  • marginal;
  • perforiert;
  • schräg;
  • T-förmig;
  • Kompression;
  • aufgespießt;
  • zerkleinert.

Entsprechend der Lokalisation der Verletzung wird eine fenestrierte Rippenfraktur unterschieden, bei der sich die Schädigung an mehreren Stellen des Knochens auf einer Seite des Brustbeins befindet. Neben einem bilateralen Defekt liegt die Verletzung der Integrität der Knochen auf gegenüberliegenden Seiten des Brustbeins.

Je nach Grad des Knochenbruchs gibt es:

  • subperiostale Rippenfraktur - damit ist nur der Knochen geschädigt, das Periost bleibt intakt;
  • voll - hier ist der Knochen vollständig beschädigt;
  • Ein Riss ist eine teilweise Verletzung des Knochens infolge einer Verletzung.

Je nach Zustand der Knochenfragmente werden Rippenfrakturen mit und ohne Verschiebung von Fragmenten unterschieden.

Am Ort der Lokalisation des Knochendefekts gibt es:

Durch die Anzahl der Stellen, an denen die Integrität des Knochens gebrochen ist, einzeln (ein Knochen ist gebrochen) und mehrfach (mehrere Knochen sind gebrochen).

In der diagnostischen Phase ist es notwendig, die Art der Rippenfraktur korrekt zu bestimmen, die Behandlungstaktik hängt davon ab.

Symptome und Anzeichen einer gebrochenen Rippe

Die Symptome können bei dieser Verletzung sehr unterschiedlich sein. Die Klinik für Rippenfrakturen hängt vom Ort des Defekts, der Art der Verletzung und den damit verbundenen Störungen der inneren Organe ab. Was sind die Anzeichen eines Rippenbruchs? Im klassischen Fall, wenn nur ein oder wenige Knochen beschädigt sind, liegen typische Symptome vor, ohne dass Blutgefäße und innere Organe reißen. Die Hauptzeichen für Rippenbrüche sind Brustschmerzen und Atemprobleme. Diese Pathologie ist in typischen, unkomplizierten Fällen leicht zu erkennen..

Anzeichen einer Rippenfraktur ohne Schädigung der inneren Organe sind wie folgt:

  1. Schmerzen an der Frakturstelle sind das erste Symptom einer Rippenfraktur. Es entsteht im Zusammenhang mit einer pathologischen Reizung der Knochenfragmente der Nervenfaser, einem Bruch der Fasern der Interkostalmuskulatur, dem Vorhandensein eines Defekts in der Pleura. In Ruhe ist die Art des Schmerzes langweilig und schmerzt. Beim Einatmen, Husten oder bei leichter körperlicher Anstrengung wird es hart. Wenn sich der Knochendefekt auf der Seite des Rückens befindet, sind die Anzeichen einer gebrochenen Rippe viel weniger ausgeprägt. Sie erscheinen schärfer, wenn sich die Defekte auf der Vorderfläche der Brust befinden. Dies liegt daran, dass die Fragmente dort weniger anfällig für Verschiebungen sind. Die Anzeichen einer gebrochenen Rippe an der Seite sind ebenfalls ausgeprägter als die Manifestationen eines Traumas auf der Rückseite der Brust.
  2. Das zweite signifikante Symptom einer Rippenfraktur ist die flache Atmung. Der Patient versucht ruhig zu atmen. Er atmet flach und oft aufgrund von Schmerzen.
  3. Bei dieser Pathologie tritt häufig ein Symptom einer unterbrochenen Inhalation auf. Der Patient stoppt ihn abrupt, als der Schmerz in seiner Höhe zunimmt.
  4. Das Opfer befindet sich in einer bestimmten Position und hat Angst, sich zu bewegen. Er liegt normalerweise auf der gesunden Seite und hat Angst, sich umzudrehen, da dies mit einem erhöhten Schmerzsyndrom einhergeht. Wenn sich das Opfer bewegen kann, geht es in einer gebogenen Position.
  5. Manchmal entwickelt das Opfer Panikattacken, weil es nicht normal atmen kann.

Es gibt objektive Anzeichen einer gebrochenen Rippe bei einer Person in Kombination mit Rupturen innerer Organe:

  1. Das Vorhandensein von Schwellungen und Ödemen an der Stelle der Verletzung. Es wird durch Entzündungen und Hämatome in den Weichteilen des verletzten Bereichs verursacht..
  2. Ein Bruch der Rippen bei Berührung äußert sich in einem charakteristischen Crepitus von Fragmenten. Es tritt auf, wenn sie auch bei geringfügiger Verschiebung aneinander reiben. Ein Knirschen bei gebrochenen Rippen ist auch in einiger Entfernung vom Opfer zu hören.
  3. Eine Hautverletzung über dem Verletzungsbereich weist auf eine komplizierte verlagerte Fraktur hin. Fragmente können aus dem Defekt herausragen. Dies geht oft mit Blutungen einher..
  4. Subkutanes Emphysem tritt auf, wenn Knochenfragmente der Bronchien und des Lungengewebes reißen. Luft dringt unter die Haut des Halses der oberen Extremitäten ein, dies äußert sich in Form einer Schwellung. Beim Drücken auf den Verletzungsbereich wird ein Geräusch erzeugt, das dem Knirschen des Schnees ähnelt.
  5. Wenn Gas in das Mediastinum und die Pleurahöhle gelangt, erleidet das Opfer einen pleuropulmonalen Schock. Es manifestiert sich in Atemstillstand, schmerzhaftem Husten, kalten Extremitäten.
  6. Ein blutiger Husten mit schäumendem Blut und rosa Auswurf ist gefährlich und erfordert einen sofortigen Krankenhausaufenthalt. Dies sollte Sie über Lungengewebe-Ruptur nachdenken lassen..
  7. Veränderungen in der Form der Brust treten bei mehreren Verletzungen auf. Sie können auf einer Seite sinken oder sich ausbeulen. In diesem Fall verschlechtert sich der Gesundheitszustand des Patienten erheblich..
  8. Bei einem Trauma der inneren Organe (Leber, Lunge), gebrochenen Rippen wird eine innere Blutung beobachtet. Die Symptome einer Rippenfraktur sind in diesem Fall wie folgt: Das Opfer wird blass, sein Puls beschleunigt sich und sein Blutdruck sinkt.

Die gefährlichste Verletzung, die das Leben des Patienten bedroht, ist ein Bruch der Aorta und der großen Gefäße mit einem Knochenfragment. Dieser Zustand ist lebensbedrohlich. Die Symptome einer massiven Rippenfraktur bei Erwachsenen werden durch Symptome von massivem Blutverlust und Schock verstärkt..

Was sind die Anzeichen, die eine Fraktur von einem blauen Fleck unterscheiden?

Rippenprellung ist eine ziemlich häufige Verletzung. Es wird erhalten, indem man mit einem stumpfen harten Gegenstand auf die Brust schlägt oder auf eine harte Oberfläche fällt. Es ist weniger gefährlich als eine Fraktur, da es zu weniger Komplikationen führt. Was sind die Symptome eines Rippenbruchs oder einer Verletzung des Opfers? Bevor erkannt wird, dass ein Rippenbruch oder eine Prellung vorliegt, muss der Patient nach dem Mechanismus und den Umständen der Verletzung gefragt werden. Dies ist notwendig, um die Stärke des Aufpralls auf die Knochen zu beurteilen. Dann muss der Patient untersucht werden.

Die folgenden Symptome sind typisch für eine Brustprellung:

  • Wenn eine Verletzung auftritt, treten zunächst starke Schmerzen auf, die mit der Zeit schwächer werden.
  • Hämatom im Bereich des Aufpralls, zuerst violett, dann allmählich blass;
  • Schmerzen beim Atmen, verstärkt durch Inspiration;
  • Über den Bereich der Schädigung wird ein lokaler Anstieg der Hauttemperatur festgestellt.
  • Kurzatmigkeit ist mit einem unangenehmen Gefühl beim Einatmen verbunden.

Wenn Sie die Stelle der Verletzung fühlen, liegt keine Verletzung der Integrität der Knochen vor. Es gibt kein Symptom für einen Crepitus von Knochenfragmenten, es wird keine Ausbeulung des Knochens festgestellt. Die Position der Knochen ist physiologisch, die Deformität der Brust wird nicht erkannt.

