Arthrose und Arthritis sind Krankheiten, bei denen eine langfristige medikamentöse Behandlung erforderlich ist, da sich die motorischen Fähigkeiten des Bewegungsapparates mit der Zeit verschlechtern. Zur Behandlung von Arthrose und Arthritis ist es besser, komplexe Medikamente oder Tabletten zu verwenden. Richtig ausgewählte Medikamente helfen, Schmerzen zu lindern, die Ursachen der Krankheit zu beseitigen und Komplikationen vorzubeugen.

Indikationen zur medikamentösen Behandlung

Die Einnahme von Medikamenten wird als Hauptmethode zur Bekämpfung von Arthritis oder Arthrose angesehen. Um Schmerzen und Entzündungen zu lindern, können Sie auch Injektionen, Salben oder Zäpfchen verwenden. Das entzündungshemmende homöopathische Mittel in körnigen Tabletten wirkt gut auf den gesamten Körper. Diese Art von Medizin wirkt direkt auf die Ursache und aktiviert das Immunsystem. Die Verwendung symptomatischer Mittel hilft, innere Beschwerden und Schmerzen schnell zu beseitigen. Es wird empfohlen, das Arzneimittel mindestens 14 Tage lang einzunehmen. Wenn der Entzündungsprozess zurückgekehrt ist, ist es besser, den Komplex zu wiederholen.

Liste der Pillen gegen Arthritis und Arthrose in den Gelenken

Die medikamentöse Behandlung ist das Hauptelement in der komplexen Therapie zur Entwicklung von Entzündungen oder degenerativen Prozessen in den Gelenken. Es ist notwendig, Medikamente zur Behandlung von Gelenkerkrankungen nur gemäß den Anweisungen und Anweisungen des Arztes zu verwenden. Im therapeutischen Schema für die Arthrose des Kniegelenks oder die Pathologie einer anderen Lokalisation wird die folgende Liste von Arzneimitteln in Tabletten verwendet:

  • entzündungshemmende Medikamente;
  • Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente;
  • Chondroprotektoren;
  • Glukokortikosteroide;
  • Muskelrelaxantien;
  • Schmerzmittel.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Knorpelrestauratoren

Die Behandlung mit Chondroitin und Glucosaminsulfat stellt den Gelenkknorpel wieder her und stoppt die Entwicklung der Krankheit. Chondroprotektoren regulieren den Regenerationsprozess in den Gelenken, was die Sekretion stimuliert und die Funktionen der Gelenkflüssigkeit verbessert. Einmal eingenommen, verlangsamen Medikamente die Arbeit. Aus diesem Grund kann die Behandlung zwischen 6 Monaten und 1,5 Jahren dauern, und Sie müssen regelmäßig eine Pause einlegen. Neuheiten dieser Gruppe - "Chondroitin", "Artra", "Structum", "Artron", "Dona".

Glukokortikosteroide

Bekannt als hormonell wirksame entzündungshemmende Medikamente, die darauf abzielen, Schmerzen während des Höhepunkts der Krankheit zu lindern. Die Art der intraartikulären Injektion ist üblich, aber bei akuten Schmerzen verschreibt der Arzt die Einnahme von Glukokortikosteroidtabletten, beispielsweise "Dexamethason", "Hydrocortison", "Prednisolon", "Betamethason". Nach Rücksprache mit einem Arzt wird die Dosierung je nach Zustand des Patienten verschrieben. Ein plötzliches Absetzen oder ein längerer Gebrauch von Medikamenten gegen Arthritis und Arthrose entwickelt Nebenwirkungen und das Auftreten von Komorbiditäten wie Katarakten, Glaukom in einem oder zwei Augen, Nebennierenfunktionsstörungen, Osteoporose.

Antiphlogistikum

Diese Art von Medizin hat den Namen nichtsteroidaler entzündungshemmender Medikamente erhalten. NSAIDs sind die beste Lösung zur Behandlung von Arthritis oder Arthrose. Die Zusammensetzung von Arzneimitteln zielt darauf ab, die Symptome einer Entzündung und damit Schmerzen und Schwellungen zu lindern. Durch die Unterdrückung des Enzyms Cyclooxygenase, das für die Produktion von Entzündungsmediatoren verantwortlich ist, gewinnt das Gelenk wieder an Beweglichkeit und Flexibilität. Bei akuten Schmerzen wird die Verwendung von Injektionen empfohlen, und Tabletten werden für die kontinuierliche Anwendung empfohlen. Nach einer Woche regelmäßiger Medikation verbessert sich die Arbeit der Gelenke dramatisch und die Schmerzen verschwinden allmählich. Diese Gruppe umfasst "Ketoprofen", "Celebrex", "Diclofenac", "Meloxicam", "Piroxicam", "Indomethacin". Die Behandlungsdauer beträgt 5 Monate.

Schmerzmittel

Die Funktionen dieser Art von Medikamenten zielen nur darauf ab, Schmerzen zu beseitigen. Schmerzmittel können das Hauptsymptom der Krankheit - den Schmerz - nicht vollständig beseitigen. Diese Analgetika haben keine Reihe von Nebenwirkungen. Sie haben jedoch keinen Einfluss auf die Zerstörung des Entzündungsprozesses. Schmerzmittel werden benötigt, um starke Gelenkschmerzen zu lindern. Die Gruppe der Schmerzmittel umfasst "Ibuprofen", "Analgin", "Paracetomol", "Aspirin". Schmerzmittel für Arthritis oder Arthrose werden basierend auf dem Krankheitsbild und der Schwere der Schmerzen ausgewählt. Es ist ratsam, starke Opiate nur bei akuten und unerträglichen Schmerzen zu verwenden..

Muskelrelaxantien und andere

Diese Gruppe von Medikamenten zielt auf die Bekämpfung von Muskelkrämpfen ab, die nach Gelenkschmerzen auftreten. Muskelrelaxantien beseitigen Beschwerden und Verspannungen in den Muskeln und verbessern gleichzeitig die Lymph- und Durchblutung. Der Komplex der Inhaltsstoffe in der Zusammensetzung der Tabletten lindert Muskelschmerzen und Druck im Bereich des beschädigten Gelenks, wodurch ein Kollabieren des Gelenks verhindert wird. Die Gruppe umfasst "Sirdalud", "Baclofen", "Midocalm". Die Behandlung mit Muskelrelaxantien dauert 6 Monate, zusammen mit Chondroprotektoren.

Antibakterielle Medikamente werden verschrieben, wenn sich eine bakterielle Infektion anschließt.

Zusätzlich benötigen Sie möglicherweise:

  • Antibiotika zur Unterdrückung bakterieller Infektionen, beispielsweise bei Gonorrhoe-Arthritis.
  • Vitamine mit B-Komplex zur Normalisierung der Nervenleitung.
  • Zytostatika mit Immunsuppressiva ("Methotrexat") eignen sich zur Behandlung von rheumatoider Arthritis, wenn die Immunität stark geschwächt ist.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Kurze Schlussfolgerungen

NSAIDs werden mit kleinen Dosierungen eingenommen, die individuell verschrieben werden. Aber das erste, dem "Omeprazol" verschrieben wurde - ein Medikament zur Unterstützung des Magen-Darm-Trakts, um das Verdauungssystem auf eine große Anzahl von Medikamenten abzustimmen.

Arthritis und Arthrose sind schwere Krankheiten. Die Wirksamkeit der Behandlung hängt von der Wahl der richtigen Medikamente ab. Auf dem Pharmamarkt gibt es eine große Auswahl an Medikamenten zur Behandlung von Arthritis und Arthrose, die Behandlung sollte jedoch nur auf ärztlichen Rat erfolgen. Durch die zeitliche Berücksichtigung des Gesundheitszustands ist es möglich, das Auftreten vieler schwerer Krankheiten und die Entwicklung komplexer Pathologien zu verhindern..

Arthritis Pillen

Die Behandlung von Arthritis jeglichen Ursprungs ist immer komplex, langfristig und kontinuierlich. Seine Hauptrichtungen sollten die Beseitigung der Ursache, die Linderung von Schmerzen und Entzündungen sein. Selbst mit dem richtigen Ansatz kann die Prognose für eine vollständige Heilung einiger Arten der Krankheit enttäuschend sein..

Die Medikamente der ersten Wahl sind nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (NSAIDs), die in Form von Injektionen, Tabletten und Salben verabreicht werden.

Das klassische Behandlungsschema für Arthritis umfasst:

  • Einnahme von Glukokortikosteroiden, die eine starke entzündungshemmende Wirkung haben;
  • Muskelrelaxantien, entspannende Muskeln und Linderung von Muskelkrämpfen;
  • Antikonvulsiva (in einigen Fällen);
  • Antidepressiva sind notwendig, wenn Arthritis durch einen psycho-emotionalen Schock hervorgerufen wurde;
  • Injektion von Lokalanästhetika in Schmerzpunkte - Triggerzonen;
  • Einnahme von Gastroprotektoren und antisekretorischen Mitteln zum Schutz der Magen-Darm-Schleimhaut vor den aggressiven Wirkungen nichtsteroidaler NSAIDs;
  • Einnahme von Chondroprotektoren, die die Regeneration von Knorpelgewebe fördern. Sie zeigen die größte Effizienz bei der intraartikulären Verabreichung, können jedoch in Tabletten und Salben verschrieben werden.
  • Grundmedikamente zur Behandlung von rheumatoider und psoriatischer Arthritis;
  • Vitamin- und Mineralkomplexe, die Vitamine der Gruppen B, A, C, E, Selen, Schwefel, Mangan, Kupfer, Zink sowie Aminosäuren - Arginin und Methionin - enthalten;
  • Immunmodulatoren.

Die medikamentöse Therapie wird immer ergänzt durch Physiotherapie, die Durchführung therapeutischer Übungen, die Einhaltung bestimmter Prinzipien in der Ernährung - eine gesunde Ernährung. Viele Patienten tragen orthopädische Zahnspangen und Orthesen. Bei Schäden an den Gelenken der Beine können spezielle Schuhe oder Einlegesohlen verschrieben werden.

Um die normale Biomechanik wiederherzustellen, eine Verstopfung der Gelenke und eine Atrophie des Bewegungsapparates zu verhindern, wird die manuelle Therapie erfolgreich eingesetzt. Bei schwerer Zerstörung der Gelenke ist ein chirurgischer Eingriff möglich.