Die Anzeichen eines Rippenbruchs bei einem Erwachsenen sind im Gegensatz zu einem blauen Fleck wie folgt:

  • es gibt eine Verformung der Brust;
  • es gibt Anzeichen einer Verschiebung von Fragmenten (Ausbeulung an der Stelle des Defekts, Crepitus von Fragmenten);
  • Es gibt Anzeichen für eine Schädigung der inneren Organe mit komplizierten Frakturen.
  • Symptome einer inneren Blutung haben.

Nur ein Arzt kann eine Brustverletzung genau von einer Fraktur unterscheiden. Im Falle einer Brustverletzung ist es daher unbedingt erforderlich, sich an ihn zu wenden. Bevor er eine Rippenfraktur von einer Prellung unterscheidet, führt er eine Untersuchung durch und schickt den Patienten zur weiteren Untersuchung. Erst danach kann der Arzt die Art der Brustverletzung beim Patienten zuverlässig bestimmen..

Diagnose

Wie kann man verstehen, dass ein Patient eine gebrochene Rippe hat? Hierzu wird unmittelbar nach der Aufnahme des Opfers mit Rippenfrakturen ins Krankenhaus eine Untersuchung durchgeführt. Zunächst fragt der Arzt den Patienten nach seinen Bedenken. Er klärt die Umstände der Verletzung und ihre Art. Danach untersucht der Arzt den Patienten sorgfältig. Er untersucht den Zustand der Haut, um Zyanose zu erkennen. Die Palpation erfolgt direkt an der Stelle der Verletzung, um Crepitus und den Grad der Verschiebung von Fragmenten festzustellen.

Um festzustellen, ob die Rippen gebrochen sind, führt der Arzt die folgenden Tests durch:

  1. Das Vorhandensein von Payrs Symptom wird aufgedeckt. Der Patient wird gebeten, sich auf die gegenüberliegende Seite der Verletzung zu beugen. Gebrochene Rippen erlauben dies aufgrund einer starken Zunahme der Schmerzen nicht.
  2. Bei einem Axialbelastungstest drückt der Arzt die Brust in verschiedene Richtungen. Dies verursacht erhöhte Schmerzen an der Stelle der Verletzung der Integrität der Knochen..
  3. Unterbrochener Atemtest. Wenn Sie versuchen, tief durchzuatmen, bricht es aufgrund erhöhter Schmerzen abrupt ab.

Zur Bestätigung der Diagnose werden zusätzliche Instrumenten- und Laboruntersuchungen durchgeführt.

Die folgenden Methoden werden für die Diagnose bevorzugt:

  1. Eine Röntgenaufnahme der Brust ist ein spezifischer Test. Um die Lokalisierung zu verdeutlichen, erfolgt dies in mehreren Projektionen. Das Hauptzeichen eines Rippenbruchs im Röntgenbild ist eine Defektlinie mit oder ohne Verschiebung von Fragmenten.
  2. Wenn es schwierig ist, eine Rippenfraktur mittels Röntgen zu diagnostizieren, werden MRT, MSCT oder CT durchgeführt.
  3. Der Patient wird einer allgemeinen Blutuntersuchung unterzogen, um einen Blutverlust festzustellen. Er wird durch den Hämoglobinspiegel bestimmt.
  4. Ultraschall - mit seiner Hilfe den Grad der Schädigung der inneren Organe, die Lokalisation und die Größe der Hämatome bestimmen.

Die während der Untersuchung erzielten Ergebnisse bestimmen die Taktik des Patientenmanagements. Die Behandlung wird verschrieben, wenn der Patient vollständig untersucht ist..

Welchen Spezialisten im Falle einer Verletzung kontaktieren

Hilfe für einen Patienten, wenn er sich eine Rippe gebrochen hat, wird in spezialisierten medizinischen Einrichtungen durchgeführt. Er sollte sich an die Notaufnahme, die chirurgische Abteilung oder die Unfallabteilung des Krankenhauses wenden. Knochenverletzungen werden von einem Chirurgen oder Traumatologen behandelt. Nur Ärzte dieser Spezialisierungen können einem Opfer mit einer Fraktur qualifizierte Hilfe leisten.

Erste Hilfe

Was ist, wenn sich eine Person die Rippen bricht? Zunächst müssen Sie die Schwere des Schadens und das Vorhandensein von Komplikationen der inneren Organe beurteilen. Treffen Sie dann eine Entscheidung über den Transport in ein Krankenhaus.

Erste Hilfe für das Opfer mit Rippen- und Brustbeinfrakturen ist wie folgt:

  • Schmerzlinderung mit verfügbaren Analgetika;
  • Es ist notwendig, einen Krankenwagen zu rufen, bevor der Arzt eintrifft. Der Zustand des Patienten sollte überwacht werden.
  • kalt auf den verletzten Bereich auftragen;
  • Führen Sie einen engen Verband der Brust durch, dies erfolgt mit maximaler Ausatmung;
  • Wenn die Fraktur offen ist, legen Sie einen sterilen Verband auf die Wunde.

Es ist besser, die verletzte Person mit einem speziellen medizinischen Transport ins Krankenhaus zu bringen. Wenn das Opfer ohne Beteiligung von Ärzten transportiert wird, wird empfohlen, dies in einer halb sitzenden Position zu tun..

In keinem Fall sollten die Fragmente verschoben werden. Sie können innere Organe und Blutgefäße verletzen..

Behandlung

Was wird mit einem Rippenbruch gemacht, wie wird der Patient behandelt? Die Hauptbehandlungsmethode für unkomplizierte Rippenfrakturen wird als konservative Behandlungstechnik angesehen. Aufgrund anatomischer Merkmale heilen diese Läsionen ohne Gips gut ab. Eine leichte Verschiebung beeinträchtigt die normale Knochenfusion nicht. Alle komplizierten Verletzungen werden nur in einem Krankenhaus behandelt, da Schäden an inneren Organen beobachtet werden.

Ist eine Behandlung zu Hause möglich??

Wie kann man eine gebrochene Rippe zu Hause behandeln? Ist das möglich? Alle unkomplizierten Knochenverletzungen (weniger als drei) werden in der Regel zu Hause nach den Vorschriften des Arztes durchgeführt, der die gebrochenen Rippen behandelt. Die medizinische Behandlung einer häufigen Rippenfraktur zu Hause umfasst die Verwendung von Gelen und Salben zur Beschleunigung der Resorption von Hämatomen (Lyoton, Heparin-Salbe und andere) und Schmerzmitteln. Sie reduzieren die Schwere der Schmerzen. Um die Absorption von Kalzium zu verbessern, werden dem Patienten spezielle Medikamente verschrieben. Die Behandlung von Rippenbrüchen zu Hause umfasst eine kleine Anzahl von Medikamenten. Es besteht hauptsächlich in der Einhaltung eines besonderen Regimes.

Alles, was ein Patient mit einer gebrochenen Rippe zu tun hat, ist:

  • Einhaltung der Bettruhe für mindestens zwei Wochen;
  • Einnahme verschriebener Medikamente zur Schmerzlinderung (Ketanov, Ksefakam und andere);
  • täglich Atemübungen machen;
  • die Notwendigkeit, eine Diät einzuhalten, die mit Eiweißnahrungsmitteln und kalziumreichen Lebensmitteln angereichert ist;
  • ein Korsett oder einen engen Verband tragen.

Es ist wichtig, dass der Patient drei Wochen lang psychischen und physischen Stress vermeidet. Schlafen Sie mindestens acht Stunden nachts.

Der Schlaf sollte wie folgt organisiert sein:

  • das Bett sollte flach und fest sein;
  • Um die Muskeln zu entspannen und das Atmen zu erleichtern, müssen Sie Rollen unter Ihre Knie legen.
  • Ein festes Kissen kann unter den Rücken gelegt werden.

Wenn der Patient im Liegen nicht schlafen kann, kann er eine halbe Sitzposition auf einem Stuhl einnehmen. Die Behandlung komplizierter Knochenverletzungen erfolgt in einem Krankenhaus.

Wie behandelt man eine gebrochene Rippe mit Volksmethoden? Verwenden Sie dazu in der Wiederherstellungsphase die folgenden bewährten Tools:

  • gekochte Zwiebeln helfen bei der Fusion von Knochendefekten, ihre Verwendung pro Tag ist unbegrenzt;
  • zerkleinerte Hühnereischalen mit Granatapfelsaft übergossen und mit Honig und Knoblauch gemischt;
  • Abkochung von Hagebutten;
  • Kompressen von geriebenen rohen Kartoffeln bis zur Verletzungsstelle;
  • Teebaumöl in den beschädigten Bereich einreiben.

Bevor Sie eine Brustfraktur mit Volksheilmitteln behandeln, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Operative Intervention

In den meisten Fällen heilen Rippenfrakturen gut. Bei Patienten mit drei oder mehr Rippen ist der Heilungsprozess jedoch oft sehr schmerzhaft und langwierig. Solche Opfer haben Probleme mit der Beweglichkeit der Brust. Sie haben Schwierigkeiten beim Atmen, was wiederum zu Komplikationen wie Lungenentzündung und Lungenembolie führt.

Daher wird für Doppel- und Mehrfachfrakturen der Rippe die Osteosynthese verwendet. Gebrochene Rippen und Lücken zwischen den Rippen werden mit Metallplatten und Heftklammern geglättet. Die Operation dauert ungefähr zwei Stunden. Und die Fusion erfolgt in 4 Wochen. Die volle Arbeitsfähigkeit wird nach 6 Wochen wiederhergestellt.

Rehabilitation

Was tun, wenn eine Rippe gebrochen ist, wie kann eine schnelle Genesung des Patienten sichergestellt werden? Die Rehabilitationsphase dauert bis zur Heilung der Fraktur und einen weiteren Monat danach. Der Patient braucht besondere Bedingungen. Der Patient sollte eine protein- und kalziumreiche Ernährung erhalten. Es ist besser für ihn, an der frischen Luft zu sein, in einem Nadelwald oder entlang der Küste zu spazieren. Die Sauerstoffversorgung des Blutes fördert eine schnelle Genesung.

Wie läuft die Erholung?

Die Erholungsphase verläuft bei jedem Patienten unterschiedlich. Dies hängt vom Alter, dem Gesundheitszustand und dem Vorhandensein von Komplikationen aufgrund der Fraktur ab. Bei unkomplizierten Verletzungen dauert die Rehabilitationszeit nach der Verletzung etwa einen Monat. Insgesamt dauert die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit bis zu acht Wochen. Es wird empfohlen, den Pool zu besuchen und mit mäßiger Anstrengung Sport zu treiben.

Physiotherapie

Wie werden gebrochene Rippen mit Physiotherapie behandelt? Der Zweck der Physiotherapie bei einer Fraktur besteht darin, die Knochenfusion zu beschleunigen und die Atemfunktion wiederherzustellen. Die Verfahren beginnen unmittelbar nach dem Verschwinden der Anzeichen einer Gewebeentzündung..

Die folgenden Methoden werden verwendet, um gebrochene Rippen zu behandeln:

  • Elektrophorese;
  • Phonophorese;
  • Schlammtherapie;
  • Elektromyostimulation;
  • UHF.

WICHTIG
Thermische Verfahren werden nicht angewendet, sie erhöhen das Gewebeödem.

Übungen und Bewegungstherapie

Der Zweck des Komplexes von Physiotherapieübungen besteht darin, die Funktion der Brust und das Volumen der Atembewegungen wiederherzustellen. Ab dem zweiten Tag nach der Verletzung sollte der Patient Atemübungen machen. Atmen Sie zuerst tief ein und dann langsam aus. Dies verhindert eine Lungenstauung..

Dann werden die folgenden Übungen angewendet:

  • Der Patient muss seine Arme ausstrecken und sich auf die Zehen erheben.
  • Drehung der Schultern, ihre Bewegung nach unten und oben;
  • Übungen zur Reduzierung des Schulterblatts.

Diese Bewegungen können ausgeführt werden, wenn das Schmerzsyndrom entfernt und der Kallus gebildet wurde. Der Übungssatz wird für jeden Patienten individuell von einem Rehabilitationstherapeuten festgelegt.

Was nicht mit gebrochenen Rippen zu tun

Es gibt eine Liste von Maßnahmen, deren Durchführung dem Patienten untersagt ist, um die Entwicklung von Komplikationen zu vermeiden..

  • das Verbot zu husten, tief durchzuatmen;
  • Selbstreduktion von Knochenfragmenten;
  • Verbinden Sie die Brust sehr fest, dies schränkt die Atembewegungen ein, was zu Komplikationen (Atelektase, Lungenentzündung) führen kann.
  • scharfe Kurven und Wendungen mit dem Körper machen;
  • verbotene grobe Palpation des verletzten Bereichs.

Wenn Sie diese Verbote befolgen, wird die Wiederherstellung beschleunigt..

Rehabilitationsbedingungen

Die durchschnittliche Erholungszeit nach einer Fraktur beträgt bei einem unkomplizierten Verlauf etwa fünf Wochen. Bei älteren Menschen dauert dieser Zeitraum etwas länger, es sind zwei Monate.

Wie lange dauert es, bis eine Fraktur verheilt ist?

Wie lange dauert es, bis eine gebrochene Rippe heilt? Kleinere Frakturen heilen in etwa einem Monat ab. Bei komplizierten Verletzungen mit chirurgischer Reposition und begleitender Osteoporose wachsen die Fragmente mehrere Monate zusammen. Das Kriterium für die vollständige Genesung des Patienten ist die Fähigkeit, sich ohne Schmerzen zur Seite zu beugen..

Mögliche Komplikationen und deren Folgen

Komplikationen treten häufig bei geschwächten Patienten mit somatischen Erkrankungen auf, wenn sie einer enormen Schadenskraft ausgesetzt sind und wenn sie das Opfer transportieren.

Sie können wie folgt sein:

  • Pneumothorax - wenn sich Luft zwischen den Schichten der Pleura ansammelt;
  • Hämothorax - es gibt eine Ansammlung von Blut in der Brusthöhle;
  • Pleuritis - die Ansammlung von Entzündungsflüssigkeit in der Pleurahöhle;
  • Entzündung der Lunge - Entzündung tritt im Lungengewebe auf;
  • Schädigung des Herzens und der großen Gefäße durch Fragmente.

Diese Bedingungen sind lebensbedrohlich und erfordern einen sofortigen Krankenhausaufenthalt..

Generelle Empfehlungen

Brustfrakturen gehören zu den gefährlichsten Verletzungen. Aufgrund der Tatsache, dass bei einer Schädigung lebenswichtige Organe und große Gefäße betroffen sind. Wenn Sie es vermuten, müssen Sie sich sofort an eine medizinische Einrichtung wenden oder einen Krankenwagen rufen.

Gebrochene Rippe: Was tun??

Rippenfrakturen sind keine Seltenheit und treten bei 60% der Verletzten auf. Wir sprechen von einer Verletzung der Integrität des Knochens oder Knorpels. Meistens sind 4–6 Rippen gebrochen, 7–12 Rippen sind seltener verletzt.

Die Ursachen für Rippenbrüche sind:

  • Kompression der Brust mit großer Kraft;
  • Sportverletzung;
  • direkter Schlag auf die Brust;
  • aus großer Höhe fallen;
  • versehentlicher Sturz auf einen harten Gegenstand;
  • Schusswunde.

Pathologische Verletzungen treten bei Patienten mit Krebs, Osteomyelitis, rheumatoider Arthritis und Osteoporose auf. Lose Rippen können sogar bei Hausarbeit oder Husten brechen. Ältere Menschen sind häufig anfällig für die Krankheit, weil ihre Knochen zerbrechlich sind.

Rippenbruch Symptome und Komplikationen

Das Vorliegen einer gefährlichen Rippenverletzung kann durch folgende Anzeichen festgestellt werden:

  • Blanchieren der Haut;
  • flache Atmung;
  • das Vorhandensein von Gewebeödemen, Blutergüssen;
  • schneller Puls;
  • eingeschränkte Bewegungen;
  • Schmerzen beim Niesen und Husten, Ein- und Ausatmen;
  • typischer Knochenknirschen.