Liste der Pillen

In Tablettenform werden Analgetika und nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel, Hormone (Glukokortikosteroide), COX-2-Inhibitoren zum Schutz des Magens, Immunmodulatoren, Zytostatika und biologische Produkte verwendet. Gichtarthritis erfordert Medikamente gegen Gicht, infektiöse Arthritis wird mit Antibiotika behandelt.

Die am häufigsten verschriebenen Medikamente sind in der folgenden Tabelle aufgeführt:

DrogengruppeNameWie machtBei Anwendung
NSAIDsDiclofenacUnterdrücken Sie die Aktivität von Entzündungsmediatoren - Prostaglandinen, und reduzieren Sie so die Intensität der Entzündung und beseitigen Sie deren Manifestationen - Ödeme, Schmerzen und RötungenIn kürzester Zeit für jede Arthritis in Zeiten der Exazerbation verschrieben
Ibuprofen
Indomethacin
Nimesulid
Ketoprofen
Meloxicam
Celecoxib
Etoricoxib
Etodolac
Glukokortiko-SteroidePrednisolonWirken stärker entzündungshemmend als NSAIDsWird bei unzureichender Wirksamkeit von NSAIDs bei rheumatoider und reaktiver Arthritis angewendet
Hydrocortison
Celeston
ZytostatikaMethotrexatDies sind Immunsuppressiva, die die Funktion des Immunsystems unterdrücken, indem sie die Produktion von Leukozyten unterdrücken, die für Autoimmunerkrankungen notwendig istSie sind in der Liste der Grundmedikamente für die rheumatoide Arthritis der Finger und anderer Gelenke enthalten. Wird bei reaktiver, rheumatoider und psoriatischer Arthritis angewendet
Leflunomid
Cyclosporin
BiologicalsInflixi MabSie hemmen die Aktivität bioaktiver Substanzen, die am Entzündungsprozess beteiligt sindBezieht sich auf die grundlegende Behandlung von rheumatischen Pathologien
Adalimumab
Anakinra
Anti-GichtColchicinLindert Symptome eines Gichtanfalls durch Unterdrückung der PhagozytensyntheseEs wird empfohlen, das Medikament unmittelbar nach dem Einsetzen eines schmerzhaften Anfalls einzunehmen.
AntibiotikaAzithromycinZerstören Sie Bakterien und stoppen Sie den infektiösen und entzündlichen ProzessSie werden zur Behandlung von Arthritis infektiösen Ursprungs sowie zur Vorbeugung von Komplikationen nach Gelenkoperationen verschrieben
Ceftriaxon
Moxiflosacin

Diclofenac ist der "Goldstandard" bei der Behandlung von Gelenkpathologien

Diclofenac ist eines der ersten Arzneimittel gegen Arthritis, das Schmerzen wirksam und schnell lindert und Entzündungen stoppt. Auf seiner Basis werden 83 Medikamente hergestellt, die unterschiedliche Namen haben. Die folgenden Produkte werden in Tabletten und Kapseln verkauft:

  • Betaren, Bioran Rapid, Blesin;
  • Vernac, Voltaren;
  • Artrozan, Artrotek, Allovoran, Alo-Diklo;
  • Flameril, Forgenac, Feloran Retard;
  • Ekofenak, Etifenac;
  • Yumeran;
  • Rumafen;
  • Samfinak, Skip;
  • Ultrafen, Umeran;
  • Novo-Difenak;
  • Ortofen;
  • Panamor;
  • Rapten Rapid, Revmavek, Revodina, Remetan;
  • Diphen, Diphizal;
  • Clofenac, Xenides;
  • Naklofen, Neodol;
  • Diklomax, Diclomelan, Diclonac, Diclonat, Dicloran, Diclorium, Diclofen, Dignofenac, Diclac, Diclo, Dicloberl, Diklozhesik.

Diclofenac und seine Derivate sind sehr beliebt, da sie hinsichtlich analgetischer und entzündungshemmender Wirkungen ausgewogen sind. An zweiter Stelle nach diesem Kriterium steht Indomethacin.

Intramuskuläre und intravenöse Injektionen von Tenoxicam (Artroxan) werden jedoch verwendet, um starke Schmerzen zu lindern, die die Schmerzen länger als drei Tage lindern können. Der grundlegende Unterschied zwischen Artroxan und anderen NSAIDs ist der Mechanismus der Schmerzlinderung: Es hat eine analgetische Wirkung auf der Ebene des Zentralnervensystems (ZNS) und in Entzündungsherden.

Diclofenac und Indomethacin "wirken" nur in den betroffenen Geweben. Um ihre Wirksamkeit zu verbessern, werden sie daher häufig mit Wirkstoffen kombiniert, die auf der Ebene des Zentralnervensystems wirken - beispielsweise mit Paracetamol.

Glukokortikosteroide im Kampf gegen Entzündungen

Glukokortikosteroidpillen gegen Gelenkentzündungen enthalten eine Substanz ähnlich wie Cortisol. Im menschlichen Körper wird es von der Nebennierenrinde synthetisiert und ist an der Arbeit der wichtigsten Organe und Systeme beteiligt, einschließlich des Immunsystems.

Kortikoide reduzieren die Produktion von Prostaglandinen und beeinflussen die Aktivität von T- und B-Lymphozyten, die am Immunsystem beteiligt sind. Dank dieser Eigenschaften verlangsamen sie und stoppen entzündliche Prozesse in den Gelenken..

Darüber hinaus sind Hormone schnell wirkende Wirkstoffe, so dass sie für viele Gelenkerkrankungen, einschließlich Arthrose und Periarthritis, verschrieben werden. Sie unterscheiden sich von nichtsteroidalen (nicht hormonellen) NSAID-Arzneimitteln durch eine stärkere entzündungshemmende Wirkung und die Fähigkeit, Immunantworten zu beeinflussen.

Hormonhaltige Medikamente verhindern die aggressive Wirkung von Immunzellen gegen das eigene Gewebe, die erfolgreich bei der Behandlung von rheumatischen Gelenkläsionen eingesetzt wird. Es sollte jedoch berücksichtigt werden, dass eine Abnahme der Immunabwehr eine Anfälligkeit für Infektionen und Viren mit sich bringt. Dies ist der Hauptnachteil von Glukokortikosteroiden..

Prednisolon

Das bekannteste und beliebteste Medikament in dieser Gruppe ist Prednisolon. Sein Wirkstoff hat ähnliche Eigenschaften wie Cortison und Hydrocortison, die von den Nebennieren produziert werden..

Bei oraler Einnahme ist Prednisolon fast fünfmal aktiver als Cortison und viermal aktiver als Hydrocortison. Sein Vorteil gegenüber Cortison und Hydrocortison ist die Unfähigkeit, Flüssigkeit im Körper zu halten und einen Überschuss an Kalium zu verursachen.

Hydrocortison

Arthritis-Pillen, die Hydrocortison enthalten, werden unter dem Namen Cortef verkauft. Bei oraler Einnahme unterdrücken sie die Arbeit von Leukozyten und Makrophagen in Geweben und begrenzen auch das Eindringen von Leukozyten in Entzündungsherde.

Hydrocortison hat die Fähigkeit, die Kapillarpermeabilität zu verringern, die Fibroblastenaktivität und die Kollagenbildung zu hemmen. Hat eine ausgeprägte entzündungshemmende, antihistaminische, immunsuppressive Wirkung und verhindert auch das Wachstum von pathologischen Zellen.

Gemäß den Anweisungen sind Cortef-Tabletten mit Hydrocortison zur Anwendung bei entzündlichen Erkrankungen der Gelenke, zu denen alle Arthritis gehören, indiziert.

Grundtherapie bei rheumatoider Arthritis (RA)

Die Indikation zur Verschreibung von Grundmedikamenten ist eine klinisch bestätigte RA des Kniegelenks und anderer Gelenke, wenn die Verwendung von NSAIDs und Steroiden nicht zu den gewünschten Ergebnissen führt.

Grundlegende Pillen gegen rheumatoide Arthritis sind erforderlich, wenn Schmerzen, Steifheit und andere typische Symptome maximal drei Monate anhalten. Die meisten Rheumatologen beginnen die Behandlung mit Hydroxychloroquin oder Sulfasalazin. Wenn innerhalb von vier Monaten keine Wirkung eintritt, werden sie durch ein anderes Mittel aus der Grundliste ersetzt..

Für Patienten mit einem aktiven Stadium der RA und einem ungünstigen Verlauf der Pathologie wird Methotrexat zum Medikament der Wahl, das ein optimales Verhältnis von Wirksamkeit und Toxizität aufweist..

Es gibt Hinweise darauf, dass etwa die Hälfte der an rheumatoider Arthritis leidenden Menschen Methotrexat 3 Jahre oder länger einnehmen kann, was erheblich länger ist als die Dauer der Einnahme anderer Grundmedikamente. Ein Absetzen der Behandlung ist in den meisten Fällen mit Nebenwirkungen verbunden, von denen viele verhindert werden können.

Insbesondere wird die Wahrscheinlichkeit einer Stomatitis, eines Haarausfalls oder einer Verdauungsstörung verringert, wenn Methotrexat zusammen mit Folsäure eingenommen wird. Die Wirksamkeit der Therapie wird nicht verringert..

Wenn Methotrexat aus irgendeinem Grund nicht geeignet ist oder nicht die gewünschte Verbesserung ergibt, dienen Leflunamid oder Bioagenten als Ersatz. Sie können als Monotherapie verschrieben oder miteinander kombiniert werden..

Leflunomid-Tabletten werden häufig in Verbindung mit Methotrexat verwendet, da sie sich gegenseitig verstärken. Diese Kombination ist jedoch mit toxischen Leberschäden behaftet..

REFERENZ: Es ist zu beachten, dass Leflunomid lange Zeit ausgeschieden wird und 2 Jahre oder länger im Körper verbleiben kann. Cholestyramin wird verwendet, um seine Ausscheidung zu beschleunigen.