Eine komplexe Fraktur wird durch subkutanes Emphysem und Bluthusten nachgewiesen. Schwindel, niedriger Blutdruck, Schwäche sind Anzeichen für innere Blutungen. Wenn diese Anzeichen vorliegen, ist eine sofortige Krankenhauseinweisung des Opfers erforderlich..

Ein vorzeitiger Zugang zu einem Arzt ist mit folgenden Konsequenzen verbunden: Es kann sich ein Pneumothorax entwickeln (dh Atemnot), eine posttraumatische Pneumonie - eine Folge einer beeinträchtigten Beatmung. Solche Komplikationen stellen eine Gefahr für das menschliche Leben dar. Nur ein Spezialist kann feststellen, ob die Atmungsorgane betroffen sind, ob das hämatopoetische System geschädigt ist.

Erste Hilfe für eine gebrochene Rippe

Der Erfolg einer anschließenden Behandlung hängt davon ab, wie schnell und korrekt die Erste Hilfe geleistet wird..

Der Erste-Hilfe-Algorithmus lautet wie folgt:

  1. Rufen Sie einen Krankenwagen.
  2. Dem Opfer helfen, eine halb sitzende Position einzunehmen.
  3. Geben Sie Analgetika, tragen Sie Eis auf die Verletzungsstelle auf.
  4. Legen Sie einen engen Verband auf Ihre Brust und verbinden Sie Ihre Hand mit der Verletzungsstelle.
  5. Lass das Opfer nicht schlafen.

Bei einer offenen Fraktur ist jede Bewegung verboten.

Behandlung von Rippenbrüchen

Jede Fraktur muss dem Chirurgen gezeigt werden. Selbstbehandlung kann zu irreparablen Folgen führen.

Nach der Untersuchung, Palpation und Untersuchung der Beschwerden des Patienten kann der Spezialist die richtige Behandlung verschreiben. Eine Röntgenaufnahme wird verwendet, um eine Diagnose zu stellen. In einigen Fällen leitet der Arzt sie an eine Ultraschalluntersuchung, eine MRT, weiter. Mit Hilfe einer Pleurapunktion wird die Schwere der Verletzung bestimmt. Erfahrene Traumatologen erkennen geschickt eine Fraktur durch axiale Belastungen, unterbrochene Inhalation, Payrs Symptome.

Wenn die Verletzung unkompliziert ist, erfolgt die Rehabilitation zu Hause ohne Gipsverband. Das Opfer wird vollständig ausgeruht und das Tragen eines Druckverbandes vorgeschrieben. Die Wiederherstellung dauert ca. 3-4 Wochen.

Die Behandlung einer komplexen Fraktur erfolgt in einem Krankenhaus unter strenger ärztlicher Aufsicht. Wenn die inneren Organe beschädigt sind, können Sie nicht auf eine Operation verzichten. Voraussetzung für eine erfolgreiche Genesung sind spezielle Atemübungen und physiotherapeutische Verfahren. Besonderes Augenmerk wird auf die Ernährung gelegt. Geschädigte Knochen brauchen Mineralien und Vitamine. Sie finden sie in Vollkornprodukten, frischem Gemüse, Milchprodukten und magerem Fleisch. Phosphor, Magnesium, Kalzium, Vitamin K und D tragen zur schnellen Knochenheilung bei.

Rippenbruch: Prävention

Durch die Einhaltung einfacher Empfehlungen können Sie gefährliche Verletzungen vermeiden:

Wie können Sie unabhängig und ohne Röntgenaufnahme feststellen, dass die Rippe gebrochen ist?

Merkmale der Heimtherapie

Eine Behandlung von Rippenfrakturen zu Hause ist erst möglich, nachdem die Hauptzeichen der Verletzung gestoppt wurden. Selbst wenn ein schmerzhaftes Symptom vorliegt, wird das Opfer aus dem Krankenhaus entlassen. Zur Schmerzlinderung werden Schmerzmittel verschrieben, die in Übereinstimmung mit der vom Arzt angegebenen Dosierung eingenommen werden müssen.

In der Regel sind Schmerzen nach einer gebrochenen Rippe von mäßiger Intensität. Sie können durch Husten, Niesen, Schlafen in der falschen Position und zu scharfe Bewegungen der Brust verschlimmert werden. Um Schmerzen zu lindern, können Sie die folgenden Medikamente einnehmen:

  • Aspirin (es wird dringend empfohlen, dieses Medikament für Personen unter 16 Jahren zu verwenden);

Um Schmerzen zu lindern, wird empfohlen, kalt zu verwenden. Es kann sich um Eis oder Tiefkühlkost handeln. Wickeln Sie das Eis vor dem Auftragen mit einem Handtuch oder einem dicken Tuch ein, um Unterkühlung zu vermeiden.

In folgenden Fällen ist es verboten, Medikamente ohne Betäubungsmittel selbst ohne ärztliche Verschreibung einzunehmen:

  1. Patientenalter ab 60 Jahren.

Das Vorhandensein eines Magengeschwürs, einschließlich zuvor geheilt.

Vorgeschichte von inneren Blutungen.

Menschen mit Asthma diagnostiziert.

Vorheriger Schlaganfall, Geschichte des Herzinfarkts.

Einnahme von Schmerzmitteln für 14 Tage ohne positive Dynamik.

Sie müssen tief durchatmen. Häufiges, intermittierendes und flaches Atmen führt nur zu einem starken Unbehagen. Wenn die Schmerzen zunehmen und Atemprobleme auftreten, suchen Sie sofort einen Arzt auf..

Bei Ödemen, Hämatomen und Blutergüssen können Sie spezielle Medikamente des lokalen Wirkungsspektrums verwenden - Salben und Cremes zur Verbesserung der Durchblutung und Resorption von Blutergüssen unter der Haut. Es wird empfohlen, vor der Anwendung Ihren Arzt zu konsultieren..

Sie können traditionelle Medizin verwenden. Um Ödeme zu reduzieren, wird eine Kompresse aus geriebenen Kartoffeln und Zwiebeln verwendet. Es wird nicht empfohlen, Volksheilmittel ohne Zustimmung des behandelnden Arztes für Personen zu verwenden, die zu allergischen Reaktionen neigen.

So identifizieren Sie eine gebrochene Rippe oder einen blauen Fleck

Das erste, was Sie tun müssen, wenn Sie diese Art von Verletzung bekommen, ist eine genaue Diagnose. Schauen wir uns die Symptome eines Blutergusses und einer Fraktur genauer an, um zu verstehen, wie sie sich voneinander unterscheiden. Wie oben erwähnt, ist diese Art von Verletzung ziemlich häufig. Eine gequetschte Rippe kann in einer Vielzahl von alltäglichen Situationen erhalten werden. Um eine genaue Diagnose zu stellen, ist eine Röntgenaufnahme erforderlich. Er ermöglicht es dem Traumatologen, Art und Schwere des vom Patienten erlittenen Traumas genau zu beurteilen, und wird zur Hauptgrundlage für die Ernennung einer nachfolgenden Behandlung.

Mit einer gequetschten Rippe können Sie jedoch selbst eine vorläufige Diagnose stellen. In diesem Fall treten mehrere ausgeprägte Symptome gleichzeitig auf, z.

  • starke Schmerzen, deren Höhepunkt zum Zeitpunkt der Verletzung auftrat;
  • das Auftreten eines großen Hämatoms um den verletzten Bereich;
  • Ödembildung;
  • Rötung der Haut im Bereich der Verletzung oder ihrer Rötung.

Dies sind nicht alle Zeichen. Hier sollten Sie zunächst auf Schmerzen hören. Insbesondere ist das Atmen für einen Patienten mit einer verletzten Rippe schwierig. Eine Person hat Schmerzen, wenn sie Luft holt. Infolgedessen besteht ein Gefühl von Luftmangel. Darüber hinaus quälen schmerzhafte Empfindungen auch, wenn das Opfer versucht, eine Bewegung auszuführen. Und schließlich müssen Sie die verletzte Stelle sorgfältig auf Dellen und Vorsprünge untersuchen, die für Rippenbrüche charakteristisch sind..