Goldsalze und Bioagenten

Vor dem Aufkommen von Methotrexat und anderen Zytostatika wurde rheumatoide Arthritis mit Aurotherapie behandelt. Heute sind Goldsalze in den Hintergrund getreten und werden hauptsächlich bei Patienten mit Methotrexat-Intoleranz eingesetzt..

Das am häufigsten verschriebene Natriumaurothiomalat (Myocrizin, Tauredon) und Auranofin. Nur Auranofin hat eine Tablettenform, die in einer Apotheke unter den Namen Auropal, Aktil, Riadura verkauft wird.

"Goldene" Tabletten auf Auranofin-Basis werden kontinuierlich täglich mit 6 mg eingenommen - dies ist die Anfangsdosis. Bei Bedarf wird es auf 9 mg / Tag erhöht. Auranofin kann parallel zu Schmerzmitteln eingenommen werden - Diclofenac, Nimesulid, Movalis usw..

Eine der auffälligsten Errungenschaften der modernen Pharmakologie ist die Entwicklung einer grundlegend neuen Gruppe von Arzneimitteln, die als biologische Wirkstoffe bezeichnet werden. Ihr Wirkungsmechanismus ist mit der Hemmung der Produktion entzündlicher Substanzen verbunden - Zytokine, die eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung von RA spielen..

Derzeit werden 3 Gruppen von Arzneimitteln verwendet, deren Vertreter Infliximab (Remicade), Etanercept und Anakinra sind. Alle sind in Kombination mit Methotrexat bei RA-Patienten wirksam, die nicht auf eine Monotrexat-Monotherapie ansprechen.

Infliximab-Tabletten werden am häufigsten in Verbindung mit Methotrexat verschrieben. Etanercept und Anakinra können allein oder in Kombination mit den meisten anderen Grundmedikamenten eingenommen werden.

Muskelrelaxantien und Chondroprotektoren

Muskelrelaxantien sind Medikamente, die den Muskeltonus reduzieren und Krämpfe beseitigen, indem sie H-cholinerge Rezeptoren an Synapsen hemmen. Nachdem sie in den Körper eingedrungen sind, hört die Versorgung der Muskeln mit Nervenimpulsen auf, was hilft, mit Schmerzen umzugehen.

Bei Arthritis, insbesondere während Exazerbationsperioden, sammelt sich eine abnormale Flüssigkeit im Gelenkexsudat an. Dies führt zu Schwellungen, die wiederum Druck auf nahegelegene Blutgefäße und Nerven ausüben. Infolgedessen nehmen die Schmerzen zu und die Bewegung ist erheblich eingeschränkt..

Die Muskeln spannen sich reflexartig an, um schmerzhafte Empfindungen durch Einschränkung der Beweglichkeit zu beseitigen. Die verhärteten Muskeln komprimieren jedoch die Nervenenden noch mehr und provozieren neue Schmerzanfälle..

Um den Teufelskreis zu durchbrechen, werden Muskelrelaxantien verschrieben - Sirdalud, Midocalm, Baklosan, Tolperison. Infolge ihrer Aufnahme findet eine unkontrollierte Muskelkontraktion statt, die Muskeln entspannen sich, Krämpfe verschwinden und mit ihnen der Schmerz.

Es ist wichtig zu wissen, dass Muskelrelaxantien nur von einem Arzt verschrieben werden sollten, da sie viele Kontraindikationen und Nebenwirkungen haben. Zum Beispiel kann die Einnahme von Baclofen länger als eine Woche zu körperlicher und geistiger Abhängigkeit führen..

Chondroprotektoren sind einzigartige Medikamente, die den Zustand des Gelenkknorpels beeinflussen und ihn wiederherstellen. Es ist knorpeliges Gewebe, das durch dystrophische und entzündliche Prozesse am schnellsten zerstört wird..

Chondroprotektoren "arbeiten" in zwei Richtungen:

  • die Produktion von Glucosaminoglykanen, Proteoglykanen, Kollagen und Hyaluronsäure stimulieren;
  • Reduzieren Sie die Aktivität von Enzymen, die Gelenke und periartikuläre Gewebe zerstören - Muskeln, Bänder und Sehnen.

Die chondroprotektive Therapie ist langfristig, Pillen müssen mindestens einige Monate lang kontinuierlich eingenommen werden. Der Effekt tritt nach mehrwöchiger Anwendung auf, und die Patienten bemerken eine Abnahme der Steifheit, eine Schwellung der Gelenke am Morgen und eine Abnahme der Schmerzintensität.

Die verlängerte Wirkung von Chondroprotektoren erklärt sich aus ihrer Fähigkeit, sich im Gewebe der Gelenke anzusammeln und ab einer bestimmten Konzentration eine analgetische und entzündungshemmende Wirkung zu haben..

Bei der komplexen Therapie von Arthritis werden folgende Mittel aus der Gruppe der Chondroprotektoren eingesetzt:

  • Struktur, Chondroxid, Mucosat mit Chondroitin in der Zusammensetzung;
  • Don, Glucosamin, Artiflex basierend auf Glucosamin;
  • Alflutop, Rumalon, dessen Wirkstoff ein Knorpelextrakt von Fischen und Säugetieren ist;
  • Piascledin mit Soja- und Avocadoölen.

Arthritis-Pillen wirken nur im Frühstadium gut. Fortgeschrittene Formen der Krankheit werden mit intraartikulären Injektionen behandelt, und manchmal müssen Sie das Problem chirurgisch lösen. Es ist wichtig zu verstehen, dass Selbstmedikation bestenfalls nicht vorteilhaft ist, da viele der verwendeten Medikamente nur in bestimmten Kombinationen wirksam sind..

Darüber hinaus haben absolut alle Arzneimittel ihre eigenen Kontraindikationen und können Nebenwirkungen verursachen. Daher sollte ein Spezialist sie nach einer umfassenden Prüfung ernennen. Gesundheit!

Medikamente und Pillen gegen Arthrose: entzündungshemmend, Chondroprotektoren, Biostimulanzien und andere

In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Prinzipien der Behandlung von Arthrose mit Medikamenten: Welche Medikamente, Pillen kann ein Arzt verschreiben, wofür sind sie, Nebenwirkungen und Kontraindikationen.

Die Autorin des Artikels: Stoyanova Victoria, Ärztin der 2. Kategorie, Leiterin des Labors im Behandlungs- und Diagnosezentrum (2015–2016).

Präparate - Tabletten, Salben und Injektionen - bilden die Grundlage für die Behandlung von Arthrose (Arthrose). Mit ihrer Hilfe können Sie die Verschlimmerung der Krankheit lindern und deren Wiederauftreten verhindern..

Die Krankheit kann nicht zu 100% geheilt werden, da sie einen chronischen Verlauf hat. Vollständig zerstörter Knorpel kann mit Medikamenten nicht wiederhergestellt werden.

Die Wahl eines bestimmten Arzneimittels hängt von der Schwere der Arthrose, ihrer Lokalisation, dem Erfolg der Behandlung früherer Exazerbationen, dem Vorhandensein oder Fehlen von Begleiterkrankungen ab:

  • Im akuten Stadium haben entzündungshemmende Medikamente (Ibuprofen, Meloxicam, Diclofenac und andere), Kortikosteroide (Methylprednisolon, Hydrocortison und andere) Vorrang. Sie lindern Schmerzen und lindern den Zustand des Patienten.
  • Chondroprotektoren (Artra, Teraflex, Alflutop) sind mit dem chronischen Stadium verbunden - sie schützen den Knorpel des Gelenks vor weiterer Zerstörung. Mit der Chronizität des Prozesses wird auch die Einnahme anderer Medikamente gezeigt: Biostimulanzien, Muskelrelaxantien und Vasodilatatoren.

Arzneimittel zur Behandlung von Arthrose sind in verschiedenen Formen erhältlich: Tabletten, Kapseln, intramuskuläre und intraartikuläre Injektionen. Im akuten Stadium werden zunächst Injektionen verschrieben - sie lindern schnell Schmerzen und beseitigen Entzündungen. Nach 3-7 Tagen beginnt der Patient mit der Einnahme von Pillen oder Pulvern. Wenn der Patient eine Pathologie des Verdauungstrakts hat, kann der Arzt ihn in injizierbaren Formen belassen (zum Beispiel ist es während einer Verschlimmerung eines Magengeschwürs verboten, entzündungshemmende Medikamente oral einzunehmen)..

Um die Symptome zu lindern und das schnelle Fortschreiten der Krankheit zu verhindern, verschreiben Sie:

  • entzündungshemmende Medikamente zur Linderung von Schmerzen und Entzündungen (Schmerzmittel werden normalerweise nicht separat verschrieben): Ibuprofen, Meloxicam, Ketoprofen, Diclofenac;
  • Chondroprotektoren zum Schutz von Knorpelgewebe sowie Protektoren für Synovialflüssigkeit: Teraflex, Artra, Chondroitin-akos;
  • vasodilatierende Arzneimittel zur Verbesserung der Mikrozirkulation im Gelenk: Theonikol, Trental;
  • Muskelrelaxantien zur Entfernung von Krämpfen des das Gelenk umgebenden Gewebes: Notrixum, Esmeron, Mydocalm;
  • Biostimulanzien zur Verbesserung der Stoffwechselprozesse: Actovegin, Riboxin, Aloe-Saft.

Medikamente zur Behandlung von Arthrose werden in Kursen von mehreren Wochen bis zu mehreren Monaten verschrieben.

Ein gemeinsamer Spezialist, ein Arthrologe, befasst sich mit der Behandlung von Patienten mit Arthrose. Wenn es in Ihrer Nähe keinen solchen Arzt gibt, kann ihn ein Orthopäde ersetzen - ein Spezialist mit einem breiteren Profil, der Erkrankungen des Bewegungsapparates behandelt.

Die Informationen im Artikel dienen nur zu Informationszwecken. Jedes Medikament zur Behandlung von Arthrose wird vom Arzt individuell ausgewählt, ohne den Rat eines Spezialisten. Ändern Sie nicht das Medikament oder seine Dosierung.

Entzündungshemmende Medikamente

Die Wahl des entzündungshemmenden Mittels hängt vom Stadium der Krankheit und der Intensität der Exazerbation ab.

Die einfachste Option sind nichtsteroidale Medikamente mit entzündungshemmenden Eigenschaften. Wenn sie unwirksam sind, werden Kortikosteroide gegeben.

Nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAIDs)

NSAIDs können als Pillen, Injektionen oder topisch verwendete Salben verschrieben werden. Injektionen sind erforderlich, wenn ein schnelleres Ergebnis wichtig ist und um die negativen Nebenwirkungen des Medikaments für den Magen-Darm-Trakt zu vermeiden.

Diese Medikamente haben 3 Eigenschaften:

  1. Antipyretikum.
  2. Schmerzmittel.
  3. Antiphlogistikum.

Die ersten beiden Eigenschaften sind für die Behandlung von Arthrose sehr wichtig..

Das Wirkprinzip von NSAIDs basiert auf der Blockierung von Cyclooxygenase (abgekürzt COX). Dieses Enzym ist an der Bildung von Prostaglandinen im Körper beteiligt - Substanzen, die für Schmerzen und Entzündungen verantwortlich sind. Insgesamt gibt es zwei Arten von Cyclooxygenase: COX-1 und COX-2.

Das Hauptelement des Wirkungsmechanismus von NSAIDs ist die Hemmung der Synthese von Prostaglandinen durch Hemmung (Unterdrückung) von COX.

Abhängig von der Wirkung auf die eine oder andere Art von Cyclooxygenase werden zwei Arten von NSAIDs unterschieden:

  • nicht selektiv - Block COX-1 und COX-2;
  • selektiv - nur COX-2 blockieren.

Selektive NSAIDs

Entzündungshemmende Medikamente mit selektiver Wirkung gelten als sicherer: Nimesulid, Celebrex, Bextra, Meloxicam.

Sie können Entzündungen genauso wirksam reduzieren wie nicht selektive, aber es ist weniger wahrscheinlich, dass sie gastrointestinale Nebenwirkungen verursachen. Sie provozieren auch keine Blutungen, da sie COX-1 in Blutplättchen nicht beeinflussen..

Ein Problem ist, dass viele selektive NSAIDs einen schlechten Effekt auf den Knorpel haben und die Synthese von Proteoglykanen (komplexen Proteinen) durch Knorpelzellen hemmen. Daher werden Patienten mit Arthrose häufig nicht selektive Medikamente verschrieben..

Das einzige selektive entzündungshemmende Medikament, das den Knorpel nicht negativ beeinflusst, ist Meloxicam. Es wird manchmal verschrieben, um Entzündungen und Schmerzen bei Patienten mit Arthrose zu bekämpfen..

Meloxicam

Das Medikament Meloxicam kann in der komplexen Therapie der Arthrose eingesetzt werden. Es ist wirksam bei schweren Exazerbationen, da es Entzündungen jeglicher Schwere widerstehen kann.

Dieses Mittel lindert Schmerzen mittlerer bis hoher Intensität. Gleichzeitig hat es eine geringere negative Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt als nicht-selektive NSAIDs, erhöht das Risiko für Blutungen und Geschwüre nicht so sehr.

Meloxicam wird in Form von Tabletten und Lösung in Ampullen zur Injektion hergestellt.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen:

Hohe Empfindlichkeit gegenüber Meloxicam und anderen NSAIDs

Magengeschwür (Schädigung des Magengewebes, auf das Magensaft einwirkt), Magen-Darm-Blutungen

Schmerzen in Kopf und Bauch

Aktive Form der entzündlichen Darmerkrankung

Erbrechen, Übelkeit, Durchfall

Schwere Fehlfunktion des Herzens, der Nieren, der Leber

Nichtselektive NSAIDs

Diese Medikamente sind sehr wirksam im Kampf gegen Schmerzen und Entzündungen, sind neutral in Bezug auf Knorpelgewebe.

Beispiele für Arzneimittel dieser Gruppe: Ibuprofen, Diclofenac, Indomethacin, Ketoprofen.

Sie werden häufig aufgrund ihrer Verbreitung und Verfügbarkeit verschrieben. Sie haben jedoch eine große Liste unerwünschter Wirkungen und Kontraindikationen (diese Liste ist für alle Arzneimittel dieser Gruppe nahezu gleich)..

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen:

KontraindikationenHäufige Nebenwirkungen

Allergie gegen NSAIDs

Schwindel, Kopfschmerzen

Blutungsgeschichte während der Behandlung mit NSAIDs

Emotionale Störungen, Schlaflosigkeit, Ohrensausen, verschwommenes Sehen

Entzündliche Darmerkrankung (z. B. Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)

Schmerzen in der Brust, Herzklopfen

Herz-, Leber-, Nierenversagen

Blutdruckinstabilität

Herzischämie

Erbrechen, Übelkeit, Bauchschmerzen, Gastritis

Gefäßpathologien des Gehirns, periphere Arterien, Blutkrankheiten, bei denen das Blutungsrisiko erhöht ist

In der Regel verursachen sie in Form einer Salbe keine systemischen Nebenwirkungen.

Letztes Schwangerschaftstrimester, Stillzeit

Lokale Manifestationen sind möglich: Juckreiz, Brennen, Rötung und Hautausschlag am Verwendungsort

Kindheit. Jedes Medikament hat sein eigenes Alter in der Anleitung (zum Beispiel ist Diclofenac ab 6 Jahren und Piroxicam ab 14 Jahren erlaubt).

Diclofenac

Dieses Medikament beseitigt Gelenkschmerzen in Ruhe und während der Bewegung, Steifheit am Morgen und Schwellung der Gelenke verbessern ihre Beweglichkeit.

Diclofenac wird häufig als gleichnamige Injektion verschrieben. Die Wirkung nach intramuskulärer Anwendung tritt in 15-30 Minuten auf.

Auch Diclofenac kann in Form von Salben und Tabletten vorliegen..

Preis, abhängig von der Dosierung und Form der Freisetzung - von 19 bis 151 r.

Der gleiche Wirkstoff ist auch Bestandteil des Voltaren-Emulgels.

Piroxicam

Es kann in Tabletten und Kapseln oder in Form einer Salbe verschrieben werden.

Wirkmechanismus - lindert Schmerzen von durchschnittlicher Intensität, reduziert Entzündungen, lindert morgendliche Steifheit, verbessert die Beweglichkeit der Gelenke und beseitigt Schwellungen.

Die analgetische Wirkung ist 30 Minuten nach Einnahme der Pille zu spüren, und nach einer Woche regelmäßiger Anwendung des Arzneimittels tritt eine anhaltende entzündungshemmende Wirkung auf.

Preis - von 18 bis 97 Rubel.

Ketoprofen

Die häufigste Form der Freisetzung ist ein Gel, das extern aufgetragen wird.

Dieses Mittel bekämpft Schwellungen und Schmerzen direkt im Anwendungsbereich. Kosten - von 49 bis 250 Rubel.

Ketoprofen ist auch Teil von Fastum Gel.

Indomethacin

Bei Arthrose wird es in Form einer Salbe angewendet.

Der Wirkstoff dringt aktiv durch die Haut in die betroffenen Gewebe ein, reichert sich in der Synovialflüssigkeit und den Gelenken an und erzeugt so eine dauerhafte therapeutische Wirkung.

Preis - ab 65 Rubel.

Butadion

Wirksame Salbe gegen Arthrose im Stadium 1.

Das Medikament lindert Schmerzsyndrom von geringer Intensität.

Preis - von 59 bis 212 Rubel.

Kortikosteroide

Diese Medikamente sind wirksam bei fortgeschrittener Arthrose sowie bei gleichzeitiger schwerer Entzündung, die von NSAIDs nicht entfernt wird. Kortikosteroide bekämpfen erfolgreich die sekundäre Synovitis - Entzündung der Synovia vor dem Hintergrund der Arthrose.

Beispiele für Arzneimittel: Dexamethason, Prednisolon, Hydrocortison, Betamethason.

Kortikosteroide können als intraartikuläre Injektionen verabreicht werden, insbesondere bei Arthrose des Knies. Diese Art der Anwendung bietet eine schnelle entzündungshemmende und analgetische Wirkung, wirkt sich jedoch langfristig negativ auf das Knorpelgewebe aus und trägt zu dessen Zerstörung bei..

Medikamente werden als letztes Mittel verschrieben, wenn NSAIDs unwirksam sind.

Von den Kortikosteroiden gegen Arthrose werden am häufigsten Hydrocortison, Diprospan und Kenalog verschrieben.

Chondroprotektoren

Diese Pillen gegen Arthrose stoppen weitere zerstörerische Prozesse im Knorpelgewebe, verbessern die Beweglichkeit der Gelenke und sorgen für eine zusätzliche entzündungshemmende Wirkung..

Die am aktivsten verwendeten Mittel aus der Gruppe der Chondroprotektoren sind Structum, Teraflex Advance und Alflutop.

Die Wirkstoffe von Arzneimitteln in dieser Gruppe:

  • Glucosamin und Chondroitin (meist in Form von Chondroitinsulfat) - wirken entzündungshemmend und schützen das Knorpelgewebe;
  • Kollagenhydrolysat - fördert die Geweberegeneration.

Synovialflüssigkeitsschutz

Das Herzstück dieser Medikamente gegen Arthrose ist Hyaluronsäure. Sie sind eine "Prothese" der Synovialflüssigkeit: Sie normalisieren ihre Zusammensetzung und Konsistenz.

Die häufigsten Medikamente in dieser Gruppe sind Fermatron, Suplazin, Synvisc.

Protektoren werden in das Gelenk selbst eingeführt. Es hilft:

  • Reduzieren Sie die Stärke des Entzündungsprozesses in der Synovia.
  • Verbessern Sie die Beweglichkeit der Gelenke.
  • Schmerzen beim Gehen lindern.

Vasodilatatoren

Vasodilatatoren helfen, die Durchblutung in den Gefäßen zu verbessern, die das Gelenk mit Nährstoffen versorgen, wodurch es wiederhergestellt wird.

Das häufigste dieser Arzneimittelgruppe: Teonikol, Agapurin und Pentoxifyllin.

Muskelrelaxantien

Der behandelnde Arzt kann in den Stadien 2-3 der Arthrose Medikamente aus dieser Gruppe verschreiben.

Während dieser Stadien der Entwicklung der Krankheit nimmt normalerweise der Tonus der das Gelenk umgebenden Muskeln zu, was zu Schmerzen führen kann. Aufgrund übermäßiger Muskelverspannungen können auch Krämpfe auftreten..