Nachdem die richtige Diagnose gestellt wurde, kann die Behandlung beginnen. Während der ersten 2-3 Tage wird dem Patienten eine vollständige Einschränkung der körperlichen Aktivität verschrieben. Um das Leiden der verletzten Person zu verringern, werden Schmerzmittel verabreicht. Wenn Ihre Rückenmuskulatur und Wirbelsäule nicht beschädigt sind, können Sie versuchen, auf der verletzten Seite zu liegen. Dies erleichtert dem Patienten das Atmen..

Eis oder ein kalter Gegenstand muss direkt auf die Stelle der Verletzung aufgetragen werden. Dies ermöglicht nicht nur die Schmerzlinderung, sondern auch die Verringerung des an der Verletzungsstelle gebildeten Ödems. Zuerst sollten Sie den Körper des Opfers leicht anheben und einen engen Verband anlegen. Danach wird Eis darauf aufgetragen. Wenn keine Komplikationen beobachtet werden, ändert sich nach 3 Tagen die Behandlungsmethode. Anstelle von kalten Lotionen müssen Sie bereits wärmende Kompressen verwenden - diese werden benötigt, um die Durchblutung des Patienten zu verbessern. Auf diese Weise können Sie die Wiederherstellung der verletzten Stelle beschleunigen..

Die Atmung der verletzten Person ist flach und beschleunigt, während der beschädigte Teil der Brust beim Ein- und Ausatmen deutlich zurückbleibt. In einer Situation, in der es leicht verletzt werden kann, gibt es ein so ausgeprägtes Symptom wie das Abhusten von Blut. Oft können innere Blutungen in der Brust auftreten. In vielen Fällen entwickeln Patienten wenige Tage nach der Verletzung Anzeichen einer posttraumatischen Lungenentzündung..

Das Opfer kann nicht unabhängig feststellen, welche seiner Rippen gebrochen ist, da der sehr starke Schmerz „die Wahrzeichen niederschlägt“. Nur ein Arzt kann dies richtig feststellen - wenn er den Ort der Verletzung unter den Fingern spürt, ist eine für diese Art von Verletzung charakteristische Unebenheit zu spüren. Um ein vollständiges Krankheitsbild zu erhalten, wird der Patient zur Röntgenaufnahme überwiesen.

Erste Hilfe für eine gebrochene Rippe ist wie folgt. Sie müssen sofort etwas Kaltes auf die verletzte Stelle auftragen, damit die Schwellung nicht sehr stark wächst. Danach kann das Opfer eine Art Schmerzmittel erhalten. Der nächste Schritt zur Unterstützung besteht darin, die gebrochene Rippe in einer Position zu fixieren. Dies erfolgt durch Anlegen eines engen Verbandes. Um die Schmerzen beim Transport des Opfers ins Krankenhaus zu lindern, muss es eine liegende Position einnehmen. Es ist zu beachten, dass der Arzt möglicherweise keinen Gipsverband oder Verband anlegt, wenn die Fraktur nicht kompliziert ist. Andernfalls können Sie nicht darauf verzichten. Dem Patienten wird Bettruhe, Einschränkung der körperlichen Aktivität und eine spezielle Diät verschrieben.

Beste Antworten

Schwierigkeiten und Schmerzen beim Atmen, möglicherweise Verzögerung einer Lunge während des Atmens, Crepitus, lokale Schmerzen... aber im Allgemeinen gehen Sie zum Chirurgen, da sich später eine Lungenentzündung anschließen kann, und dies ist 50% Kirdyk. Viel Glück!

finde es bitte...

Schmerzen, Hämotom, Schwellung. Genau - nur Röntgen

Dann wirst du es nicht wissen!

Sie können sich bewegen, es bedeutet eher einen blauen Fleck. Wenn ein schneidender Schmerz und nicht geglättet werden kann, bedeutet dies möglicherweise eine Pause

aber wie atme ich - ist es schwierig, schmerzhaft? Aber es ist besser, eine Röntgenaufnahme zu machen - nur für den Fall.

Finde Zeit und plötzlich wächst es nicht mehr richtig zusammen, dann musst du es wieder brechen

Sie müssen nicht ins Bett gehen und einen Arzt rufen

staffeln! Boltazza? dann ist FSE großartig - es gibt einen Bruch!

Atmen Sie zuerst tief ein, wenn Schmerzen vorhanden sind, dann sind Ihre Angelegenheiten nicht sehr gut. Nehmen Sie auf jeden Fall 1,5 bis 2 Meter Gewebe, wickeln Sie Ihre Brust ein und rennen Sie ins Krankenhaus. Wenn die Rippe gebrochen ist, kann die Lunge beschädigt werden

Wenn es keine Zeit für eine Röntgenaufnahme gibt... dann ist sie nicht kaputt

howdo-polik / text0373… Für 2-3 Tage steigt die Temperatur, Kurzatmigkeit tritt hauptsächlich exspiratorischer Natur auf, es kommt zum Zurückziehen der nachgiebigen Stellen der Brust, Zyanose. Bei geschlossenen Rippenbrüchen - ein scharfer Schmerz mit tiefem Atem (Ausatmen) oder Kompression der Brust

Wenn es keine Zeit gibt, dann durch Tippen, wie sonst?

Wie man eine Fraktur von einem blauen Fleck unterscheidet

Eine Rippenverletzung wird als schwerwiegend und schmerzhaft genug angesehen. Die Hauptursachen für Verletzungen sind:

  • aus der Höhe fallen;
  • Verkehrsunfall oder Arbeitsunfall;
  • Schlag auf den Brustbereich;
  • starker Druck oder Verengung der Brust;
  • spezifische Krankheiten, die die Fragilität der Knochen beeinflussen (Osteoporose, Osteomyelitis, Knochentuberkulose usw.).

Eine Rippenfraktur oder ein Bluterguss ist in der Symptomatik ähnlich, daher ist es bei der ersten Untersuchung schwierig, die Art der Verletzung sofort zu erkennen und die richtige Diagnose zu stellen. Häufige Anzeichen für solche Schäden sind:

  • Ein schweres Schmerzsyndrom, das zum Zeitpunkt der Verletzung auftritt und lange anhält, kann eine Person in einen Schockzustand versetzen und ihre motorischen Funktionen beeinträchtigen.
  • Schwellung der Weichteile und Temperaturerhöhung an der Verletzungsstelle;
  • das Auftreten von Hämatomen und Blutergüssen - aufgrund eines starken Schlags kommt es zu einem Bruch und einer Schädigung kleiner Blutgefäße in Weichteilen;
  • flache Atmung, Atemnot ("intermittierendes Inspirationssyndrom"), die als Folge von Schmerzen und Einschränkungen der Brustbewegungen auftreten;
  • das Auftreten eines schnellen Herzschlags (Tachykardie) aufgrund des Anhaltens des Atems.

Um eine Behandlung verschreiben zu können, muss genau bekannt sein, um welche Art von Verletzung es sich handelt - um einen blauen Fleck oder eine gebrochene Rippe. Das genaueste Bild des Schadens liefert ein Röntgenbild in zwei Projektionen. Wenn der Patient eine Fraktur hat, zeigt das Bild die Frakturlinie und die Knochenfragmente, andernfalls sind die Rippen verletzt.

Der Ansatz zur Behandlung unkomplizierter Blutergüsse und Frakturen weist ähnliche Merkmale auf:

  • vorgeschriebene Bettruhe, bis die wichtigsten akuten Symptome (Schmerzen und Schwellungen) gelindert sind;
  • Am ersten Tag wird regelmäßig eine kalte Kompresse an der Stelle der Verletzung angelegt (alle 20 Minuten mit einer Pause von 5 Minuten), bis das Schmerzsyndrom gelindert ist.
  • Eine ambulante Behandlung mit regelmäßigen Besuchen beim behandelnden Arzt ist angezeigt.

Vergessen Sie nicht mögliche Komplikationen, deren Risiko umso höher ist, je schwerer der Schaden ist. Komplizierte Blutergüsse und Frakturen werden stationär behandelt. Weitere Informationen zur Unterscheidung eines blauen Flecks von einer Fraktur.

Fraktur

Im Konzept der "Fraktur" unterscheiden Sie: Rippenrisse, vollständige und subperiostale Frakturen. Die oben genannten sind allgemeine Symptome, die für alle Brustverletzungen charakteristisch sind. Es gibt jedoch auch solche, anhand derer festgestellt werden kann, ob in einem bestimmten Fall eine Fraktur oder nur eine Quetschung der Rippen auftritt..