Muskelrelaxantien helfen im Kampf dagegen. Sie blockieren H-cholinerge Rezeptoren und die Übertragung von Nervenimpulsen, die die gestreiften Muskeln straffen, wird gehemmt.

Am häufigsten wird Sirdalud aus dieser Gruppe von Medikamenten verschrieben..

Biostimulanzien

Biostimulanzien sind zur Normalisierung von Stoffwechselprozessen in den Gelenken und im gesamten Körper indiziert.

Aus Biostimulanzien werden verschrieben:

  • Aloe - hat entzündungshemmende Eigenschaften, enthält Vitamine und Spurenelemente;
  • Glaskörper - dieses Arzneimittel gegen Arthrose hat eine schützende Wirkung auf das Knorpelgewebe, verhindert das Auftreten von Kontrakturen (Einschränkung der Gelenkbewegung);
  • ATP (Adenosintriphosphat) - verbessert die Blutversorgung des Gelenks.

Entzündungshemmende Medikamente gegen Arthrose und Arthritis der Gelenke

Was sind die wirksamsten entzündungshemmenden Medikamente gegen Gelenkerkrankungen? Was ist ihr Nutzen und schadet es ihnen? Wie wirken sich diese Medikamente auf die Krankheit und den Zustand der Gelenke sowie auf den gesamten Körper aus? Wir werden darüber in diesem Artikel sprechen..

Warnung: Selbstmedikation kann Ihrem Körper schaden! Nehmen Sie nur von Ihrem Arzt verschriebene Medikamente ein. Konsultieren Sie immer einen Arzt, bevor Sie Medikamente einnehmen!

Nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAIDs) sind eine der wichtigsten Arzneimittelgruppen zur Behandlung von Krankheiten wie Arthritis und Osteoarthritis. Die Hauptfunktion dieser Medikamente besteht darin, das Ausmaß der Entzündung in den Gelenken zu verringern sowie schmerzhafte Symptome zu reduzieren..

Im Gegensatz zu hormonellen entzündungshemmenden Medikamenten (Kortikosteroiden) enthalten NSAIDs keine Hormone und haben viel weniger Nebenwirkungen auf den gesamten Körper..

Was für den Patienten wichtig ist, bevor er NSAIDs verwendet

1. Trotz der relativen Sicherheit können die meisten NSAIDs nicht für längere Zeiträume eingenommen werden, da sie erhebliche Nebenwirkungen haben und bei vielen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, der Leber, der Nieren und des Herz-Kreislauf-Systems kontraindiziert sind.

2. Entzündungshemmende Medikamente sollten nicht angewendet werden, wenn der Patient gegenwärtig oder in der Vergangenheit Krankheiten wie Gastritis, Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür, Kolitis hatte. Leider wirkt sich diese Gruppe von Arzneimitteln äußerst negativ auf die Schleimhäute aus und verursacht Entzündungen und sogar die Bildung von Geschwüren..

3. Diese Arzneimittel sollten bei Nieren- und Lebererkrankungen mit großer Sorgfalt eingenommen werden. NSAIDs beeinflussen den Nierenblutfluss stark, verursachen Wasser- und Natriumretention, was nicht nur einen Anstieg des Blutdrucks, sondern auch eine ernsthafte Störung des Nierenapparats sowie der Leber hervorrufen kann.

4. Manchmal können bei manchen Menschen individuelle Reaktionen auf Unverträglichkeit oder Überempfindlichkeit gegen entzündungshemmende Medikamente auftreten. Daher sollten sie auch ohne die oben genannten Krankheiten sehr vorsichtig und in kleinen Dosen schrittweise begonnen werden.

5. Lesen Sie vor der Einnahme des Produkts die gesamte Anleitung sorgfältig durch und handeln Sie nur entsprechend..

6. Um die negative Wirkung von NSAIDs auf die Magenschleimhaut zu verringern, nehmen Sie die Tabletten mit so viel Flüssigkeit wie möglich ein - vorzugsweise mit einem ganzen Glas Wasser. Versuchen Sie, nur Wasser zum Trinken zu verwenden, da andere Flüssigkeiten die Absorption des Arzneimittels beeinträchtigen können.

7. Stellen Sie sicher, dass Sie nicht zwei oder sogar drei verschiedene NSAIDs gleichzeitig einnehmen. Es ist unwahrscheinlich, dass die medizinische Wirkung zunimmt, aber die Anzahl der Nebenwirkungen kann sich leicht vervielfachen..

Bei der Einnahme von NSAIDs ist es wichtig, auf Alkohol zu verzichten

8. Medikamente in dieser Gruppe werden während der Schwangerschaft dringend empfohlen. Wenn Sie diese Medikamente einnehmen müssen, sollten Sie dies unbedingt mit Ihrem Arzt besprechen.!

9. Zum Zeitpunkt der Einnahme von Medikamenten aus der NSAID-Gruppe wird empfohlen, auf Alkohol zu verzichten, da dies die negative Wirkung auf die Magenschleimhaut stark erhöht.

10. Und schließlich der wichtigste Rat: Versuchen Sie, sich nicht selbst zu behandeln und Medikamente zur Behandlung von Gelenken, einschließlich dieser, nur auf ärztliche Verschreibung und unter seiner Aufsicht einzunehmen! Auf diese Weise können Sie viele Komplikationen bei der Einnahme dieser Arzneimittel vermeiden und gleichzeitig die maximale therapeutische Wirkung erzielen..

Liste der NSAIDs für Gelenkerkrankungen

Alle NSAIDs sind in zwei große Gruppen unterteilt: Cyclooxygenase-Inhibitoren vom Typ 1 und Typ 2, abgekürzt als COX-1 und COX-2.

Aspirin oder Acetylsalicylsäure

Dies ist nicht nur das allererste entdeckte Medikament aus dieser Gruppe von Medikamenten, sondern im Allgemeinen eines der ältesten Medikamente: Es wird weiterhin verwendet und verschrieben, obwohl es seit mehr als hundert Jahren existiert, und jetzt gibt es viele andere synthetisierte und wirksamere Medikamente. Mit Aspirin beginnt häufig die Behandlung von Arthrose..

Trotz der Tatsache, dass dieses Mittel in vielen Bereichen der Medizin zur Behandlung von Arthrose und Arthritis wirksam ist, ist es normalerweise schwach und wird in der Regel ziemlich schnell durch andere Medikamente ersetzt oder beginnt sogar mit anderen Mitteln..

Aspirin sollte bei Blutkrankheiten mit Vorsicht eingenommen werden, da es die Blutgerinnung verlangsamt.

Diclofenac

Vielleicht eines der beliebtesten NSAIDs, das bereits in den 60er Jahren entwickelt wurde. Es wird sowohl in Form von Tabletten als auch in Form einer Salbe hergestellt. In diesem Mittel zur Behandlung von Arthrose sind sowohl eine hohe analgetische Aktivität als auch gute entzündungshemmende Eigenschaften gut kombiniert..

Produziert unter den Namen Voltaren, Naklofen, Ortofen, Diklak, Diklonak P., Vourdon, Olfen, Dolex, Dikloberl, Clodifen und anderen.

Lesen Sie auch den Artikel über den "entfernten Verwandten" von Diclofenac - das Medikament Aceclofenac (Aertal).

Ibuprofen

Ibuprofen ist gut für Gelenkerkrankungen

Dieses Medikament zur Behandlung von Gelenken ist in seiner entzündungshemmenden und analgetischen Wirkung etwas schlechter als andere Arzneimittel, einschließlich beispielsweise Indomethacin, aber es ist ziemlich gut verträglich.

Dieses Werkzeug wird unter den Namen Ibuprom, Advil, Reumafen, Nurofen, Faspik, MIG-400, Bonifen, Brufen, Ibalgin, Solpaflex, Burana, Dolgit, Bolinet usw. hergestellt..

Indomethacin

In Bezug auf seine Wirkung auf Entzündungen ist dieser einer der stärksten; Die analgetische Wirkung seiner Verwendung ist ebenfalls ziemlich hoch.

Erhältlich in 25 mg Tabletten in Form eines Gels, Salben, rektalen Zäpfchen.

Es hat eine ziemlich anständige Liste von Nebenwirkungen, gilt jedoch als hochwirksames Medikament gegen Arthritis und Arthrose der Gelenke und ist außerdem recht billig (die Kosten für eine Tablettenform betragen je nach Anzahl der Tabletten 15 bis 50 Rubel pro Packung)..

Dieser Wirkstoff kann von verschiedenen Pharmaunternehmen unter den Namen Metindol, Indovis EC, Indotard, Indokollyr, Indovazin usw. geliefert werden..

Ketoprofen

Zusätzlich zu den oben aufgeführten Arzneimitteln umfasst die Gruppe von Arzneimitteln des ersten Typs, nicht selektive NSAIDs, d. H. COX-1, ein solches Arzneimittel wie Ketoprofen. Aufgrund seiner Stärke liegt es in der Nähe von Ibuprofen und ist in Form von Tabletten, Gel, Aerosol, Creme, Lösungen zur äußerlichen Anwendung und für Injektionen sowie rektalen Zäpfchen (Zäpfchen) erhältlich..

Sie können dieses Tool unter den Handelsnamen Artrum, Febrofid, Ketonal, OKI, Artrozilen, Fastum, Bystrum, Flamax, Flexen und anderen kaufen.

COX-2-Hemmer: NSAIDs der neuen Generation

Diese Gruppe von NSAIDs hat eine selektivere Wirkung auf den Körper, wodurch es viel weniger Nebenwirkungen seitens des Magen-Darm-Trakts gibt und die Toleranz dieser Medikamente zunimmt. Darüber hinaus ist allgemein anerkannt, dass einige COX-1-Medikamente den Zustand des Knorpelgewebes negativ beeinflussen können. Arzneimittel aus der COX-2-Gruppe weisen ein solches Merkmal nicht auf, und es wird angenommen, dass sie gute Arzneimittel gegen Arthrose sind.

Allerdings ist nicht alles so rosig: Viele der Medikamente in dieser Gruppe können das Herz-Kreislauf-System negativ beeinflussen, ohne den Magen zu beeinträchtigen..

Die Medikamente in dieser Gruppe umfassen Medikamente wie Meloxicam, Nimesulid, Celecoxib, Etoricoxib (Arcoxia) und andere..

Meloxicam

Movalis ist das Medikament der Wahl bei Gelenkarthrose

Eines der bekanntesten Mittel mit diesem Wirkstoff ist Movalis. Der Hauptvorteil dieses Arzneimittels besteht darin, dass es im Gegensatz zu Diclofenac oder Indomethacin über einen langen Zeitraum hinweg eingenommen werden kann - über viele Monate und sogar Jahre (natürlich unter regelmäßiger Aufsicht eines Arztes)..

Meloxicam wird in Form von Tabletten, rektalen Zäpfchen, Salbe und Lösung zur intramuskulären Verabreichung hergestellt. Meloxicam (Movalis) -Tabletten sind gut, weil sie lange wirken und es ausreicht, tagsüber nur eine Tablette einzunehmen - morgens oder beispielsweise nachts.

Andere Handelsnamen dieses Wirkstoffs sind Artrosan, Movasin, Mesipol, Amelotex, Melox, Meloflam, Mirlox, Bi-ksikam, Mixol-od, Lem, Melbek und Melbek-forte, Mataren und natürlich die bekanntesten in unserem Land Movalis.

Kaufen Sie Movalis in einer Apotheke mit Lieferung nach Hause oder Selbstlieferung

Celecoxib

Das Medikament wurde ursprünglich von dem Pharmaunternehmen Pfizer namens Celebrex entwickelt.

Es hat eine ziemlich starke entzündungshemmende und analgetische Wirkung bei Arthritis und Arthrose, während es praktisch keine Nebenwirkungen von der Magenschleimhaut und dem Magen-Darm-Trakt insgesamt hervorruft. Formen der Arzneimittelfreisetzung - Kapseln von 100 und 200 mg.

Nimesulid

Zusätzlich zu der Tatsache, dass Nimesulid eine ausreichende schmerz- und entzündungshemmende Wirkung zur Behandlung der Arthrose der Gelenke hat, hat es antioxidative Eigenschaften und verlangsamt die Wirkung von Substanzen, die Knorpelgewebe, Kollagenfasern und Proteoglykane zerstören.

Dieses Medikament hat viele verschiedene Freisetzungsformen: Gel zur äußerlichen Anwendung, Tabletten zur oralen Verabreichung und zur Resorption, Granulat zur Herstellung der Lösung usw..

Nimesulid wird unter den Handelsnamen Aulin, Rimesid, Nise, Mesulid, Nimegesic, Aktasulid, Nimika, Flolid, Aponin, Coxtral, Nimid, Prolid usw. hergestellt..

Etoricoxib

Seine Form ist in unserem Land unter der Marke Arkoksia am bekanntesten. Wenn das Mittel in geeigneten, nicht sehr hohen Dosierungen (bis zu 150 mg pro Tag) eingenommen wird, ist die Wirkung dieses Arzneimittels auf die Magenschleimhaut sehr gering - wie bei anderen Vertretern von COX-2. Bei Arthrose der Gelenke wird Arkoksia normalerweise in einer Dosis von 30-60 mg pro Tag verschrieben.

Sie können das Medikament Arcoxia zum Beispiel in dieser Apotheke kaufen

Da ein Medikament dieser Gruppe das Herz-Kreislauf-System deutlich negativ beeinflussen kann, sollten in den ersten Tagen und Wochen nach der Einnahme dieses Medikaments konstante Blutdruckkontrollen durchgeführt werden.

Und natürlich sollte dieses Medikament nur auf Empfehlung eines Arztes und unter seiner Aufsicht eingenommen werden..

Bitte beachten Sie: Auch wenn Sie die neuesten und qualitativ hochwertigsten nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikamente verwenden, denken Sie daran, dass diese Medikamente Arthritis und Arthrose der Gelenke NICHT BEHANDELN: Sie werden nur benötigt, um Entzündungen zu lindern und Schmerzen zu lindern. Danach kann eine Physiotherapie durchgeführt und angewendet werden andere Behandlungen.

Um die Entwicklung der Krankheit zu stoppen und im Allgemeinen korrekt behandelt zu werden, ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren und eine komplexe Behandlung durchzuführen, einschließlich der Einnahme von Arzneimitteln aus anderen Gruppen, einschließlich Chondroprotektoren!

Vorbereitungen für Arthritis und Arthrose der Hände

Merkmale von Gelenkerkrankungen

Seit vielen Jahren versuchen, Gelenke zu heilen?

Leiter des Instituts für Gelenkbehandlung: „Sie werden erstaunt sein, wie einfach es ist, Gelenke zu heilen, wenn Sie täglich 147 Rubel einnehmen..

Für die Behandlung von Gelenken haben unsere Leser Sustalaif erfolgreich eingesetzt. Angesichts der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit anzubieten..
Lesen Sie hier mehr...

Arthrose ist eine degenerative Veränderung des Gelenks. Die Krankheit tritt aufgrund von Gelenkverschleiß und altersbedingten Veränderungen auf. Es ist unmöglich, abgenutzte Verbindungen wiederherzustellen. Wenn die Krankheit beginnt, sind die Gelenke deformiert, die Beweglichkeit ist eingeschränkt, die Schmerzen quälen sich.

Arthritis - Entzündung der Gelenke, hervorgerufen durch die Degeneration von Knorpelfasern, Bakterien. Die akute Form der Pathologie geht mit hohem Fieber, Fieber und Schmerzsyndrom einher. Es kommt zu einer Rötung der Dermis im betroffenen Gelenk und zu Entzündungen.

Die chronische Form der Krankheit tritt aufgrund der Ablagerung von Salzen innerhalb der Verbindungen auf. Das Tumor-Schmerz-Syndrom wird durch die Produktion von Gleitmittel durch die innere Oberfläche der Gelenke hervorgerufen. Die Krankheit ist gekennzeichnet durch das Wachstum der Gelenkmembran, die Zerstörung des Schutzknorpels. Verformung und Verhärtung der Verbindung sind die Gründe für die Einschränkung der Mobilität. Der Schmerz wird stark und das letzte Stadium der Arthritis ist durch Muskelatrophie gekennzeichnet.

Auswahl an Medikamenten gegen rheumatoide Arthritis

Die Wahl der Medikamente gegen rheumatoide Arthritis hängt von der Intensität der Erkrankung und dem Grad der Gelenkschädigung ab. In den meisten Fällen verschreiben Experten eine erhöhte Medikamentendosis, bis die Krankheitssymptome beseitigt sind. Bei der Auswahl von Medikamenten ist es wichtig, ein Medikament zu finden, das Entzündungen so schnell wie möglich lindert, aber gleichzeitig keine Nebenwirkungen verursacht.

Um Komplikationen während der Einnahme von Medikamenten gegen Gelenkarthritis zu überwachen, sollten Patienten unter Aufsicht von Spezialisten stehen und regelmäßig Blutuntersuchungen durchführen. Wenn Anomalien festgestellt werden und einige Nebenwirkungen auftreten, sollten diese beseitigt werden, indem die Dosierung reduziert oder durch ein anderes Medikament zur Behandlung der rheumatoiden Arthritis ersetzt wird.

Bei der Behandlung dieser Gelenkerkrankung werden Arzneimittel verwendet, die mehreren pharmakologischen Gruppen angehören:

  • nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente - NSAIDs;
  • Arzneimittel, die den Verlauf der rheumatoiden Arthritis beeinflussen;
  • Modifikatoren der biologischen Reaktion;
  • Glukokortikoide;
  • Analgetika.

In letzter Zeit wurden Medikamente der neuen Generation zur Behandlung von rheumatoider Arthritis eingesetzt.

Was ist Arthritis? ↑

Dieser Begriff wird als Krankheit bezeichnet, bei der ein Entzündungsprozess in den Gelenken beginnt..

Anfänglich tritt eine Entzündung normalerweise in der inneren Auskleidung des Gelenkbeutels auf (dies wird als Synovitis bezeichnet), wodurch sich eine entzündliche Flüssigkeit in der Gelenkhöhle ansammelt - Exsudat.

Die Ernährung der Gelenkstrukturen genau aufgrund der normalen Synovialflüssigkeit, daher wird das im Beutel angesammelte Exsudat den venösen und lymphatischen Ausfluss aus ihnen erheblich verschlechtern.

Infolgedessen sind alle Elemente, aus denen das Gelenk besteht, am Entzündungsprozess beteiligt:

  • Knorpel;
  • Gelenkbeutelgewebe;
  • die Teile der Knochen, an denen der Knorpel befestigt ist;
  • Bänder;
  • Sehnen.

Arthritis Heilmittel

• Massage unterschiedlicher Intensität • Akupunktur • Verwendung von Zubereitungen nach alten Rezepten, einschließlich aller Arten von Kräutern und Tinkturen.

Jetzt werden wir versuchen, die wirksamsten Mittel zur Behandlung von Arthritis zu kategorisieren, damit Sie bequemer genau die Rezepte auswählen können, die für eine bestimmte Manifestation einer Gelenkerkrankung erforderlich sind. Berücksichtigen Sie auch die alternative Behandlung der rheumatoiden Arthritis, ihre Prinzipien.

Arthrose ist eine ziemlich schwere Krankheit, die von starken Gelenkschmerzen begleitet wird. Da Knorpelgelenke betroffen sind, sind starke Beschwerden in den Ellbogen, Knien und sogar im Becken zu spüren. Es ist wichtig, sofort herauszufinden, welche Medikamente am besten für die Arthrose der Gelenke geeignet sind und was aus zahlreichen Volksrezepten zu wählen ist.

Wie sehr können Sie chinesischen Fonds vertrauen? Laut Experten, zahlreichen Patienten, sind es die chinesischen Medikamente gegen Arthrose, die die maximale Wirkung erzielen. Sie sollten jedoch mit der herkömmlichen Behandlung der Arthrose der Gelenke kombiniert werden, damit das Ergebnis deutlicher wird und nach den nächsten Belastungen stabil bleibt.