Bei der Erstuntersuchung der Fraktur kann die Asymmetrie der Brustteile festgestellt werden, der betroffene Teil kann beim Einatmen nach innen "sinken". Wenn Sie das Opfer bewegen, können Sie das Knirschen (Crepitus) gebrochener Knochen hören und sehen, wie die Trümmer unter der Haut hervorstehen. In Fällen, in denen die Rippe gebrochen ist, sind die Schmerzen stärker. Dies kann eine Folge einer gleichzeitigen Schädigung von Muskel- und Lungengewebe, Pleura und Nervenfasern durch Fragmente der Rippenknochen sein. Diese Verletzungen können sofort zu Komplikationen in Form von Pneumothorax (Luftansammlung in der Pleura), Hämothorax (Blutung in die Brusthöhle) und subkutanem Emphysem (Luftansammlung im subkutanen Gewebe) führen. In solchen Fällen muss dringend medizinische Versorgung bereitgestellt werden, da eine sofortige Punktion erforderlich ist, um Flüssigkeit oder Luft zu entfernen. Aufgrund einer Verstopfung der Lunge kann das Opfer einer Fraktur oder schwerer Rippenverletzungen im Laufe der Zeit eine Lungenentzündung entwickeln.

In Fällen mit einer Verletzung der Knochenintegrität der Rippe beinhaltet die Behandlung die Verbindung von Knochenfragmenten und deren zuverlässige Fixierung für eine ordnungsgemäße Fusion. Dies kann durch eine konservative Therapie erreicht werden. Ist dies nicht der Fall, wird eine Operation verordnet.

Die folgenden Arzneimittel werden zur Behandlung von Frakturen verwendet:

  • Novocain zur Schmerzblockade an der Verletzungsstelle;
  • nichtsteroidale und andere entzündungshemmende Medikamente zur Schmerzlinderung und Linderung von Entzündungen in Form von Injektionen und Salben;
  • Antibiotika zur Behandlung einer Sekundärinfektion;
  • Kalziumhaltige Präparate und B-Vitamine zur Wiederherstellung von Knochen und Nervenfasern.

Merkmale im Alter

Ältere Menschen sind häufig verschiedenen Verletzungen ausgesetzt. Knochenverletzungen sind für sie besonders gefährlich. Der geringste Einfluss auf einen älteren Organismus kann zu einem Bruch führen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass mit zunehmendem Alter der Kalziumgehalt im Körper erheblich abnimmt, was zu einer Zerbrechlichkeit der Knochen führt. Diese Pathologie hat einen Namen - Osteoporose, und ältere Frauen werden aufgrund dieser Krankheit häufiger als andere Patienten mit Traumatologie..

Im Falle einer Verletzung leiden ältere Menschen hauptsächlich unter unerträglichen Schmerzen, die schwer zu lindern sind. Schwache Gefäße platzen sofort und Ödeme breiten sich sofort auf Weichteile aus und berühren benachbarte Organe. Die Unterscheidung eines Rippenbruchs von einem blauen Fleck ohne die Hilfe eines Spezialisten ist genauso schwierig wie in anderen Fällen. Es lohnt sich jedoch, die Stelle der Verletzung sorgfältig zu untersuchen. Bei Knochenschäden treten Anzeichen wie Deformation der Brust, ausgeprägtes Atemversagen und ein Rippenbruch leicht auf.

Sie sollten jedoch zu Hause keine medizinischen Diagnosemethoden anwenden. Der Körper im Alter ist sehr zerbrechlich, die Knochen wachsen lange zusammen und eine längere Immobilisierung ist mit Komplikationen behaftet. Daher sollte nur ein Arzt eine Behandlung diagnostizieren und verschreiben.

Wie lange schmerzen Rippen nach einem blauen Fleck?

Wenn es keine Komplikationen gibt und die Erste Hilfe und Behandlung kompetent sind, kann eine Prellung der Rippe auf eine leichte Verletzung zurückgeführt werden. Aber der Schmerz kann den Patienten fast bis zur vollständigen Heilung verfolgen, nur jeden Tag nimmt seine Intensität allmählich ab. Und Schmerzattacken werden immer weniger angegriffen. Darüber hinaus kann der Patient manchmal einen dumpfen Schmerz im Rippenbereich feststellen, selbst nachdem der Arzt eine vollständige Genesung gemeldet hat. Diese Situation ist bei Brustverletzungen nicht ungewöhnlich. Sie sollten sich darüber keine Sorgen machen: Wenn die Genesung durch diagnostische Verfahren und durch einen Arzt nach dem Abtasten bestätigt wird, verschwinden die Schmerzen bald..

Wie viel Schmerz bei verletzten Rippen anhält, hängt von der jeweiligen Situation und dem Zustand des Patienten ab. Dies ist normalerweise 2-3 Monate nach der Verletzung. Der Schmerz sollte allmählich abnehmen. Wenn sich die Schmerzempfindungen im Gegenteil nur mit der Zeit verstärken, muss dringend ein Traumatologe konsultiert werden. Möglicherweise schwerwiegendere Verletzung: Riss oder Bruch.

Um die Lebensqualität in der akuten Phase nach einer Brustverletzung zu verbessern, hilft die Verwendung einer speziellen Fixierungsweste oder eines speziellen Korsetts, bei dem bei Körperbewegungen weniger Schmerzen auftreten, und bietet den erforderlichen Schutz vor möglichen zusätzlichen Verletzungen.

Es gibt nicht nur offensichtliche, sondern auch versteckte Folgen einer Brustverletzung - bei einer Verletzung der linken Brusthälfte ist eine Herzverletzung möglich, die durch ein Elektrokardiogramm beseitigt werden kann.

Eine weitere ungünstige Komplikation einer verletzten Brust ist die Pleuritis - eine Entzündung der Pleura, der Membran, die die Lunge und die Brust von innen bedeckt.

Das Ergebnis der Verletzung kann die Bildung von Adhäsionen in der Brusthöhle sein, die anschließend das Atemvolumen begrenzen.

Eine wirksame Maßnahme zur Vorbeugung von Pleuritis und Adhäsionen ist das Training der Lunge - 2-3 mal täglich für 10-15 Minuten ist es notwendig, Ballons aufzublasen.

Schließlich ist es notwendig, sich an Osteoporose zu erinnern. Wenn ein Rippenbruch mit einem leichten Schlag auf die Brust auftrat, kann dies auf die entwickelte Zerbrechlichkeit der Knochen hinweisen, und es müssen zusätzliche Untersuchungen und eine rechtzeitige Behandlung durchgeführt werden, um andere, möglicherweise schwerwiegendere Verletzungen zu verhindern.

Eine wirksame moderne Maßnahme zur Beschleunigung der Heilung traumatischer Rippenfrakturen ist die Verwendung der MBST-Therapie, deren Haupteigenschaften sind:

  • geführte Knochenregeneration
  • Anästhesie
  • Wiederherstellung der Nervenleitung im Frakturbereich.

Die Anwendung der MBST-Therapie bei traumatischen Frakturen beschleunigt die Genesung um das 2-4-fache.

Traumadiagnose

Die Art der Schädigung der Brust, ob es sich um einen blauen Fleck oder eine gebrochene Rippe handelt, kann nur in einer medizinischen Einrichtung festgestellt werden. Der Traumatologe führt eine entsprechende Untersuchung durch: Unter welchen Umständen die Verletzung aufgetreten ist, welche Empfindungen das Opfer empfindet, wird er eine kompetente Palpation durchführen und ihn zur Röntgenaufnahme schicken. Dies ist eine obligatorische Maßnahme für solche Einflüsse..

Mit Hilfe von Röntgenstrahlen in mehreren Projektionen kann der Arzt Schlussfolgerungen ziehen und eine Behandlung verschreiben. Bei Bedarf kann er Tomographie und Ultraschall anfordern, um Schäden an inneren Organen auszuschließen.

Wenn das klinische und radiologische Bild die Verletzung der Integrität der Rippen ausschließt, kann eine Quetschung diagnostiziert werden. Die Behandlung eines blauen Flecks unterscheidet sich von der Genesung nach einem Rippenbruch. Seine Hauptwirkung zielt auf Folgendes ab:

  1. Schmerzlinderung durch Schmerzmittel und Kälteeinwirkung auf die geschädigte Stelle.
  2. Reduzierung von Ödemen, Blutergüssen und Blutergüssen mit kalten Kompressen, Lotionen und speziellen Salben.
  3. Die Rückkehr der motorischen Fähigkeiten der Brust, die dazu beitragen, den Patienten schnell von Beschwerden während des Atmens zu entlasten.

Die Heilung eines Rippenbruchs dauert viel länger. Das Knochengewebe sollte heilen, woraufhin ein ebenso langer Erholungsprozess folgt. Eine einzelne Rippenfraktur stellt keine Bedrohung dar und wird konservativ behandelt. Mehrfach zersplitterte Verletzungen, die die Integrität der inneren Organe gefährden, erfordern eine offene Reposition. Die Operation zur Wiederherstellung der Integrität des Knochens wird als Osteosynthese bezeichnet.

In jedem Fall, sei es eine Fraktur oder ein Bluterguss, braucht der Patient relative Ruhe. Schwere körperliche Aktivität ist kontraindiziert, aber eine längere Bettruhe kann dem Opfer schaden. In letzter Zeit werden Gipsabdrücke nicht zur Immobilisierung bei Rippenbruch verwendet, da eine längere Immobilisierung stagnierende Prozesse im Körper verursachen kann..

Behandlung

Management von Patienten mit blauen Flecken in der Brust

Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, müssen Sie sicherstellen, dass die Integrität der Rippen nicht beeinträchtigt wird und die inneren Organe nicht beeinträchtigt werden. Nachdem Sie zusätzliche Forschungsmethoden durchgeführt haben, können Sie direkt mit der Behandlung fortfahren.

Die Hauptaufgaben des Arztes mit gequetschten Rippen:

  • angemessene Schmerzlinderung;
  • Abnahme des Ödems;
  • Beschleunigung der Blutergussresorption;
  • Wiederherstellung der Brustbewegungen vollständig.

Unmittelbar nach der Verletzung wird empfohlen, einen kalten Gegenstand auf die Verletzungsstelle aufzutragen. Es kann Eis, gekühltes Essen, feuchte Kompresse sein. Infolgedessen tritt Vasospasmus auf, Ödeme, Blutungen nehmen ab.

Beachten Sie! Es ist verboten, Eis zu lange auf der beschädigten Stelle zu halten. Dies führt zu einer Unterkühlung des Gewebes.

Sie müssen alle 10-15 Minuten kurze Pausen einlegen. Der Gegenstand aus dem Kühlschrank muss in ein Handtuch oder Tuch gewickelt werden.

Rippenbruch Symptome und Behandlung

Die Wahl der Schmerzlinderungsmethode hängt von der Schwere der Symptome ab. Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente sind bevorzugt. Am effektivsten sind Diclofenac, Meloxicam, Naproxen, Olfen. Die Medikamente haben verschiedene Formen der Freisetzung. Der Arzt kann die Verwendung von Tabletten oder Injektionen mit Salben und Gelen verschreiben. Wenn das Schmerzsyndrom mäßig ausgeprägt ist, reicht es aus, Schmerzmittel in Form von Salben zu verwenden. Bei schweren Verletzungen ist eine orale Verabreichung angezeigt (Tabletten).

Während der gesamten Behandlungsdauer ist es notwendig, ein sparsames Schema einzuhalten. Das Laden der Brust ist verboten. Atemübungen zur Vorbeugung von Lungenentzündungen sind jedoch obligatorisch und müssen täglich durchgeführt werden. In Zukunft wird bei weniger Schmerzen empfohlen, Salben zu verwenden, die den Resorptionsprozess der Blutergüsse beschleunigen (Heparin-Salbe, Indovazin, Lyoton, Synyak off). Einige der Medikamente wirken entzündungshemmend und wärmend. Der Wiederherstellungsprozess für verletzte Rippen dauert mehrere Wochen bis zu einem Monat.

Die Preise für Arzneimittel und deren Verfügbarkeit finden Sie unter den folgenden Links:

  • Diclofenac
  • Meloxicam
  • Heparinsalbe
  • Indovazin
  • Lyoton
  • Bluterguss ab

Kostenlose Lieferung in ganz Russland in jede Apotheke.

Wie man eine verletzte Rippe zu Hause behandelt

Je stärker die Verletzung ist, desto länger dauert der Schmerz. Wenn die Rippenprellung mild ist, können Sie in zwei oder drei Wochen den gleichen Lebensstil beibehalten. Wenn Schmerzmittel für verletzte Rippen einige zehn Tage lang keine Langzeitwirkung haben, ist die Verletzung wahrscheinlich schwerwiegender: ein Riss oder ein Knochenbruch. Die Rehabilitation nach einer solchen Verletzung dauert viel länger, wenn Sie nicht rechtzeitig einen Arzt aufsuchen: sobald die Verletzung vorliegt. Um den Wiederherstellungsprozess zu beschleunigen, können Sie eine Rückhalteweste verwenden, die den beschädigten Bereich vor neuen Schäden während der Mobilität schützt. Sie erleichtern auch das Atmen, indem Sie die Beschwerden durch tiefes Atmen beseitigen..

Wenn die akute Entzündung abgeklungen ist, können Sie die Geweberegeneration zu Hause beschleunigen. Hierfür gibt es bewährte Volksheilmittel, zum Beispiel Kompressen für verletzte Rippen, darunter:

  • Calendula-Brühe. Sie benötigen Kräuterblätter, aus denen Sie einen Sud zubereiten müssen: einen Löffel der Pflanze in 300 ml Wasser. Bei schwacher Hitze einige Minuten kochen lassen, darauf bestehen und für Kompressen auf den betroffenen Bereich verwenden.
  • Aloe. Nehmen Sie ein frisches Aloe-Blatt und hacken Sie es gründlich. Fügen Sie ein wenig Honig hinzu und tragen Sie die Mischung auf die verletzte Stelle auf, bedecken Sie sie mit Zellophan und machen Sie 30-60 Minuten lang einen Stoffverband. Wiederholen Sie den Vorgang eine Woche lang zweimal täglich.
  • Bodyaga hilft bei verletzten Rippen. Sie können es in jeder Apotheke kaufen. Sie benötigen 100 g, die Sie benötigen, um ein Glas kochendes Wasser zu gießen und abzukühlen, und dann über den wunden Bereich zu verteilen, mit etwas zu bedecken und eine Stunde ruhen zu lassen.
  • Wenn wir uns sofort an den Unterricht im Schulleben erinnern und die Wegerich unmittelbar nach der Verletzung der Rippen verwenden, geht die Genesung schneller voran. Die Pflanze muss zerkleinert und der entstehende Brei auf die verletzte Stelle aufgetragen werden. Wenn die Wegerichkompresse trocken ist, müssen Sie eine andere machen.
  • Die Wirkung kann durch Essigkompressen für verletzte Rippen erzielt werden: Mischen Sie einen Esslöffel Essig, Pflanzenöl und gekochtes Wasser, tauchen Sie Gaze oder ein Stück Baumwolltuch in die Mischung und tragen Sie sie auf die Stelle auf, an der sie beschädigt sind.
  • Knoblauch. Ein paar Knoblauchzehen hacken. Gießen Sie einen halben Liter Essig 6-9% und lassen Sie für einen Tag. Verwenden Sie dieses Werkzeug, um den verletzten Bereich 3-4 Mal am Tag abzuwischen.

Denken Sie daran, dass traditionelle Methoden zur Behandlung einer verletzten Rippe nur als integraler Bestandteil einer komplexen Therapie verwendet werden, aber in keinem Fall auf diese Methoden beschränkt sind. Sie helfen Ihnen, sich schneller zu erholen, heilen die Verletzung jedoch nicht vollständig..