Wenn wir beantworten, wie Arthrose zu Hause behandelt werden soll, die Prinzipien eines integrierten Ansatzes definieren, wird es viel einfacher sein, mit der Krankheit umzugehen. Es ist erwähnenswert, dass sich die in Apotheken üblichen Medikamente gegen Arthrose nicht immer rechtfertigen. Weitsichtige Menschen bevorzugen es, sich auf Volksheilmittel gegen Gelenkarthrose sowie auf chinesische Heilmittel gegen Arthrose zu Hause zu konzentrieren.

Ursachen des Auftretens

Experten sagen, dass die Gründe für die Entwicklung von Arthritis folgende sein können:

Darüber hinaus kann Arthritis durch Stoffwechselstörungen, Erkrankungen des Nervensystems und sogar einfachen Vitaminmangel verursacht werden..

Ursachen und Arten von Kniearthritis, Symptome und Behandlung. entzündungshemmende Medikamente und Medikamente helfen bei der Behandlung von Arthritis. Eine rechtzeitige Behandlung der Arthrose ist eine Möglichkeit, schwerwiegende Komplikationen in Form von dauerhaften Schmerzsyndromen im Kniebereich oder einen vollständigen Verlust der Gelenkbeweglichkeit zu vermeiden. Die Stoßwellentherapie ist eine der häufigsten nicht-chirurgischen Behandlungsmethoden: Sie zerstört Salzablagerungen, lindert Schmerzen und erhöht die Beweglichkeit der Gelenke. Es wird verwendet, um den zerstörten Knorpel des Gelenks und seine Schmierung wiederherzustellen und die Geweberegeneration zu stimulieren. Die Verlängerung des Gelenks ist wichtig für 2 und 3 Grad der Krankheit. Ein wesentlicher Nachteil dieser Gruppe von Arzneimitteln ist die langsame Wirkung. Wenn der Schmerz unerträglich ist, wird höchstwahrscheinlich die Verabreichung von nichtsteroidalen Antiphlogistika (NSAIDs) direkt in das Gelenk verschrieben. Structum ist auch ein Monodroge, das Chondroitinsulfat in einer Menge von 250 und 500 mg enthält. Eine gute therapeutische Wirkung bei Gonarthrose bieten auch verschiedene topisch verwendete Arzneimittel. Viele fühlen sich regelmäßig unangenehm kribbeln, schmerzen oder scharf Hexenschuss c. Um die vielen Medikamente zu verstehen, die zur Behandlung der Arthrose verschiedener Gelenke angeboten werden, müssen Sie verstehen, was mit dieser Krankheit im Körper passiert. In Abwesenheit einer Behandlung führt der Entzündungsprozess aufgrund der Bildung von Narben in der Schleimbeutel zu einer Abnahme der Beinbeweglichkeit, Anzeichen von Arthrose (Schmerzen beim Aufwachen, beim Versuch, sich hinzusetzen oder scharf aufzustehen usw.). Eine angemessene Einschränkung der körperlichen Aktivität ist auch eine Maßnahme, um die Entwicklung einer Schleimbeutelentzündung zu verhindern. Auch bei der Verwendung von COX-2-Medikamenten leidet der Magen-Darm-Trakt weniger, aber diese Medikamente wirken aggressiver auf das Herz. Welche Medikamente werden dafür verwendet? Lassen Sie uns detaillierter über die Vor-, Nachteile und Merkmale jeder Gruppe von Arzneimitteln sprechen.

Arzneimittelbehandlung von Arthrose

Ketoprofen ist ein weiteres wirksames Medikament gegen rheumatoide Arthritis, das analgetische, entzündungshemmende und fiebersenkende Wirkungen hat. Darüber hinaus eliminiert Ketoprofen die Blutplättchenadhäsion.

Das Medikament reduziert Schmerzen in den Gelenken in Ruhe und während der Bewegung, lindert morgendliche Steifheit und Schwellung. Durch die Aufnahme kann eine an rheumatoider Arthritis leidende Person den Bewegungsbereich vergrößern, ohne Gelenkschmerzen zu verspüren.

Ketoprofen wird zur langfristigen symptomatischen Behandlung dieses Entzündungsprozesses, bei chronischer Arthritis, Arthrose mit schwerem Schmerzsyndrom verschrieben.

In Form von Tabletten wird das Medikament zur Langzeitbehandlung des Entzündungsprozesses eingesetzt. Ketoprofen wird in Form eines Gels bei unkomplizierten Verletzungen eingesetzt.

Zu Beginn der Behandlung von Arthritis wird Ketoprofen in hohen Dosen verschrieben - 300 mg pro Tag zu den Mahlzeiten. Pro Tag werden 2-3 Dosen des Arzneimittels empfohlen. Für die Erhaltungstherapie werden zu den Mahlzeiten 150-200 mg pro Tag verschrieben.

Ketoprofen hat folgende Kontraindikationen:

  • Magengeschwür und 12 Zwölffingerdarmgeschwür während der Verschlimmerung der Krankheit;
  • schwere Störungen der Leberfunktion;
  • Nierenerkrankung;
  • drittes Schwangerschaftstrimester;
  • Alter bis zu 14 Jahren;
  • Stillen;
  • Dermatosen, Ekzeme;
  • Überempfindlichkeit gegen das Medikament.

Psoriasis betrifft hauptsächlich die Haut, aber manchmal kann sich der pathologische Prozess auf die Gelenke ausbreiten. In diesem Fall entwickelt sich eine Psoriasis-Arthritis. Zu den Arzneimitteln zur Behandlung von Psoriasis-Arthritis gehören NSAIDs, Glukokortikosteroide und Analgetika..

Solche Medikamente werden bei Psoriasis-Arthritis eingesetzt, wie zum Beispiel:

Methotrexat. Es ist eines der am häufigsten verwendeten systemischen Medikamente. Die Standarddosis des Medikaments beträgt 15-20 mg pro Tag für eine Woche. Patienten, die Methotrescat anwenden, sollten regelmäßig die Arbeit und den Zustand von Leber und Nieren überwachen. Wenn die Untersuchung Abweichungen von der Norm ergibt, sollte die Dosierung reduziert oder das Medikament vollständig ausgeschlossen werden..

Cyclosporin. Dieses Medikament wird bei Arthritis der Finger angewendet, die durch Psoriasis verursacht wird. Bei psoriatischen Läsionen von Gelenken und Sehnen wird Cyclosporin in einer Dosierung von 3 mg pro Tag eingenommen. Die medikamentöse Therapie mit diesem Medikament verlangsamt Veränderungen im Knochen- und Knorpelgewebe, die durch Röntgenstrahlen geschädigt werden.

  • Leflunomid. Die Verwendung dieses Arzneimittels wirkt sich günstig auf den Krankheitsverlauf aus. Leflunomid reduziert Arthralgie und Gelenkschwellungen und verlangsamt den Prozess der Knochenzerstörung. Das Medikament wird bei Arthritis der Beine und Arme eingesetzt.
  • Die Verwendung dieser Medikamente bei der Behandlung von Arthritis in den Fingern und Zehen erleichtert dem Patienten das Leben erheblich. Solche Medikamente haben sich bei der Behandlung von Arthritis des Hüftgelenks bewährt -

    Die Behandlungsstrategien für diese Prozesse unterscheiden sich etwas voneinander. Arthritis wird oft als die Krankheit der Jungen bezeichnet.

    Bisher sind verschiedene Arten der Krankheit bekannt. Dies sind reaktive, rheumatoide, psoriatische und Gichtformen..

    In diesem Fall ist eine Gelenkentzündung nur der Beginn eines ernsthaften Prozesses. Ein erfahrener Spezialist sollte Arthritis und Arthrose ausgehend vom menschlichen Zustand behandeln.

    Der erste Schritt besteht darin, die Belastung der Gelenke zu begrenzen. Entzündungshemmende Medikamente werden häufig zur Beseitigung von Arthritis eingesetzt..

    Hormonelle Medikamente spielen eine besondere Rolle. Dies können Salben und Injektionen sein..

    Zusätzlich werden Bewegungstherapie, Diät und Physiotherapie praktiziert. Arthrose wird auch durch Medikamente beseitigt.

    Für die Behandlung von Gelenken setzen unsere Leser Sustalife erfolgreich ein. Angesichts der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit anzubieten..
    Lesen Sie hier mehr...

    Die Arbeit mit jedem Patienten ist ein Schmuckprozess. Denn jede Situation hat ihre eigenen Nuancen, die mit allen verfügbaren Methoden korrekt beseitigt werden müssen.

    Detaillierte Informationen zur Behandlung finden Sie weiter unten..

    Medikamente gegen Arthritis und Arthrose

    Arzneimittel gegen diese Krankheiten sollten sich äußerst positiv auswirken. Besonderes Augenmerk wird auf Medikamente gelegt, die Schmerzen, Schwellungen beseitigen und den Entzündungsprozess beseitigen können..

    Für diese Zwecke werden häufig Salben, Injektionen, Zäpfchen und sogar entzündungshemmende homöopathische Präparate verwendet. Es gibt bestimmte Medikamente gegen Arthritis und Arthrose, die am häufigsten verwendet werden: Voltaren Rapid, Apranax, Artrotek, Dexalgin 25, Diclofenac und Diclonac.