Wie man eine Fraktur an einer verletzten Rippe erkennt

Das erste, was Sie nach einer Verletzung tun müssen, ist sicherzustellen, dass keine Fraktur vorliegt. Es kann schwierig sein, Symptome von einem blauen Fleck oder Riss zu unterscheiden. Für eine genaue Diagnose ist es besser, sich einer medizinischen Untersuchung zu unterziehen und eine Röntgenaufnahme des Brustkorbs durchzuführen. Es gibt jedoch mehrere Anzeichen, die es Ihnen ermöglichen, dies zu tun, bevor Sie zum Arzt gehen, wenn auch nicht mit 100% iger Genauigkeit.

Die Symptome einer gebrochenen Rippe ähneln häufig einer Fraktur. Wenn nach einem schweren Bluterguss akute Schmerzen zu spüren sind und sich im beschädigten Bereich eine Ausbuchtung oder Delle bemerkbar macht, gehen Sie zum Arzt - Sie haben mit ziemlicher Sicherheit eine gebrochene Rippe.

Bei Atemstörungen, Atemnot und Bewusstlosigkeit ist sofortige ärztliche Hilfe erforderlich. Dies sind auch deutliche Anzeichen dafür, dass der Bluterguss zum Bruch geführt hat. Wenn sich beispielsweise nach einem blauen Fleck eine Beule an der Rippe gebildet hat, lag höchstwahrscheinlich ein Bruch vor, und die Beule selbst ist ein Kallus. Wenn Sie das Knirschen der Rippen spüren oder hören, wird ihre Integrität höchstwahrscheinlich verletzt, auch wenn sie nicht äußerlich erscheint. Wenn Sie nur leichte Rötungen, leichte oder mäßige Schmerzen oder sogar ein leichtes Hämatom haben, sollte es keine Fraktur oder Risse in der Rippe geben - dies ist alles ein leichter Grad an Blutergüssen, der auch zu Hause ohne medizinische Hilfe behandelt werden kann.

Wie unterscheidet sich eine Rippenfraktur von einer Prellung in einem Krankenhaus?

Die betroffene Person muss sich in einer bequemen Position befinden, in der die Schmerzen am wenigsten spürbar sind. Normalerweise sitzt man am besten. Aufgrund der Tatsache, dass das Atmen bereits schwierig ist, müssen Sie es so einfach wie möglich machen, indem Sie enge Kleidung ausziehen - enge T-Shirts, T-Shirts, Hemden, BH.

Wie manifestieren sich Verletzungen der Halswirbelsäule??

Es ist ratsam, den Verband nur zu machen, wenn Sie die Fähigkeiten haben. Es ist besser, das Opfer erst wieder zu berühren, wenn medizinische Mitarbeiter eintreffen. Wenn Sie es jedoch transportieren müssen, können Sie den beschädigten Bereich so reparieren, dass sich die Fragmente nicht bewegen. Gleichzeitig muss es so angewendet werden, dass die inneren Organe nicht geschädigt werden. Das heißt, es ist wiederum wünschenswert, einige Fähigkeiten in diesem Bereich zu haben..

In einer medizinischen Einrichtung kann ein Arzt:

  • Palpation, das heißt, den Patienten fühlen;
  • Röntgen oder Ultraschall;
  • Tomographie ist möglich.

Für den Arzt ist es wichtig, nicht nur festzustellen, ob die Integrität des Knochens erhalten bleibt, sondern auch, in welchem ​​Zustand sich die Weichteile befinden. Wenn sie schwer beschädigt sind, kann die Genesung lang und schmerzhaft sein, auch wenn keine Fraktur vorliegt

Umgekehrt ist die Schädigung des Weichgewebes manchmal gering, selbst wenn die Knochen gebrochen sind, und die Person erholt sich schneller. In der Regel geht eine Fraktur jedoch nicht nur mit Verletzungen des Knochens, sondern auch der inneren Organe einher..

Behandlung

Wenn keine Komplikationen auftreten, dauert die Heilung einer verletzten Rippe normalerweise 10 Tage. Bei ausgedehntem Hämatom, Atemnot und anderen Komplikationen dauert die Behandlung mindestens 20 Tage und bei schweren Verletzungen und Frakturen bis zu 2 Monate. Der Patient sollte sich an Bettruhe halten und jegliche körperliche Aktivität vermeiden. An der Stelle der Verletzung wird ein fester Verband angelegt, und bei Knochenbrüchen oder Knochenbrüchen wird ein Verband angelegt.

Arzneimittelbehandlung

Bei einer verletzten Rippe ist eine medizinische Behandlung obligatorisch. Neben Tabletten werden häufig Mittel zur lokalen Behandlung eingesetzt - Gele, Salben, Kompressen. Normalerweise verschreiben Ärzte die folgenden Medikamente:

  • Entzündungshemmende Medikamente - Diclofenac, Pentalgin, Naproxen.
  • Analgetika - Ketanov, Solpadein, mit starken Schmerzen - Injektionen von Dexalgin oder Ketalong.
  • Antipyretikum - Paracetamol, Ibuprofen.
  • Vorbereitungen zur Beschleunigung der Heilung - Trental, Nanoplast forte.
  • Bei gleichzeitiger Lungenentzündung werden Antibiotika verschrieben - Cefotaxim, Amoxicillin.

Salben zur Behandlung von Rippenverletzungen:

  • zur Linderung von Entzündungen - Diclofenac, Indovazin;
  • Ödeme bekämpfen - Bluterguss;
  • zur Schmerzlinderung - Fastum-Gel, Dimexid-Gel;
  • Hämatom zu reduzieren - Heparinsalbe.

Die medikamentöse Behandlung wird durch physiotherapeutische Verfahren ergänzt - mit UHF, Elektrophorese, Atemübungen, Massage.

Mit einem leichten blauen Fleck wird die Behandlung zu Hause durchgeführt - Bettruhe, Erkältung, Einnahme verschriebener Medikamente, Verwendung von Salben. Der Patient sollte jedoch regelmäßig zum Arzt gehen, um Veränderungen zu überwachen, da einige Komplikationen möglicherweise nicht sofort auftreten. Wenn sich das Hämatom nicht auflöst, wird es geöffnet und abgelassen (unter örtlicher Betäubung)..

Behandlung zu Hause

Wenn die Hauptbedrohung bereits vorüber ist, können Sie alternative Behandlungsmethoden anwenden, um den Heilungsprozess beschädigter Gewebe, die Resorption von Hämatomen und eine schnelle Genesung zu beschleunigen. Sie enthalten die folgenden Rezepte:

  • Salbe mit Honig und Aloe - 1 Blatt Aloe zerdrücken, 1 Teelöffel Honig hinzufügen, die verletzte Stelle mit der Salbe schmieren, um Schwellungen zu entfernen.
  • Infusion mit Chicorée - 100 g Chicorée hacken und 0,5 Liter Wodka einschenken, die resultierende Mischung 10 Tage lang stehen lassen, die Aufprallstelle reiben, um die Durchblutung und die Gewebereparatur zu verbessern.
  • Komprimieren - Bereiten Sie einen Sud aus den Blättern der Ringelblume vor, befeuchten Sie ihn mit Gaze und tragen Sie ihn auf die Stelle der Verletzung auf. Dies hilft, Entzündungen zu lindern. Machen Sie 3-4 mal am Tag eine Kompresse.
  • Wegerichkompresse - Die frischen Blätter der Pflanze werden gewaschen, zerkleinert und auf die betroffene Stelle aufgetragen.
  • Essigsäure-Infusion - 4 Knoblauchzehen hacken, 100 ml Apfelessig 6% gießen, 24 Stunden einwirken lassen, 3-4 mal täglich in den blauen Fleck einreiben.

Somit ist eine verletzte Rippe eine unangenehme und sehr schmerzhafte Verletzung.

Es ist sehr wichtig, dass das Opfer die Erste Hilfe korrekt leistet und es so schnell wie möglich zur Röntgenaufnahme des Brustkorbs ins Krankenhaus bringt. In Abwesenheit von Knochenbrüchen und anderen Komplikationen der Verletzung wird die Behandlung zu Hause gemäß den Anweisungen der Ärzte durchgeführt

Und denken Sie daran: Ohne eine Röntgenaufnahme ist es absolut unmöglich, eine Rippenprellung zu Hause zu behandeln - Sie können eine Fraktur und mögliche Komplikationen übersehen, die lebensbedrohlich sein können.

Es Ist Wichtig, Über Gicht Wissen