    • Voltaren Rapid. Das Werkzeug wird während der Mahlzeiten verwendet. Für Erwachsene beträgt die zulässige Dosierung 2-3 mal täglich 20-25 mg. Dieses Medikament hilft, Entzündungen zu reduzieren, Schmerzen zu lindern und die Körpertemperatur zu senken. Der Hauptwirkstoff ist Diclofenac. Daher ist es strengstens verboten, es für Menschen mit Intoleranz zu verwenden. Babys, junge Mütter und schwangere Mädchen fallen unter die Kategorie "Verbot". Es ist unmöglich, das Mittel gegen Asthma bronchiale und Hämatopoese zu verwenden. Mögliches Auftreten: Übelkeit, Erbrechen, Kolitis, Schwäche und allergische Reaktionen.
    • Apranax. Das Mittel wird intern eingenommen, es ist ratsam, dies während des Essens zu tun. Die Dosis beträgt zweimal täglich 0,5 bis 0,75 mg. Die Dosierung hängt von der Schwere der Erkrankung ab. Von der Verwendung des Arzneimittels wird bei Menschen mit Naproxen-Intoleranz dringend abgeraten. Die Risikogruppe umfasst junge Mütter, schwangere Mädchen, Kinder und Menschen mit eingeschränkter Leber- und Nierenfunktionalität. Das Tool kann zur Entwicklung negativer Reaktionen der Organismen führen. Dazu gehören häufig Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Juckreiz und Brennen..
    • Artrotek. Das Tool wird 2-3 mal täglich mit einer Tablette verwendet. Es ist ratsam, dies während des Essens zu tun, Sie sollten es nicht kauen. Der Wirkstoff ist Diclofenac, daher kann er bei Überempfindlichkeit nicht angewendet werden. Die wichtigsten Kontraindikationen sind: Schwangerschaft, Stillzeit, Blutungen aus dem Magen-Darm-Trakt. Das Mittel kann zu Nebenwirkungen führen. Dies ist Übelkeit, Erbrechen, häufig Blähungen, Durchfall, allergische Reaktionen und Kopfschmerzen.
    • Dexalgin 25. Um die Absorption zu beschleunigen, wird empfohlen, das Mittel eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten anzuwenden. Normalerweise beträgt die Dosis dreimal täglich 25 mg. Wenn die Schmerzen stark sind, verwenden Sie 6-mal täglich eine halbe Tablette (12,5). Der Wirkstoff ist Dexketoprofen. Es lohnt sich nicht, das Medikament bei Menschen mit Überempfindlichkeit zu verwenden. Es sollte auch nicht von schwangeren Frauen, Menschen mit Asthma bronchiale und Colitis ulcerosa angewendet werden. Nebenwirkungen wie Sodbrennen, Schlafstörungen, Kopfschmerzen und allergische Reaktionen sind nicht ausgeschlossen..
    • Diclofenac. Das Medikament wird bis zu dreimal täglich, jeweils eine Tablette, eingenommen. Informationen zur Dosierung erhalten Sie von Ihrem Arzt. Die Risikozone umfasst Menschen mit Magengeschwüren sowie Leber- und Nierenerkrankungen. Mögliche Nebenwirkungen aus dem Magen-Darm-Trakt und allergische Reaktionen.
    • Diklonak. Das Werkzeug wird während oder nach einer Mahlzeit verwendet. Genug 25-50 mg 2-3 mal am Tag. Wenn die gewünschte therapeutische Wirkung erreicht ist, wird die Dosis angepasst. Ein ausgeprägter Effekt wird durch Diclofenac erzielt. Es sollte nicht von schwangeren Frauen, Kindern, Menschen mit eingeschränkter Nieren- und Leberfunktion angewendet werden. Kann Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, Schläfrigkeit und allergische Reaktionen verursachen.

    Arthritis-Behandlung

    Nur eine schnelle und qualitativ hochwertige Behandlung hilft, Gelenkveränderungen vorzubeugen. Um mögliche Behinderungen zu vermeiden, ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren, um die geringsten Beschwerden im Gelenk zu erhalten..

    Eine frühzeitige Diagnose erkennt die Krankheit im ersten Stadium und lässt sie sich nicht verschlimmern. Medikamente werden zur Behandlung von Arthritis eingesetzt, therapeutische Gymnastik ergänzt die Therapie.

    Antibiotika sind weit verbreitet. Es ist besonders wichtig, sie in der infektiösen Form der Krankheit zu verwenden..

    Ein gut gewählter Kurs wird das Problem schnell beseitigen. Eine entzündungshemmende Behandlung wird ebenfalls aktiv eingesetzt..

    Es ist wichtig, Entzündungen aus dem Gelenk zu entfernen und Schmerzen zu lindern. In diesem Fall werden Gele und Salben wie Diclofenac und Fast Gel zur Rettung kommen..

    Wollsocken oder -handschuhe aus natürlichem Schaffell oder Hundehaar verstärken die Wirkung. Medikamente wie Teraflex und Artron Hondrex helfen bei der Wiederherstellung des Knorpelgewebes.

    Während der Remissionszeit verschreibt der Arzt spezielle Gymnastik. Machen Sie die Übungen im Liegen oder im Pool.

    Sie helfen, Schmerzen und Beschwerden zu lindern. Eine therapeutische Ernährung spielt eine wichtige Rolle.

    Es ist notwendig, den Körper mit Antioxidantien und Vitamin E zu sättigen. Alternative Methoden sollten nicht ignoriert werden..

    Weitere Details werden unten angegeben.

    Arthrosebehandlung

    Es gibt verschiedene Methoden, um Arthrose zu beseitigen. Nicht-medikamentöse Behandlungen, Medikamente, traditionelle Medizin und Chirurgie sind weit verbreitet.

    Die richtige Diagnose ermöglicht die Verschreibung einer qualitativ hochwertigen Behandlung für Arthrose. Es ist notwendig, die Krankheit umfassend und für eine lange Zeit zu beseitigen..

    Hierzu wird für jeden Patienten ein individuelles Schema ausgewählt..

    Drogenfreie Behandlung. In der Anfangsphase ist es durchaus möglich, ohne die Hilfe von Drogen auszukommen..

    Es ist wichtig, richtig zu essen. Übergewicht erzeugt nur zusätzlichen Druck auf die Gelenke..

    Es ist notwendig, einen gesunden Lebensstil zu führen und das betroffene Gelenk nicht zu überlasten. Die Art der Arbeit und Ruhe muss unbedingt eingehalten werden.

    Wenn Sie übergewichtig sind, wird empfohlen, es zu reduzieren. Durch die Normalisierung des Stoffwechsels kann das Gewicht wieder normalisiert und die Belastung der Gelenke verringert werden.

    Physiotherapieübungen, physiotherapeutische Methoden sind weit verbreitet. All dies basiert auf der Durchführung bestimmter Übungen..

    Massage hilft auch sehr.

    Medikamente. Diese Methode führt zur Beseitigung der Krankheit.

    Die Auswahl an Medikamenten zur Beseitigung von Arthrose ist nicht so groß. Insgesamt werden zwei große Gruppen von Arzneimitteln unterschieden..

    Dies sind symptomatische Mittel, die Schmerzen und Entzündungen lindern können. Bei der Verwendung verschwinden unangenehme Symptome in kurzer Zeit..

    Dazu gehören Salben und Tabletten. Sie benutzen sie für 2 Wochen.

    Chondroprotektoren sind ebenfalls weit verbreitet. Detaillierte Informationen zu bestimmten Arzneimitteln werden nachstehend aufgeführt..

    Die Behandlung von Arthritis und Arthrose muss mit der Umsetzung spezieller Regeln beginnen. Der erste Schritt besteht darin, die Ordnung des Lebens und der Ernährung festzulegen..

    Es wird empfohlen, die Nahrungsaufnahme anzupassen. Es ist ratsam, die Ernährung mit Gemüse und pflanzlichen Lebensmitteln zu verdünnen..

    Fleisch schneiden. Salziges Essen sollte in den Hintergrund treten, sein erhöhter Gehalt im Körper kann zur Ablagerung von Salz in den Gelenken führen, was nicht akzeptabel ist.

    Arthrose und Arthritis sollten gemäß den Empfehlungen der WHO behandelt werden. Essen sollte also nicht zur Gewichtszunahme beitragen..

    Wenn eine Person übergewichtig ist, lohnt es sich, Gewicht zu verlieren. Alkoholkonsum sollte ebenfalls vermieden werden.

    Es ist unbedingt erforderlich, morgens körperliche Übungen zu machen und Übungen zu machen. Schwimmen ist großartig.

    Achten Sie auf therapeutische Bäder, die entzündungshemmend sind. Sie können Eukalyptus, Johanniskraut und Sandelholzöl hinzufügen.

    Am Morgen können Sie sich mit Essig waschen, der aus Früchten hergestellt wird. Dieser Vorgang muss korrekt durchgeführt werden..

    Man sollte sich nur zum Herzen hin waschen.

    Wie bereits erwähnt, wird die übliche Belastung der von Arthrose betroffenen Gelenke zu einer Belastung des Knorpels. Achten Sie daher vor Beginn der Behandlung darauf, diese Belastung zu verringern..

    Wenn Sie beispielsweise an Arthrose des Knies leiden, können Sie beim Gehen einen Stock verwenden und spezielle Fixierungsvorrichtungen - Bremssättel - anbringen, die diese Belastung minimieren..

    Es ist auch unmöglich, die Last vollständig zu entfernen. Befestigen Sie es beispielsweise mit einem Verband und bewegen Sie Ihre Finger überhaupt nicht, wenn in diesen Gelenken Knorpel zerstört wird.

    Warum? Gelenkknorpel kann sich nur ernähren, wenn er sich in diesem Knochengelenk bewegt: Er wirkt wie ein Schwamm und nimmt Nährstoffe aus der Gelenkflüssigkeit auf, wenn die Knochen zusammenlaufen und dann auseinander gehen.

    Das Vermeiden von Bewegungen ist daher falsch. Sie müssen nur mit Unterstützung verschiedener Geräte dosiert werden.

    Es ist auch notwendig, die Belastung des Gelenks zu verringern, insbesondere wenn es um Knöchelerkrankungen geht (es hat eine der größten Belastungen beim normalen Gehen). Sie müssen Übergewicht loswerden und sich weiter an die richtige Ernährung halten.

    Auch die Massage des Gelenks und die manuelle Therapie sind eine wunderbare Hilfe bei der Behandlung: Auf diese Weise fließt mehr Blut zur "kranken" Kapsel, sie beginnt sich schneller zu erneuern und die Flüssigkeit, die sie produziert, zu erneuern.

    Dadurch erhält der Knorpel eine bessere Ernährung. Ein "aber": Diese Arten der manuellen Exposition (wie andere thermische Verfahren) sind bei Vorhandensein eines akuten Entzündungsprozesses nicht anwendbar.

    Daher werden zuerst jene Medikamente verwendet, die Entzündungen reduzieren, und erst dann wird eine Massage angewendet..

    Alle zur Behandlung verwendeten Medikamente werden je nach Expositionszweck in mehrere Gruppen eingeteilt:

    Es Ist Wichtig, Über Gicht Wissen

    Pathologien und Bedingungen, für die Sie nicht verwenden könnenDie häufigsten unerwünschten Symptome